Elterngeld Mischeinkommen

    • (1) 17.08.18 - 17:47

      Hallo ihr lieben,

      Ich habe noch eine Frage.
      Die Dame bei der elterngeldstelle konnte mir das nicht beantworten.

      Nehmen wir an ich bekomme im Jahr 2019 ein Kind. Da ich Mischeinkommen habe, wird das vorherige Kalenderjahr als Bemessungszeitraum angenommen, also 2018. Nun habe ich in diesem Jahr Elterngeld bezogen. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann werden diese Monate ausgeklammert.welcher Bemessungszeitraum gilt dann?

      Gruß Deleyla

      Ich hatte erst am Donnerstag einen Termin bei der Schwangerschaftsberatung. Wichtig ist, dass nur 12 Monate Elterngeldbezug ausgeklammert werden. Wenn man Elterngeld plus bezieht, werden auch da nur die ersten 12 Monate ausgeklammert, obwohl man darüber hinaus noch Elterngeld bezieht. Wenn man da nebenher dann nicht gearbeitet hat, sind das 0€-Monate. Also nicht ALLE Elterngeld-Bezugsmonate werden berücksichtigt.

      • "Ich hatte erst am Donnerstag einen Termin bei der Schwangerschaftsberatung. Wichtig ist, dass nur 12 Monate Elterngeldbezug ausgeklammert werden. Wenn man Elterngeld plus bezieht, werden auch da nur die ersten 12 Monate ausgeklammert, obwohl man darüber hinaus noch Elterngeld bezieht. "
        Na der Termin hat sich ja echt gelohnt. DAs ist nämlich falsch!

        DA werden dann 14 Monate nach dem BEEG ausgeklammert!

Top Diskussionen anzeigen