Elterngeld - Hilfe von Kennern erforderlich

    • (1) 14.08.18 - 19:59

      Hallo ihr Lieben,

      Vorab es ist etwas kompliziert, deshalb ist mir so einiges unklar. Vllt kann mir hier jmd weiterhelfen....

      Sohn 1.
      geboren Nov. 2015 / Elterngeldbezug auf 2 Jahre gesplittet. Ende des Bezugs 7.7.2017

      !!!! Seither bin ich Hausfrau !ohne! eigenes Einkommen o. sonstige Bezüge!!!! Meine Elterzeit ist parallel im Juli 2017 zu Ende gewesen, da ich keinen AG mehr hatte....


      Sohn 2.
      Entbindungstermin. September 2018...

      Mutterschaftsgeld steht mir nicht zu da ich keinen AG... aber wie sieht es mit dem Elterngeld aus?

      Mindestsatz von 300€ ab Geburt oder wird Ggf auf die zurückliegenden Bezugsmonate von Sohn 1 zurückgegriffen? Ich werde leider nicht schlau ....

      Ich bin sehr sehr dankbar über eure Tipps :-*

      • Du wirst den Mindestsatz von 300 Euro bekommen. Maßgeblich ist da bei was du in den 12 Monaten vor der Geburt verdient hast. Da Du Hausfrau warst sind das 300 Euro.

        Du bekommst nur die 300 € 😊.

        Ist bei dir wie bei mir. Ich hatte EZ 1 von Mitte feb 15 bis Mitte Februar 18 und neuen Mutterschutz dann ab Anfang April 18.
        Dadurch war ich zwar kurz wieder arbeiten, aber das hatte keinen Einfluss mehr aufs Elterngeld.

        Du erhältst Mutterschaftsgeld von deiner Krankenkasse oder? 13 Euro pro Tag? Oder gilt das nur bei bestehendem Arbeitsverhältnis?

      Du bekommst 300 Euro mindestsatz und 75 Euro geschwisterbonus. Also insgesamt 375 Euro. Allerdings nur bis für September, Oktober und November 18. Bis dein Erstgeborener 3 Jahre alt ist. Danach sind es wieder 300 Euro.

      Lg

      Hey
      Bin mehr oder weniger in der gleichen Situation,du bekommst 300€,+ 75€ geschwisterbonus und statt mutterschaftsgeld bekommst du die 375€ ab dem 1 monat.
      Lg

      KLingt für mich gar nicht kompliziert.

      Einkommen zählt von September 2017 bis August 2018. Kein Ausklammerungstatbestand dabei, also kein Einkommen vorhanden, also 300 Euro Sockelbetrag und bis November noch 75 Euro GEschsiterbonus (daher wenn Elterngedplus, dann erst danach, da sonst die Hälfte verfällt).

Top Diskussionen anzeigen