Künsliche Befruchtung Krankenkassen

    • (1) 12.07.18 - 12:50

      Mädels, da es bei uns seit knapp 2 Jahren nicht klappt, denken wir über eine künstluche Befruchtung nach. Gibt es Mädels, die gerade dabei KK zu wechseln oder erst vor kurzem hinter sich haben? Wir sind NOCH nicht verheiratet (September-Oktober ist es soweit). Habe mich erkundigt , dass es 2 KK gibt, die zu 100 % übernehmen. WMF-BKK und DAK. Habt jemand Erfahrungen mit den Krankenkassen?

      • (2) 12.07.18 - 12:55

        Meine hat es "nur" hälftig bezahlt und im Nachhinein hätte ich gewechselt und dann ggf. wieder zurück... Ich dachte immer, dass klappt schon und wir haben bis jetzt über 12k komplett für alles bezahlt. Es gibt ja auch bei einer "normalen" Behandlung Dinge, die man trotzdem zahlen muss. Bei mir mussten zum Beispiel immer alle ICSIs abgebrochen werden, weil ich zu heftig reagiert habe. Die anschließenden Transfers der Eisbärchen übernehmen die Kassen dann nicht.

        Aber erstmal herzlichen Glückwunsch zur Verlobung!!! #fest
        Ich wünsche Euch eine wundervolle Hochzeit #verliebt

        • (3) 12.07.18 - 13:08

          Danke schön. Hat es bei euch trotzdem geklappt? Wie ist es mit Insemination , die darf man ja bis zu 8 mal machen. Und wenn es nicht klappt? Zahl die Kasse die andere Art der künst. Befruchting nicht mehr? Oder darf man danach z.B. IVF machen ?

          • Hallo das einzige was ich dir sagen kann ist das die DAK bei den 100% 3 versuche inseminationen wohl mit anrechnet wurde mir so gesagt.

            Wir sind bei der AOK bw und hätten 75% gezahlt bekommen (wurden dann doch so schwanger) wir haben dann gesagt zahlen lieber die 25% selber als nacher in anderen belangen probleme mit der kk

            • Ja davor haben wir auch Angst... im Moment steht mir nur die 100% Angabe im Vordergrund, denke gar nicht an Service etc. Gott sei Dank holt mein Verlobter mich oft runter... ich bin auch bei AOK... mein Verlobter bei TKK... TKK zahlt 50 % und legt 250 € noch drauf...

              • 100% wären für uns definitiv auch besser gewesen schließlich haben wir kein vermögen aber allein wo wir von der DAK infos wollten war der service hier bei uns so miserabel das es für uns gleich gegessen war.
                Denke man sollte wirklich genau hinschauen zumal es bei de kk ja so ist das man trotzdem 50% vorstrecken muss und die anderen 50% dann eben nach einreichen der Rechnung wieder bekommt sprich man muss trotzdem erstmal geld flüssig haben.

        • (8) 12.07.18 - 22:26

          Nicht direkt. Nein, es hat nicht ganz geklappt. Mein Mann und ich werden niemals genetisch eigene Kinder haben. Beim 3. Versuch hatte ich OHSS und danach habe ich das beendet. Wir haben unsere Tochter auch einem Spender zu verdanken. Deswegen müssen wir sowieso alle IUIs selbst zahlen.
          Es gibt wohl Kassen, die rechnen IUI auch als Versuch. Dann wäre es sinnvoller die IUI selbst zu zahlen, die kosten nicht so viel und sich dann lieber die ICSI erstatten zu lassen. Außerdem gibt es eine Klausel bei der TK: Wenn nach 2 ICSIs keine einzige Befruchtung der Eier in vitro geklappt hat, dann muss die Kasse den 3. Versuch nicht übernehmen. Unser 3. Versuch verzögerte sich nämlich, weil die Klinik die schriftliche Bestätigung darüber vergessen hatte.
          Die Kinderwunschpraxen kennen sich damit aber auch super aus! Vielleicht kannst du ja mal anfragen? Zu Abrechnungsmodalitäten sind die bei uns immer sehr auskunftsfreudig. #rofl

    Hab zum 1.juni zur WMF BKK gewechselt. Sie zahlen mir 100% obwohl mein Mann nicht wechseln kann (Beamter). Bin bisher sehr zufrieden mit dem Service, immer freundlich. Mehr kann ich aber noch nicht sagen. Wir starten erst Anfang August mit der Behandlung.

    • Habe da einbisschen Angst, da die keine Ansprechpartner haben , die man auch persönlich sprechen kann.. einer Bekannten hat die WMF BKK zugesichert, dass bis Ende 2019 Behandlungen zu 100 % übernlmmen werden. Und DAK konnte nicht genau sagen..

(11) 12.07.18 - 13:16

Hi,

Wir sind zur DAK gewechselt und haben bis jetzt eine ivf machen lassen!!! Habe alles zu 100 % wieder bekommen!!! Der Antrag ist 1 Jahr gültig!!! Wir werden bald die zweite machen lassen!!!

(12) 12.07.18 - 17:14

Hallo,

einige Bundesländer fördern künstliche Befruchtung (sogar 4 Versuche). Musst Du für Dein Bundesland mal recherchieren. Wenn das Land fördert, gibt es zusätzlich auch Förderung vom Bund. Mit einer Kasse die 75% bezahlt (AOK Plus z. B.) + die Förderung von Bund und Land bekommt auch fast 100% erstattet.

Man sollte auch die Beträge der KK vergleichen. Also unsere Kasse mit 75% war wesentlich günstiger als die 100% Kassen. Wir hätten am Ende mehr für die Beiträge bezahlt als das was wir am Ende durch KK, Land und Bund nicht erstattet bekommen haben (ca. 180 EUR pro Versuch Eigenanteil)

Ich verstehe die Befürchtung nicht. Alle Krankenkassen sind an die gesetzlichen Vorgaben gebunden, die gleichzeitig recht deutlich das Leistungsspektrum beschreiben. Die Zusatzleistungen einzelner Kassen, wie künstliche Befruchtung, sind dann das, was zählt, wenn man es braucht. Und die Höhe des Zusatzbeitrags. Unsere KK hat eine? Geschäftsstelle, aber das interessiert mich nicht. Es gibt Telefon, Mail und Brief. Dafür sind sie die günstigsten. Und wenn es einem nicht gefällt, kann man ja wieder wechseln.

(14) 17.07.18 - 15:16

Hallo,

mein Mann und ich haben tatsächlich erst vor kurzem einen Wechsel zur WMF BKK hinter uns....wir sind bisher sehr zufrieden, haben gestern die Bestätigung bekommen zur 100%igen Kostenerstattung....geht alles super schnell bei denen und die Damen, die einen da beraten sind wirklich mega nett, kam mir wirklich vor als würd ich mit ner guten Freundin quatschen...hab mich schon nach der ersten E-Mail Antwort sofort aufgehoben gefühlt...die reagieren echt total schnell und freundlich...#huepf

(15) 18.07.18 - 08:44

Wir sind zur DAK gewechselt, hat alles prima geklappt mit den 100%. Jeder Versuch der dann gezahlt wird, egal welche Methode, wird auf die 3 Versuche angerechnet. Alles was du selbst zahlst nicht, davon erfährt die KK ja auch offiziell nichts. Daher macht es Sinn günstige Inseminationen lieber selbst zu zahlen um keine wertvollen Versuche für ggf. nötige IVF/ICSIs zu verschwenden.

Hallo.
Also ihr könnt auch unverheiratet in die KiWu gehen. Am besten macht ihr vorab schon ein Spermiogramm damit sie da schon mal was sehen ob es daran liegen könnte. Du wirst auch durchgecheckt und das zahlt die KK. Dann kommts drauf an ob man sofort weiß woran es hakt und welche Therapie in Frage kommt.

Bei uns fand man nix beide gesund, gute Spermien alles bestens. Solang wir also nicht verheiratet waren haben wir mit GvnP gemacht. Dafür hab musste ich Gonal f nehmen zum Eizellreifung und Ovitrelle zum auslösen und regelmässig Ultraschall in der KiWu. Für das ganze hab ich lediglich Rezeptgebühr bezahlt.

Also hab keine Scheu schon mal einen Termin aus zu machen. Teurer wird es erst ab IUI, IVF und Icsi.

Nachdem wir verheiratet waren haben wir IUIs gemacht und die 3. Hat geklappt. Sind bei der AOK und die hat 75% übernommen.

Wenn du noch Fragen hast meld dich gerne.

  • Bei uns kann man auch nichts finden. Mekn Verlobter hat schon 2 mal Spermiogramm gemacht. Ich hatte auch schon mal Laparoskopie- keine Befunde. Zyklus regelmäßig, 28 Tage. Wir haben am 17.08 einen Termin 😍 erdtmal zum Vorgespräch. Hoffe , dass danach noch Untersuchungen laufen werden..

Top Diskussionen anzeigen