Hilfe ! Teilzeit auf Lohnsteuerklasse 5 oder Mini Job ?

    • (1) 26.05.18 - 21:19

      Hallo ich bin Mama von zwei Kids und arbeite zur Zeit als Reinigungskraft auf 450 Euro . Ich könnte in meiner Firma Stunden aufstocken und als Kassiererin arbeiten. Das heißt ich müsste beide Jobs machen und könnte dann auf Lohnsteuer arbeiten. Oder hätte die Wahl den Job als Reinigungskraft an den Haken zu hängen und nur den Job als Kassierin zu machen dann aber auf 450Euro Basis. Ich bin total hin und her gerissen. Wie ergeht es euch in Lohnsteuerklasse 5 ??? ..man hat ja so viele Abzüge 😑

      • Mehr Stunden bedeutet auch Mal mehr Rente. LG

        Hallo,

        Niemand zwingt dich zur 5 du kannst auch zusammen mit deinem Mann jeweils die 4 nehmen. Dann sind die Abzüge auch gleichmäßiger verteilt. Und für deine Rente ist es auch besser oder zahlt dein Mann von seinen gesparten Abzügen in deine Rentenkasaae ein?

        Gruß Sol

        Die Steuerklassen sind unnötig und verwirren nur, siehe Ausgangsfrage. Es wird Zeit, sie abzuschaffen.

        Aber nun zur Frage: da die Steuerklasse 5 angesprochen wurde, gibt es einen Ehepartner in Steuerklasse 3. Somit wird zur Steuerermittlung das Gesamteinkommen berücksichtigt. Je nach Höhe des bisherigen zu versteuernden Einkommens kann es sein, dass bei einem Verdienst über 450 Euro am Ende weniger übrig bleibt als aktuell. Hinzu kommen noch die Sozialabgaben, wenn auch bis 850 Euro anteilig.
        Die Frage ist also nicht, wie es anderen in Steuerklasse 5 ergeht, sondern ob der Steuersatz der eigenen Familie so hoch ist, dass sich ein Wechsel überhaupt nicht lohnt.
        Die Rechnung lässt sich mit Excel recht simpel aufbauen und für verschiedene Beträge vergleichen. Dann sieht man, ab welxhem Betrag man besser dasteht als mit einem 450 Euro Verdienst.

      • Alles ist besser als ein 450€-Job. Denk an deine Rente! Zudem bist du flexibler nach und nach immer weiter aufzustocken. Ich würde die Chance ergreifen!

        • Hallo Danke für deine Antwort ja klar muss ich auch an meine Rente denken. Nur hab ich gerade mal 160 Euro mehr das Bruttogehalt nicht so viel ist . Und ich würde gerne eigentlich davon ab als Reinigungskraft zu arbeiten..aber so müsste ich ja beides machen sauber machen und Kasse um überhaupt höher zu kommen von den Stunden. Hmmm

          • Aber vielleicht kannst du nach und nach ganz in die Kasse wechseln nur eben nicht sofort. Richtig auf Lohnsteuerkarte zu arbeiten erscheint mir da dauerhaft flexibler.

            • Ja das wäre schön bin halt auch lange raus was das kassieren angeht . Habe vor meinen Kindern als Kassierin gearbeitet. Aber ich denke auch man lernt ja immer wieder dazu. Ich war halt am überlegen nur Kasse zu machen dann bin ich ich auch schon mal drin. Aber wie gesagt wäre halt dann nur auf 450Euro Basis. So muss ich in den sauren Apfel beißen und meine Stunden fürs Reinigen zusätzlich machen. Mir fällt die Entscheidung nicht so einfach 😫

              • Mach einfach beides. Das ist ja nichts was in Stein gemeißelt ist, falls es doch nicht geht gibst du den Teil mit der Kasse halt wieder ab!

                Aber du wirst sehen : es wird funktionieren, ist auch gut für das Selbstbewusstsein gut :-)

                • 😁Oh ja dem Selbstbewusstsein tut es bestimmt gut. Mein Mann sagt nicht das es mir nachher zu viel wird . Aber vielleicht muss ich es ausprobieren.. Lieber wäre mir ja nur Kasse und das putzen würde weg fallen.. Ich hab ja noch eine Nacht um drüber zu schlafen 🙄Morgen früh will ich dann ins Büro vom Chef

      Definitiv Sozialversicherungspflichtig arbeiten!
      Du musst doch auch an die Rente denken.
      UND: die Steuerklasse spielt im Grunde keine Rolle.
      Am Ende des Jahres wird die Steuererklärung gemacht und nach verrechnet.
      Entweder bekommt ihr was wieder oder ihr zahlt was zurück.

      Was bekämst du denn netto raus, bei wie viel Stunden?

Top Diskussionen anzeigen