Schwanger - der Kampf auf der Arbeit

    • (1) 31.07.18 - 10:40

      Hallo Zusammen, ich weiß seid gestern zu 100%, dass ich Schwanger bin :-).
      Nun hab ich einen Frage, wie ihr das mit der Arbeit macht, wenn es euch nicht gut geht. Geht ihr jedesmal zum Arzt oder "schleppt" ihr euch dann zur Arbeit?

      Ich habe meinem Chef aktuell noch nichts über die Schwangerschaft erzählt und habe aber Übelkeit, starke Kopfschmerzen (habe immer mit Migräne zu tuen gehabt), Schwindel und was man alles noch so hat :-). Ab Montag habe ich Urlaub deswegen denk ich mir "krankmachen kannst du jetzt nicht".

      Eben auf der Arbeit (Büro) wurde ich vom Chef und einem Kollegen so blöd angemacht ich solle mich mal mehr konzentrieren. JA wenn das mal so einfach wäre mit Mitgräne und den anderen Symptomen.
      Habt ihr hier Tips wie ihr das handhabt?
      Mein Frauenarzt ist leider bis zum 10.08. im Urlaub.

      Danke :-)

      • Hallo,
        Wenn du noch nichts von der Schwangerschaft erzählen willst, dann kannst du aber sagen dass du Migräne hast. Das kann ja alles auch vom den extremen Temperaturen kommen.
        Und in der Pause mal wirklich entspannen, das hilf auch oft.

        LG Sunny

        • Danke für deine Antwort. Also das "sagen" bringt hier leider nichts. Die reagieren hier alle nicht darauf. Meine Kollegin zb. sagte dann dass Sie auch Kopfschmerzen hat. Netürlich immer 10 mal schlimmer wie ich.
          Und meinem Chef interessiert es auch nicht. Er fängt dann von seiner Frau an zu erzählen, die das ja auch so oft hat aber ja viel schlimmer dran ist als ich....

      Wenn bei dir im Büro eine Hitze ist kannst du auch gehen wissen die wenigstens ab 35 Grad muss dein Chef bzw jeden Mitarbeiter heim lassen

      Ansonsten in der Pause mal en kalten lappen/Tuch etc in Nacken oder auf die Stirn legen.

        • Gerne ist die selbe Seite nur für alle Arbeitnehmer ist sogar im Gesetz verankert das ab einer bestimmten grad Zahl die Mitarbeiter heimgeschickt werden müssen! Mein Bruno geht ab mittags 12 da die Temperaturen hier bis 35 in den Räumlichkeiten sind

          https://www.arbeitsrechte.de/hitzefrei-arbeit/

          • Nein, es müssen ab 30+ Maßnahmen eingeleitet werden und selbst bei 35+ gilt das ebenfalls bzw. es können Arbeitszeiten verschoben werden und und und.
            Einfach nach Hause gehen, ohne jede Absprache, ist nicht.

            • (9) 31.07.18 - 12:26

              Zumal in dem gelben Kasten klar steht "können" und nicht "müssen"

              • Ja könne dennoch sit es verankert und es bezieht sich drauf wenn der Chef keine Maßnahmen einleitet. Ich kann gerne noch mein Anwalt von neben an fragen.

                Den stellt Wasser und sogar essen wie Obst und Gemüse und dennoch muss er sie nach Hause schicken. Weils zu heiß ist in dne Räumlichkeiten. Durch Drucker, PC, Telefon etc das erzeugt alles Wärme.

                Aber gut. Ich gehe mich nun abkühlen wie mit euch zu diskutieren :)

                Heiße grüße.. 😂

            Wo hab ich das geschrieben?? Klar muss das der Chef sagen. (Chef muss dich ab 35 nach Haus schicken) ist wohl klar das Maßnahmen begetroffen werden müssen. Wenn diese aber nicht diesen bestimmten Effekt erwirken, das es dennoch warm bleibt und ist. Muss er sie nach Hause lassen.

            Aber klar ich schreib sie kann einfach gehen.. Lesen sollte man können 😂

            • (12) 31.07.18 - 12:31

              Ist jetzt nicht böse gemeint, aber dein Text sagt ganz klar, dass man gehen kann. Da steht nix von der Chef muss das entscheiden.

              "Wenn bei dir im Büro eine Hitze ist kannst du auch gehen wissen die wenigstens ab 35 Grad muss dein Chef bzw jeden Mitarbeiter heim lassen"

              Das kann man schon so lesen, wie Windsbraut es getan hat.

            Du HAST geschrieben "Wenn bei dir im Büro eine Hitze ist kannst du auch gehen..."
            der folgende Satzteil ist allerdings recht unverständlich. Liegt das an der Hitze oder ist Deutsch nicht Deine Muttersprache?

(15) 31.07.18 - 10:51

Hallo Tedi,

herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! :-)

Klar, dass du heute unkonzentriert bist. Deine Gedanken kreisen wahrscheinlich
nur um die "frische" Schwangerschaft, ganz abgesehen von Kopfschmerzen etc.

Was das Thema "krank" bertrifft: Wenn du denkst, dass es dir aufgrund von
Schmerzen, Übelkeit, Schwindel etc. nicht mehr möglich ist zu arbeiten,
lass dich von deinem Hausarzt krank schreiben. -Dann ist es eben so.

(Dein Arbeitgeber wird in ein paar Wochen ja sowieso erfahren, was Sache ist
und kann sich dann rückwirkend seinen Teil denken.)

Wenn es nicht allzu schlimm ist, kann man sich natürlich auch mal "zusammenreissen"...
Es liegt an dir, die "schwere" deiner Beschwerden zu beurteilen.

Alles Gute für dich! #blume

Top Diskussionen anzeigen