Rente nach Genesung

    • (1) 14.06.18 - 22:02

      Guten Abend,
      ich weiß garnicht ob ich hier richtig bin aber dennoch versuche ich mal mein Glück.
      Gibt es hier jemanden der frührente bezöge hat (unbefristet) und ihm diese durch zb. Verbesserung seiner Gesundheit wieder entzogen wurde? Habe dieses „Problem“ gerade in der Familie.
      Das so etwas geht weiß ich, ich würde mich diesbezüglich gerne mit jemandem austauschen.

      Liebe Grüße

      • Es gibt keine Frührente mehr. Was Du meinst, ist eine Erwerbsminderungsrente, entweder eine teilweise oder eine volle. Die ist normalerweile immer erst mal befristet, meist 2 mal, bis sie unbefristet ausgestellt wird. Bei Krebserkrankungen ist sie meist auf 5 Jahre befristet. Der Sinn ist, dass der Rententräger hofft, dass sich die Erkrankung wieder bessert und der Versicherte wieder arbeiten kann. Soll der Betroffene jetzt in eine Reha gehen? Dort würde dann in einem Sozialmedizinischen Gutachten der jetzige Gesundheitszustand neu beurteilt werden und eine Empfehlung an den Rentenversicherungsträger gegeben. Es kann auch sein, dass der Betroffene nur zu einem sozialmedizinischen Gutachten soll. Dort wird dann gesagt, ob und wie der Betroffene wieder arbeiten kann und ob noch Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (z.B. Umschulung) empfohlen werden. Die müsste dann der Betroffene bei der DRV beantragen, dann würde sich ein Rehaberater bei ihm melden.

        • Ja stimmt, es nennt sich nicht mehr Frührente.
          Ja zu Anfang war es wohl befristet aber nun nicht mehr.
          Jetzt herrscht folgendes Problem das der Sozialberater im Krankenhaus nahe gelegt hat keine Reha zu machen da die Rentenversicherung da Wind von bekäme und ggf. Wieder eine Eingliederung ins Arbeitsleben stattfindet.
          Macht für mich aber alles irgendwie kein Sinn.
          Es geht nicht um Krebs, sondern um eine Organtransplantation.
          Danach gibt es zahlreiche Dinge im Privatleben zu beachten, welcher Arbeitgeber bürgt sich denn so etwas auf und kann auf alle Dinge achten?
          Macht es evtl Sinn bei der Rentenversicherung und kk anzurufen? Ggf. Auch anonym?

          • Am sinnvollsten ist es, wenn Ihr Euch an den VdK wendet. Die kennen sich sehr gut mit dem ganzen Sozialrecht aus und helfen Euch auch, die beste Lösung zu bekommen.
            Noch etwas: ich arbeite in einer Reha-Klinik. Und wir haben immer wieder Patienten mit einer EM-Rente, die von uns nochmals begutachtet werden. Und wir versuchen da schon, den Weg zu finden, der für den Patienten selbst der beste ist. Wenn die EM-Rente berechtigt war, dann empfehlen wir die auch weiterhin. Meist schauen wir uns die Patienten so gründlich an, dass wir sogar noch mehr Krankheiten finden...

Top Diskussionen anzeigen