Teilzeit in Elternzeit einfacher zu bekommen

    • (1) 05.08.18 - 09:10

      Guten Morgen,

      ich befinde mich noch bis zum 31.08.2018 in Elternzeit (insgesamt 18 Monate) und habe im Mai bei meinem AG einen Antrag auf befristete TZ nach meiner Wiederkehr gestellt.Dies ist meine 3. EZ und ich konnte jedesmal danach befristet wieder TZ arbeiten (immer ohne noch in EZ zu sein). Ist eine betriebliche Vereinbarung, wegen bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie, es hat sich in den letzten Jahren einiges geändert, sodass es damit nicht mehr ganz so genau genommen wird.

      Jetzt werde ich aber für Ende August zum Gespäch einbestellt, was sonst nie der Fall war, die Anträge gingen immer durch und mache mir meine Gedanken. Was passiert wenn die TZ diesmal nicht genehmigt wird. Die Stelle ist laut bisheriger Stellenbeschreibung TZ geeignet. Natürlich werde ich morgen anrufen, aber wollte mich vorab schonmal informieren.

      Kann ich meine EZ noch verlängern? Die 7 Wochen-Frist ist natürlich schon abgelaufen... Aber das ich ab Oktober in EZ gehe und dann TZ in EZ beantrage. Also muss TZ in EZ grundsätzlich genehmigt werden? Die Voraussetzungen mehr als 15 AN und länger als 6 Monate beschäftigt sind erfüllt. Kann ich die EZ überhaupt verlängern ohne Zustimmung des AG, weil ich ja nicht die vollen zwei Jahre genommen habe sondern nur 18 Monate.

      • Nein, du kannst nicht deine Elternzeit einfach verlängern, denn du hast verbindlich festgelegt, dass du keine weitere bis zum 2. Geburtstag nimmst.

        Der AG wird dem kaum zustimmen, denn er weiß, dass er in Elternzeit kaum Möglichkeiten hat, die TZ abzulehnen und du die Verteilung deutlich bestimmst.
        Ich vermute mal, dass es um die Verteilung der Stunden bei dir gehen wird, daher ein Gespräch, aber ruf einfach morgen an und frag nach.

Top Diskussionen anzeigen