Kindkranktage?

    • (1) 21.06.18 - 20:45

      Morgen wird mein 7jähriger ambulant operiert, ich (momentan Elternzeit)werde ihn begleiten. Unser jüngster wird morgen von der Oma betreut, sie übernimmt auch den Termin bei der Physiotherapie mit ihm. Nun sieht es so aus als könnte die mittlere wegen Fieber heute Abend morgen nicht in den Kindergarten. Kann mein Mann in diesem Fall Kintkranktage nutzen? Termin bei der Physiotherapie absagen steht nicht zur Option. LG

      • Bei verheirateten Angestellten stehen jedem 10 KK-Tage zu. Bei Alleinerziehenden sind es 20 Tage. Beamte und Angestellte im ÖD haben häufig Sonderregelungen, mein Mann hat z.B. 8 KK-Tage. Selbstständige haben keine KK-Tage.

        (6) 22.06.18 - 08:50

        Moin,

        klar, dein Mann geht mit der Tochter zum Arzt und lässt sich den Schein geben und füllt ihn aus.
        Sollte der Arbeitgeber fragen warum, kann er ja antworten das du mit dem anderen Kind bei der OP bist.

        LG
        Tanja

      Selbstverständlich!

      Für jedes Kind stehen jedem von euch jeweils 10 Tage zu. Mein Sohn hatte vor 2 Wochen Hand-Fuß-Mund gehabt und musste deswegen 3 Tage aus Quarantänegründen daheim bleiben, nicht weil es ihm nicht gut ging sondern wegen der Ansteckungsgefahr. Ich war zu dem Zeitpunkt selbst krankgeschrieben daheim, weil ich mit meiner Übelkeit zu kämpfen hatte. Und mich derzeit ein paar Stunden alleine um unseren Sohn zu kümmern ist für mich stämmbar, aber nicht den kompletten Tag! Auch wenns mir nicht ganz so grottig geht wie in der 1. SS. Sprich ich war auch daheim und das wusste auch sein Chef. Aber der wusste auch das ich wegen SS Beschwerden krank war und nicht in der Verfassung freiwillig mir den ganzen Tag ohne Hilfe mit meinem Kind "anzutun".

      Macht das! Ihr könnt euch nur nicht gleichzeitig fürs selbe Kind Kindkrank melden. Weil der Zettel für die KK nur auf ein Elternteil ausgelegt ist. Aber man kann auch Zeitgleich sagen Mama macht Kindkrank für Kind 1 und Papa macht Kindkrank für Kind 2.

      • "Aber man kann auch Zeitgleich sagen Mama macht Kindkrank für Kind 1 und Papa macht Kindkrank für Kind 2."

        Auch da kommt es aber darauf an, weswegen die Kinder (zu Hause) betreut werden müssen. Wenn beide Kinder erkältet sind, wird die Krankenkasse kaum Kinderkrankengeld für beide Eltern zahlen. Ist ein Elternteil mit Kind im Krankenhaus, ist es natürlich kein Problem, wenn das andere Elternteil das zweite kranke Kind zu Hause betreut.

        Meine Krankenkasse ruft allerdings an und hakt nach, wenn unklar ist, warum ein bestimmtes Elternteil oder beide der Arbeit fernbleiben.

        • Das ist völlig egal weshalb. Dir stehen 10 Tage pro Elternteil pro Kind und pro Jahr zu. Ob du alles aufbrauchst oder nicht, ist eine andere Baustelle. Du hast halt nicht MEHR Anspruch darauf. Weil eine Erkältung kann auch mit Fieber einher gehen und dann darf ein Kind weder in Kinderkrippe, Kindergarten noch in die Schule (sollte es auch nicht wenn die Eltern verantwortungsbewusst sind). Ich war auch schon daheim wegen Kindkrank weil es hieß "fieberhafter Infekt" und er einfach ne Erkältung hatte. Ich muss bei meinem Kinderarzt um den Schein zu bekommen, nicht mal mit dem Kind vorstellig werden.

          Rein theoretisch kann ich da hingehen und sagen "Hören Sie mein Sohn ist krank, der hat Fieber aber sonst gehts ihm soweit ok dass er nicht extra her muss. Aber so kann er nicht in die Kita. Ich brauch daher einen Kindkrankschein." Boom sofort hab ich den Schein!

          Und bei mir hat noch nie die KK nachgehakt ob das Kindkrank gerechtfertig war oder eben nicht. Und da mein Mann und ich bei zwei verschiedenen KK sind - weis die andere ja gar nicht ob der andere Elternteil weshalb auch immer daheim ist oder arbeitet. Und selbst wenn doch ist es anhand anderer Dinge leicht nachvollziehbar.

          Meine KK hat in ihren Dokumenten vermerkt das es mir bei der 1. SS extrem schlecht ging inkl. KH aufenthalte. Würden wir also in der selben KK sein. Würde dann klar sein. Ah ok die Frau ist zwar daheim, aber die ist selbst krank geschrieben - deswegen bleibt der Mann auch daheim. Weil die Mutter sich nicht kümmern kann, weil selbst AU. Weil wenn ich fähig wäre auf mein Kind uneingeschränkt aufpassen zu können - wäre ich auch in der Lage zu arbeiten.

          Das Recht auf Kindkranke Tage besteht bis die Kinder 12 Jahre alt sind. Gibt ja auch zich Arbeitnehmer die sich NUR wegen ner Erkältung selbst krank schreiben lassen. Deswegen zahlt die KK deren Krankentage aber auch an den AG aus.

      Pro kind 10.tage stimmt nicht. Die te hat 3.Kinder. Max. 25 Tage.

Bei meinem Kinderarzt ist das ein Anruf. Da muß ich noch nichtmal mit dem Kind kommen, und bekomme den Wisch auch zugeschickt.

Top Diskussionen anzeigen