Höhe Elterngeld Teilzeit

    • (1) 30.06.18 - 10:45

      Guten Morgen, ich hasse alles was mit solchen offiziellen Dingen zu tun hat (steuern, Elterngeld etc).
      Daher eine vielleicht blöde Frage, was sich wohl aus finanzieller Sicht wohl am ehesten lohnt: etwas länger Elternzeit oder wieder arbeiten.
      Sagen wir Mal, ich hab vor der Geburt von unserem Kind im Juni 2017 3000€ netto verdient, also Höchstsatz von 1800€ Elterngeld bekommen.
      Ich wollte eigentlich Juni 2019 halbtags einsteigen, hätte dann also 1500€ netto. Wir würden uns wahrscheinlich dann im Frühling/Sommer 2010 über ein 2. Kind freuen. Berechnet sich das Elterngeld dann nur aus den 1500€? Wäre es evtl geschickter, die Elternzeit zu verlängern, denn dann würde sich das Elterngeld ja aus dem vollen Gehalt von Kind 1 berechnen?

      Hoffe, ich hab mich halbwegs verständlich ausgedrückt...
      Danke schon Mal für Tipps!!!

      • Kurzfassung zu den groben Terminen: EG wird dann aus dem Teilzeitgehalt berechnet. Vollkommen unabhängig, ob und wie lange man Elternzeit hat. Ohne Teilzeit wird es aus Nullmonaten berechnet, ist also noch niedriger.
        Je nach genauem Geburtstermin von Kind 2 kann der ein oder andere Monat mit 3000 Euro reinrutschen.

        "Wäre es evtl geschickter, die Elternzeit zu verlängern, denn dann würde sich das Elterngeld ja aus dem vollen Gehalt von Kind 1 berechnen?"

        Nein. Für die Berechnung werden ja die letzten 12 Monate vor Geburt bzw. Mutterschutz herangezogen. Ich nehme an, du hast EG für ein Jahr bezogen. Es gibt also keine Monate, die ausgeklammert werden.
        Wenn du also eben nur Teilzeit oder gar nicht arbeitest, bekommst du entsprechend weniger Elterngeld. Das hat mit einer Verlängerung deiner Elternzeit nichts zu tun.

Top Diskussionen anzeigen