Stufenaufstieg Elternzeit

    • (1) 17.08.18 - 17:41

      Hallo ihr lieben,
      Ich bin Beamtin und laut meiner Bezügemitteilung gibt es einen Stufenaufstieg im September 2018. Nun war ich aber ca ein Jahr in Elternzeit und arbeite seit Mai wieder Vollzeit.
      Bevor ich jetzt beim Besoldungsamt die Pferde scheu mache, wie ist das? Wird die Elternzeit berücksichtigt oder nicht? Ich könnte mir eher denken nicht, aber man weiß ja nie. Ich habe im Internet nur etwas zu angestellten gefunden.

      Gruß Deleyla

      • (2) 17.08.18 - 18:19

        Ich kann dir nur dazu sagen, dass mein Mann auf Grund von 2 Monaten Elternzeit auch 2 Monate später erst Lebzeitbeamter geworden ist und somit mehr Geld bekommen hat.
        Da würde ich mal bei der Stadt oder dem Kreis nachfragen.

        Hallo,

        Bei mir (Kommune NRW) hatte meine Elternzeit keine Verschiebung des Stufenaufstiegs. Jedoch steigen meine Stufen auch noch nach dem alten Prinzip. Ich glaube heute geht es ja nach tatsächlicher Dienstzeit. Frag einfach mal bei deiner Personalabteilung nach.

        Das hängt vom Bundesland ab.

      • Bei Bundesbeamten hat die Elternzeit keinen Einfluss auf den Zeitpunkt des Stufenaufstiegs, im Übrigen auch nicht auf die Dauer der Probezeit im Beamtenverhältnis auf Probe. Habe beides durch und die ursprünglich fstgelegten Daten wurden wegen der Elternzeit nicht verschoben. Bei Angestellten ist das freilich anders.

        Ich bin Staatsbeamtin auf Probe in Bayern. Meine Probezeit verschiebt sich um die Zeit der Elternzeit, allerdings ändert sich bezügemäßig nichts zwischen Probe- und Lebenszeit.
        Ich MEINE, gehört zu haben, dass man dennoch in seinen Stufen weiter aufsteigt, denn für diesen Aufstieg muss man ja „nur“ die jeweiligen Jahre abwarten.
        Allerdings ist es ja auch so, dass man währen der Elternzeit KEINE Bezüge erhält, womit nach logischem Verständnis auch kein Aufstieg in den Stufen möglich wäre. Da man aber im Internet immer nur sehr schlecht über die Stellung der Beamten Informationen findet, würde ich direkt bei der Bezügestelle anrufen, denn die müssen es am genauesten wissen. Und Pferde machst du da auch nicht scheu, denn das ist ja nur eine einfache Info, die sie dir geben müssen.
        Außerdem wird es meiner Meinung nach auch je nach Bundesland unterschiedlich sein. Keiner weiß, ob du Bundes-, Staats- oder Kommunalbeamtin bist und wo. 😉

Top Diskussionen anzeigen