Elterngeld Kürzung wegen fehlender Gehaltsabrechnungen

    • (1) 19.06.18 - 12:36

      Wie es im Betreff schon steht, erhalte ich nicht mein volles elterngeld weil mir einige Gehaltsabrechnungen fehlen. Ich war auch schon vor Gericht und habe einen vollstreckbaren Titel erhalten, mein Arbeitgeber hat aber seine Praxis verkauft und wo er ist weiß keiner. Alle vermuten dass er sich ausm Staub ins Ausland gemacht hat. Kann ich mir auch gut vorstellen weil er hier nur noch Feinde hat und viele Schulden gegenüber vielen Leuten.
      Ich hatte mit der elterngeldstelle telefoniert (mit einer Dame, die für meine Unterlagen zuständig ist) sie hatte mir vorgeschlagen evtl die Kontoauszüge zuzuschicken. Anhand den Kontoauszügen kann ich ja nachweisen dass ich Gehalt bekommen habe und es war ja auch immer dasselbe Gehalt. Naja ich erfuhr etwas später dass sie wohl mit ihrer vorgesetzten wohl gesprochen hat und die meinte er würde nicht gehen. Vor kurzem habe ich aber hier im forum erfahren, dass es bei anderen Landkreisen wohl doch ohne Probleme so funktioniert. Morgen ist die vorgesetzte vom Urlaub da und dann will ich sie nochmal fragen. Habt ihr irgendwelche Tipps was ich ihr sagen kann dass ich doch mein volles elterngeld bekomme was mir natürlich auch mit recht zusteht. Ich seh es einfach nicht ein für den Fehler meines Arbeitgeber gerade zu stehen. Er hat und bereitet mir immer noch unheimlich viele Probleme und ich sehe es einfach nicht ein!! Es handelt sich um 200 Euro mehr pro Monat. Das ist schon einiges und es steht mir doch zu!!!!! Das regt mich ja so auf :-(. Ich hab einfach Angst dass sie morgen wieder sagt ne es geht nicht und fertig weil es ihr ja egal sein kann. Ich habe auch immer versucht denen zu helfen aber mehr geben kann ich ja auch nicht. Ich habe ja nicht mehr als die Kontoauszüge. Vllt arbeitet ja sogar jemand bei der elterngeldstelle und kann mir dazu auch was schreiben?
      Ich bin um jede Hilfe dankbar.
      Liebe Grüße

      • Hallo.

        Was ist mit der Lohnsteuerbescheinigung. Hast du die noch, oder andere Lohnscheine?

        LG

        • Die lohnsteuerbescheinigung die man normalerweise immer mit der dezemberabrechnung erhält habe ich natürlich auch nicht bekommen. Ich habe nur die Gehaltsabrechnungen von Januar bis einschließlich April und ab Mai fehlen die mir. Es geht um das Jahr 2017. Meine Tochter ist im Dezember geboren.
          Ich hatte immer die Hoffnung dass wenn ich den vollstreckbaren Titel vom Gericht habe ich die Abrechnungen schon bekommen werde aber da wusste ich auch nicht dass er seine Praxis verkauft und dann verschwindet. Nun weiß ich dass ich die Abrechnungen nie sehen werde und sehe es nicht ein dass ich mit dem elterngeld weniger nun so leben muss.
          Ich habe schon überall versucht irgendwie meine Abrechnung zu erhalten aber es gibt keine Möglichkeit. Achja und er hatte auch seit Mai keinen Steuerberater mehr. Sonst hätte ich ja direkt die Abrechnungen vom Steuerberater bekommen aber die wurden noch nicht mal erstellt gar nichts. Er hat auch bis zum Verkauf einfach alles schleifen lassen, ihm war alles scheiß egal und nun ist er weg.

          • Hallo.

            Lohnsteuerbescheinigung wird erst im folgendenden Jahr ausgehändigt, da ja der Dezemberlohn noch mit rauf muss. Wie machst du dann eine Steuererklärung? Die fällt ja dann dieses Jahr auch flach oder? Ruf beim Finanzamt an und frage nach, ob der AG eine Lohnsteuerbescheinigung eingereicht hat. Muss er ja auch machen. Ansonsten melden.

            LG

      Steuerberater?

      • (6) 19.06.18 - 20:10

        Und was soll der machen?
        Sich für sie Abrechnungen ausdenken?


        An die TE
        Ich würde fast sagen, dass du leider Pech hast.
        Du hast ja schon so ziemlich alles versucht.
        Und leider ist der Elterngeldstelle dein persönliches Schicksal egal.

    Er hat die Sozialversicherungsbeiträge nicht abgeführt von daher wird mir kein Steuerbüro Gehaltsabrechnungen erstellen :-(

(14) 19.06.18 - 20:51

Als erstes würde ich schriftlich eine verbindliche Erklärung inklusive Nennung entsprechender Gesetzestexte von der Elterngeldstelle fordern.

Zudem würde ich dem zuständigen Bundesministerium eine E-Mail schreiben und den Sachverhalt darlegen und auch eine verbindliche Antwort erbitten.

Top Diskussionen anzeigen