BV

    • (1) 29.05.18 - 20:08

      Guten Abend,
      mich würde interessieren warum und ab wann ihr ein BV ausgesprochen bekommen habt?
      Da gehen die Meinungen ja soweit auseinander.

      • Hallo,

        also ich habe damals und jetz so gut wie sofort nach Bekanntgabe meiner Schwangerschaft ein BV vom AG ausgesprochen bekommen. Ich arbeite im ambulanten Intensivpflegebereich in einer Wohngemeinschaft im 2-Schichtsystem zu je 12 h.

        So weit ich weiß stellt das AG aus, wenn er während der Schwangerschaft keinen angemessenen Arbeitsplatz gewährleisten kann. Wenn dein Leben oder das des Kindes aus medizinischer Sicht gefährdet ist, erhältst du ein BV dich den FA.

        (3) 29.05.18 - 20:21

        Ich arbeite beim Zahnarzt. Ich habe nach 4 Monaten ein Bv bekommen. Ich wurde vom Behzimmer an die Rezeption versetzt. Als wir eine neue Mitarbeiterin für das Behzimmer hatten, hat mich mein Chef gefragt, ob ich zuhause bleiben möchte um meine SS zu genießen 😁 da ich nur fürs Telefon zugebrauchen war, habe ich das Angebot gerne angenommen 😊

        (4) 29.05.18 - 20:21

        Mein Chef hat mir eins in der 7 ssw ausgesprochen bzw ohne mein Wissen eingeleitet, weil ich krank geschrieben war.

        Ich war im Einzelhandel und habe im Obst und Gemüse gearbeitet. Da das leichteste 6 Kilo waren, wollte ich das nicht mehr. Da ich durch das heben sehr große Schmerzen bekommen habe (lediglich mutterbänder) Fa schrieb mich krank. Nachdem mich meine Chefin wieder nicht raus nehmen wollte (Stellvertretung) hab ich ihr die zweite in die Hand gedrückt und gesagt entweder man nimmt mich raus oder es kommen weitere. Mein Chef ließ sofort mich ins bv setzen. Seine Aussage andere können ja auch das Obst und Gemüse machen, ja die haben auch immer einen jungen da gehabt etc. Ich nicht. Sollte dazu noch leergut, kolo, und Kassen Information machen (bei bruch muss ich hinter in mopro etc) das wären teilweise 7 Std und Gute 50 km die ich gelaufen bin. An die Kasse dürfte ich nicht. Somit legte ich mit meinen Chefs an. Und prompt war ich weg.

        Lg

      • (5) 29.05.18 - 20:25

        Ich hatte in der ersten Schwangerschaft ein BV (individuelles) von meinem Gym bekommen, weil ich frühzeitig Wehen hatte, welche stressindiziert waren. Kam für mich sehr plötzlich, aber es war wirklich sinnvoll, da ich dann noch bis kurz vor ET kam.

        Arbeite im Kiga. Sofort mit Bekanntwerden der SS fällt man bei uns ins sofortige vorläufige BV. Nach dem Termin beim Betriebsarzt dann meist ein dauerhaftes BV wg. fehlender Immunität bzw. Gefährdungsbeurteilung im Kiga.

      • Ich bin Erzieherin und war sofort im BV auf Grund von negativen Ergebniss bei Cytomegalie und Ringelröteln! BV bekommt man wenn der Arbeiteber dir keinen geeigneten Arbeitsplatz zur Verfügung stellen kann! Oder vom Arzt wenn es um deine oder die Gesundheit deines Babys geht!

        (8) 29.05.18 - 20:30

        Huhu. In der ersten ss hatte ich bei 28/0 frühwehen mit lungenreife. Wehenhemmer per Tropf usw.
        In der 2. Ss hatte ich dann bei 17/0 leichte kontraktionen (ohne Wirkung) die FA hat mich daraufhin wegen der Vorgeschichte beim 1. Kind (Sind nur 1,5 Jahre auseinander) direkt ins bv geschickt und das trotz bürojob.
        Liebe Grüße

        (9) 29.05.18 - 20:38

        Danke das ihr alle so offen erzählt.
        Ich bin in der 11 SSW und mir gehts momentan auch nicht gerade gut,aber ich bin "nur" im Einzelhandel.

        • (10) 29.05.18 - 20:40

          Da kann es aber auch zum BV kommen wenn du länger als ich glaube ca. 3 Std. an Stück stehen musst! Weiß es aber nicht genau!

          • Nein, in dem Fall, dass sie regelmäßig länger als 4 Stunden STEHEN müsste, muss der AG ihren Einsatzbereich entsprechend anpassen oder sie umsetzen aber nicht komplett nach Hause schicken.
            Während der Schwangerschaft hat man immer das Recht, auf Pausen bzw., sich mal zwischendurch hinzulegen.

        (12) 29.05.18 - 20:54

        Hallo, also ich habe bis zum Mutterschutz auch im Einzelhandel gearbeitet und hatte ein Beschäftigungsverbot, welches meine Arbeitszeit auf max. 4 Stunden am Tag beschränkt hat (aber erst ab dem fünften Monat). Das habe ich bekommen, weil unser Laden sehr sehr klein ist und ich somit immer bewegungsarm stehen musste, was man ab dem fünften Monat nicht mehr darf. Das war aber auch vollkommen okay so. Ganz rausnehmen wäre echt übertrieben gewesen. Bis dahin habe ich auch ganz normal Vollzeit gearbeitet. Allerdings musst du, wenn du ständig stehst, jederzeit die Möglichkeit haben, dass du dich hinsetzen oder -legen kannst. Ansonsten kann das auch zu einem BV führen.
        Liebe Grüße

    (13) 29.05.18 - 21:14

    Hi.Bin Krankenschwester auf der Cardiologie und da habe ich ein sofortiges BV bekommen.Habe aber auf Grund von vielen krankheitsfällen von den Kollegen zu dem Zeitpunkt aber noch die Woche (Mi.-Fr.) zu Ende gearbeitet und bin dann ins BV gegangen.
    LG Alina mit Marlon an der Hand (5 Monate alt)

    (14) 29.05.18 - 21:15

    Manche schreiben Sie hatten Blutungen oder manch andere wegen Fehlgeburten.Ist das auch Risiko oder inwiefern zählt das dazu?Oder wenn man bestimmte Krankheiten hat.

Hallo
Hab bv in der 8ssw vom gyn bekommen, da mein großer Sohn ein Frühchen war und ich eine gmh Verkürzung habe. Arbeite in einer Bäckerei, deshalb hat Frauenarzt gesagt, das stehen nicht gut ist. Bei meinem ersten Kind bin ich bis zum Schluss arbeiten gegangen. Jetzt war das bv auch besser habe in der 23 ssw eine cerclage bekommen. Und darf keinen Haushalt usw machen hab dann eine Haushaltshilfe bekommen. Ab Donnerstag soll ich wieder alles selber machen, da wir jetzt fast in der 36 ssw sind und da darf das Baby dann kommen und deshalb wird jetzt dann nicht mehr geschont LG mit Sohn 3 Jahre an der Hand und Baby girl inside 35 ssw

(17) 29.05.18 - 22:11

Habe sehr früh(7.Ssw glaube ich) das BV von meinem AG ausgesprochen bekommen.
Muss bei der Arbeit mit Gartengeräten arbeiten (schwerer Laubbläser,Freischneider,Heckenschere) und immer mal wieder auf Leiter steigen. Im Winter hätte ich Winterdienst machen müssen (Nachts und dann die 50Kilo Säckw Salz laden).
Und noch viel anderes,was einfach nicht mit dem MuSchugesetz kompatibel gewesen wäre.
Von daher...

Lg

(18) 30.05.18 - 08:07

Eigentlich gibt es keine „Meinungen“ zu einem BV. Dafür gibt es Vorschriften für den AG und auch den FA.

(19) 30.05.18 - 14:12

Aufgrund einer OP (Früher totaler Muttermundverschluss+Cerclage) und das wegen Spätabort in der vorherigen Schwangerschaft mit meiner Tochter.Außerdem hatte ich eine Gebärmutterhals Verkürzung.Deswegen individuelles BV in der 15 SSW.LG

(20) 30.05.18 - 17:50

Indivduelles BV vom FA aufgrund Plazenta vorm Muttermund, sturzblutungen, verkürztem GMH, vorzeitigen wehen. Am Ende Frühgeburt 30 ssw trotz absoluter schonung und nur liegen .
Alles Gute

  • (21) 31.05.18 - 11:36

    Ich hätte jetzt vom meinem Arzt ein vorläufiges BV bekommen, da ich ständig einen harten Bauch habe und dann nicht laufen kann! Er hätte es dann aufgehoben wenn sie das gebessert hat! Und bei meiner ersten SS hat mein Arzt mir ein Attest gegeben damit ich nicht länger als 4 Stunden sitzen muss! Es gibt schon viele Möglichkeiten und Ausnahmen!

Ich arbeite in der Gastronomie und habe die Schwangerschaft in der 10.Ssw bekannt gegeben. Mein Arbeitgeber hat sich sehr gefreut und wir haben beschlossen das wir es noch niemandem sagen, ich aber sehr auf mich achte und nichts mache was ich nicht mehr darf.

Die Schwangerschaft wurde dann auch sofort gemeldet und zwei Tage später stand dann schon die Gewerbeaufsicht im Betrieb und hat meinen Arbeitsplatz unter die Lupe genommen. Und die haben dann auch entschieden das ich auf meinem Arbeitsplatz in der Küche nicht mehr eingesetzt werden darf. Einen anderen Platz gab es leider nicht und Büroarbeit war auch nicht genug da. Und dann musste ich leider zu Hause bleiben.:-(

Fand ich total doof, denn rumsitzen ist so gar nicht meins.

Top Diskussionen anzeigen