Verlängerung des Mutterschutzes

    • (1) 30.07.18 - 13:47

      Hallo ihr Lieben,
      Mein kleiner Mann kam unerwartet mit dem Down Syndrom zur Welt. Nun ist es ja so, dass bei Feststellung einer Behinderung bis zur 8. Lebenswoche, der Mutterschutz und auch die Mutterschaftsgeldzahlung um 4 Wochen verlängert wird. Ich habe mich bei der Techniker Krankenkasse informiert, welche Bescheinigung od. Formular sie für die Verlängerung brauchen. Dieses Formular nennt sich Vordruck 9 und ist wohl dasselbe, welches auch für Frühchen, nur in abgeänderter Form, ausgestellt wird. Aber dieses Formular ist weder meinem Kinderarzt, noch der Kinderintensivstation, auf der mein Sohn nach der Entbindung lag, bekannt. Diese hat mir dann nur eine selbstformulierte Bescheinigung ausgestellt, die ich auch ein die Krankenkasse weitergeleitet habe. Heute bekam ich dann einen Anruf der TK, dass diese Bescheinigung unzureichend ist, es müsste genau dieser Vordruck 9 sein. Jetzt bin ich grad total verwirrt. Warum kennt weder Kinderarzt noch Krankenhaus diesen Vordruck bzw. Formular/Bescheinigung nicht? Kann mir vllt. jemand diesen Vordruck mal beschreiben oder hat evtl auch ein Foto davon?

      • (2) 30.07.18 - 13:51

        Das nennt sich "ärztliche Bescheinigung für die Gewährung von Mutterschaftsgeld bei Frühgeburten."

        Hier der Link zum Formular
        https://www.xua.me/wp-content/uploads/Y9E3ibU/arbeitsunf-higkeitsbescheinigung.-verbindliches-muster.jpg

        • Das hat in der Regel selten eine Arztpraxis vorrätig. Du kannst aber mal bei deinem Frauenarzt nachfragen. Ansonsten fahr auf deiner zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung vorbei oder ruf dort an. Die können deinem Arzt gegebenenfalls ein solches Formular zustellen. Ansonsten ist es für jede Frauenarztpraxis verpflichtend und auch für das Krankenhaus, diese Bescheinigung vorzuhalten. Leider bleibt die Bürokratie was das angeht oft auf der Strecke. Da ich selbst im medizinischen Bereich tätig bin, weiß ich dass das leider nicht alles optimal läuft.

          Ich hoffe ich konnte helfen.
          LG
          Gothicmum

          • (4) 30.07.18 - 13:57

            Dass es nicht vorrätig ist, kann ich nachvollziehen. Aber ich verstehe nicht wie dieses Formular meinem Kinderarzt und der Intensivstation so völlig unbekannt sein soll. Mein Sohn ist doch nicht das erste Kind mit Behinderung 😅. Aber werde das Formular noch mal genau erklären am Telefon ggf. dort vorbeifahren und denen das zeigen.

        (5) 30.07.18 - 13:54

        Und das gibt’s dann auch noch mal für Behinderungen? Oder wird da auch noch dieser Vordruck verwendet? 🤔

        • (6) 30.07.18 - 13:58

          Normalerweise müsste diese Bescheinigung genügen. Du hattest ein Kreuz zu setzen bei erhöhter Pflegebedürftigkeit bei nicht Ausprägungen diverser Dinge. Deine Krankenkasse hatte ja gesagt, dass diese Bescheinigung ebenfalls gelten würde. Daher würde ich das einfach mal ausprobieren.

          • Ich sag mal so, die wenigsten kennen sich mit den Formularnummern aus oder sind bereit sich damit zu beschäftigen. Es gibt seitens der Kassenärztlichen Vereinigung über 300 Formulare, aber es wundert mich auch, dass dieses Formular gerade im Krankenhaus nicht bekannt sein soll. Ich vermute mal, die wollen sich einfach nur um die Bürokratie drücken. Traurig aber leider oft war.

        (8) 30.07.18 - 16:54

        Hey,
        also eigentlich musst du das Formular von der Wöchnerinnen Station kriegen . Die füllen dir das eigentlich aus. Kinderarzt und Neostation haben damit nichts zu tun, da die Bescheinigung ja für dich über das Kind ist und somit nichts was der Kinderarzt eigentlich sieht. Ich hab dieses wundervolle Formular schon 2 mal bekommen und jedesmal von der Wöchnerinnen Station. Die auf der Neo wussten davon auch nie was. Alles gute für euch und herzlichen Glückwunsch zu eurem Nachwuchs. Ich hoffe ihr könnt trotz allem die Zeit bald zusammen genießen.

(9) 30.07.18 - 15:43

Hallo
Meine grosse kam zu klein auf die welt, obwohl sie nicht wirklich zu früh war. Erst wusste niemand was davon (weder kinderintensiv, noch die dienst habende hebamme oder der gynäkologe), dass sie wegen des geringen gewichtes als frühchen zählt. Meine hebamme erklärte mir, dass sie bezüglich des mutterschutzes als frühchen zählt und daher länger mutterschutz besteht. Meine hebamme organisierte mir das formular bei der geburtsstation. Frag mal da nach, denke, die haben das eher als ein kinderarzt. Mutterschutz besteht eher für mutter als für kind.
Lg
Kleinmausi25

(10) 30.07.18 - 21:33

Hallo
Wir sind auch bei der Techniker. Das Formular hatten Sie selber auch nicht aber mein Kinderarzt hatte den Vordruck für Frühchen wie schon geschrieben wurde. Das Kreuz für erhöhte Pflege Bedürftigkeit wurde gemacht.
Mein Arbeitgeber kannte das auch noch nicht dabei gibt es die Gesetzes Änderung schon seit Juli 2017. War aber kein Problem.

Im Handicap Forum bekommst Du mehr Infos.

Hast Du einen Pflegegrad beantragt?

Und herzlichen zum besonderen Kind. Besondere Kinder suchen sich besonders Eltern aus, solche die stark sind und es schaffen.

(11) 31.07.18 - 13:46

Das Gesetz zur Verlängerung des Mutterschutzes bei einer Behinderung des Babys ist neu (von 2018). Deswegen ist es vielleicht noch "unbeannt".

Bitte doch die Krankenkasse einen Vordruck zuzuschicken.

Der Schock sitzt erstmal tief, ich weiß, aber es wird alles gut!

Ansonsten gibt es auch ganz tolle facebook-Gruppen, die bzgl Fragen zum Down Syndrom super weiterhelfen. Du kannst mir auch eine PN schreiben, wenn du Fragen hast, ich habe nämlich auch so einen Goldschatz hier herumlaufen :-)

Ganz liebe Grüße
S.

Top Diskussionen anzeigen