Wieviel darf mein im elteengeldbezug dazu verdienen

    • (1) 07.06.18 - 17:36

      Hallo,
      Wisst ihr wieviel Geld ich im Monat im elteengeldbezug dazu verdienen darf, ohne das es angerechnet wird?
      Ich bin Erzieherin u werde 1 Jahr Elterngeld beziehen.
      Nun hab ich ein von Angebot bekommen. Ich könnte für 6 Std im Monat eine Spielgruppe leiten. Jeweils 1.5 Std die Woche u ich würde ca 120 Euro dafür bekommen.

      Dürfte ich das Geld behalten? Muss ich es überhaupt angeben?

      Lieben Gruß
      Dani 34 ssw

      • Hallo Dani, einen Freibetrag gibt es nicht. Du darfst so viel dazu verdienen wie du möchtest, allerdings dürftest du max. 30 Std/Woche arbeiten. Da bleibst du ja easy darunter. Du musst den Zuverdienst auf jeden Fall angeben, er wird dir aber nicht 1:1 abgezogen, sondern verrechnet. Sprich: Es wird geschaut wieviel Einkommen dir vom ursprünglichen Einkommen nun noch tatsächlich entgeht und darauf gibt es dann nur noch die 65%.

        Beispiel:

        Vor der Geburt hattest du immer 1000€ netto und würdest daher 650€ Basiselterngeld bekommen.

        Jetzt verdienst du aber 120€ im Monat dazu, also entgegen dir 1000€-120€=880€. Nur auf diese 880€ bekommst du jetzt die 65% Elterngeld, also 572€.

        Du bekommst in meinem Beispiel zwar 78€ weniger Elterngeld, hast ja aber deine 120€ monatlich und somit immernoch ein Plus von 42€/Monat zur Verfügung.

        Ich würde es an deiner Stelle für die gute Chance auf jeden Fall trotzdem machen, auch wenn es sich weniger finanziell lohnt!

        Oder du denkst über ElterngeldPlus nach? Da verhält es sich dann anders, das kann ich aber nicht erklären:-)

        • Deine rechnung ist übrigens auch an anderen Stellen noch ungenau, es wären bei 1000 Euro z.B. 67% ;)

          Dann die Werbungskostenpauschale bei beiden Malen abziehen, was zwar die Differenz nicht verändert, aber das ursprüngliche Elterngeld und den Prozentsatz (wären dann ja sogar 71%).

          Aber das Prinzip ist ja eher wichtig, das man das versteht und das stimmt eben so, wie von dir genannt.

          • Stimmt :-) wollte es möglichst ein brach halten. Aber ich bei n auch nicht ganz so auf der Höhe wie du, daher schätze ich deine Ratschläge :-). Morgen gehe ich auch nochmal zur Elterngeldstelle, weil mir beim vorausfüllen des Antrages auch noch so einige Fragezeichen bleiben.

      83,33 Euro darfst du ohne Anrechnung dazuverdienen, weil ja immer die Werbungskostenpauschale abgezogen wird.

      Guck aber mal, über was für einen Träger die bezahlt wirst, evtl. geht das mit der Übungsleiterpauschale und da wären dann 2400 Euro im Jahr frei, die nicht angerechnet werden.

    Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen