Wiedereinstieg in Beruf nach Elternzeit

    • (1) 09.06.18 - 12:42
      Inaktiv

      Hallo ihr Lieben,

      Mich beschäftigen 2 Fragen und vielleicht hat/ hatte jemand eine ähnliche Situation.

      mein 2. Kind kam in der EZ von Kind 1. Ich hatte die EZ zum neuen Mutterschutz gekündigt. Sind diese restlichen Monate verfallen oder kann ich die an die EZ von Kind 2 dran hängen? (Die Monate zu übertragen hatte ich nicht beantragt!)

      Nun habe ich die Zusage, dass Kind 2 zum 2 . Geburtstag in den Kindergarten gehen darf. 
      Jetzt überlege ich was besser ist, 3 . Jahr EZ nehmen und Teilzeit arbeiten (20-30 Std./Woche) oder 3. Jahr EZ aufheben? 
      Wenn ich ohne das 3  Jahr EZ wieder arbeiten ginge, müsste ich meinen Vollzeit-  Arbeitsvertrag ändern lassen auf 50-75% (weiß ja noch nicht, wie das mit den Kindern klappt). Also tendiere ich zu Teilzeit im 3. Jahr EZ.

      Und zu guter letzt:
      Wo kann man sich ausrechnen lassen, wieviel Std.Zu arbeiten am "schlausten" ist bezüglich Steuer, Abgaben usw? Bin Lohnsteuer 1.

      Danke für Denkanstöße und Hilfe.

      Liebe Grüße,
      m.

      • (2) 09.06.18 - 13:45

        HI

        hast Du Deine erste Frage nicht schon selber beantwortet?
        Ich würde im 3. Jahr TZ in EZ arbeiten, und dann kannst ja noch immer überlegen ob Du nach dem Jahr wieder Deine VZ-Stelle nimmst oder die Stunden reduzierst.

        Und ausrechnen geht doch einfach online - oder was meinst Du?

        Ich hab mir da nie was ausrechen lassen #kratz
        100% Arbeitszeit vor Kind 1 und nach Kind 1, 80% nun mit 2 Kindern (und Steuerklasse1)

        VG

Top Diskussionen anzeigen