Elternzeit

    • (1) 27.06.18 - 10:02

      Hallo Zusammen,

      ich hoffe, ihr könnt mir helfen :-)

      Mein Sohn ist Mitte Dezember 17 geboren. Ich habe 6 Monate volle Elternzeit beantragt, d.h. von Mitte Dezember 17 bis Mitte Juni 18. Danach gehe ich 2 Tage die Woche arbeiten und habe somit Elterngeld plus beantragt für die nächsten 12 Mon. Also würde meine Elternzeit Juni 19 enden und ich müsste wieder normal arbeiten gehen.

      Nun bin ich schwanger und gehe Anfang Januar 19 in den Mutterschutz.
      D.h. ich beende meine Elternzeit zum Mutterschutz. Nach der Geburt würde ich 12 Mon volle Elternzeit beantragen. Nach der Elternzeit fürs neue Baby, kann ich da noch die restliche Zeit vom "alten" Baby weiterführen?

      Ich hoffe, ich habe es verständlich gemacht.

      Lieben Gruß und vielen Dank schon einmal :-)

      • Du schmeißt hier gerade Elternzeit und Elterngeld in einen Topf. Damit man deine Frage richtig beantworten kann wäre wichtig zu wissen wie lange du genau Elternzeit bei deinem AG beantragt hast, unabhängig davon ob du in der Elternzeit in Teilzeit arbeiten gehst.

        Sprich: Endet deine Elternzeit tatsächlich gleichzeitig mit dem Bezug des ElterngeldPlus oder hast du dir länger Elternzeit genommen ohne dann noch parallel Elterngeld zu bekommen?

        • Und vielleicht noch eine Rückfrage: Geht es dir wirklich um die ZEIT, die du von Kind 1 dann noch nutzen möchtest oder geht es dir um die „verlorenen“ Monat ElternGELD?

          Sorry für die Verwirrung, da meine Elternzeit auch gleichzeitig mit dem Elterngeld zusammenhängt, verbinde ich das immer bzw setze es gleich.
          Ich habe bei meinem Arbeitgeber 1,5 Jahre Elternzeit beantragt, 6 Mon voll und die nächsten 12 Mon teil (2 Tage die Woche arbeiten).

          Ich bin dankbar für die Hilfe und Tipps, aber nimm es mir nicht übel, dass es dich nicht angeht, ob es um die Zeit mit meinen Kindern geht oder das Geld. Finde schon die Frage unmöglich!
          Keiner schmeißt monatlich knapp 1.800€ raus, wenn man es nicht irgendwie wieder reinholen kann UND meine Kinder sind Winterbabys also benötige ich die Zeit auch noch mit ihnen, weil der Kiga erst im Sommer anfängt!

          Danke.

          • Wow, ich wollte einfach deine Frage beantworten und hab daher gefragt um was es dir genau geht. ich würde auch kein geld verschenken wollen. tust du jetzt aber.
            ausführlicher antworte ich jetzt nicht, wenn mir hier gleich was unterstellt wird.

            Was für ne pampige Antwort von jemand der Hilfe haben will... da reißt man sich ja drum Zeit zu investieren und zu antworten... das waren doch völlig normale Fragen um eine korrekte Antwort geben zu können?

            • Wie schön, dass du dir dafür aber die Zeit nimmst, anscheinend sehr viel Langeweile ^^

              • Nochmal die Frage: geht es um Elterngeld oder Elternzeit?
                Ich vermute es geht um Elternzeit, denn das Elterngeld kann man nicht übertragen. Da ist nach spätestens 22 Monaten Schluss.

                • Um beides eigentlich.
                  Ich würde gerne die restliche Elternzeit plus das Elterngeld, dass ich in den "fehlenden" Monaten noch bekomme, hinten dran rennen!

                  Ich möchte hier gar niemanden auf die Füße treten und war und bin für jeden Rat dankbar!

                  • Beides geht leider nicht. Man kann die Elternzeit fast beliebig nach hinten schieben (bis zum 8.Lebensjahr), beim Elterngeld ist nach 14 Monaten Schluss. Daher funktioniert der Plan nicht.

                    • Kann es ggf. Sinn machen jetzt nochmal von ElterngeldPlus auf Basiselterngeld umzustellen? Dann müsste man zwar das aktuelle Teilzeitgehalt in die Berechnung einfließen lassen, aber ggf. „verschenkt“ man so weniger, als wenn einem das ElterngeldPlus ein halbes Jahr flöten geht?! Wäre halt eine ganz individuelle Berechnung.

                      Damit könnte man das Elterngeldende genau mit dem Beginn des neuen MuSchu timen. Oder irre ich mich?

Top Diskussionen anzeigen