Ssw 4+5 Erzieherin - kein BV?

    • (1) 27.08.18 - 12:58

      Hallo ihr lieben,

      ich bin ein bisschen verdutzt.
      Ich bin gerade ganz frisch schwanger und habe es heute meinem AG mitgeteilt. (ich arbeite in einer Krippengruppe)
      Jetzt wurde ich aber nicht nach Immunstatus oder ähnlichem gefragt und auch nicht ins BV oder zum Betriebsarzt geschickt....

      Ich hatte im Juli eine FG in der 6 ssw und mache mir jetzt natürlich voll Sorgen, dass meine Arbeit meinem Würmchen schaden könnte 😔

      Was soll ich denn jetzt machen?

      Liebe Grüße

      • Hallo :)
        Zunächst herzlichen Glückwunsch!!
        Also ich arbeite in einer ähnlichen Branche und kenne es nur so, das man direkt zum Betriebsarzt geschickt werden muss und so lange BV erhält bis der Imunstatus geklärt ist!! Dann wird je nach Diagnose entschieden!
        In meiner ersten Schwangerschaft wussten meine AG auch gar nicht was zu tun war! Hab mir das selbst erarbeiten müssen und ständig mit der Bezirksregierung telefoniert was ich bzw AG als nächstes tun muss!!

        Erkundige dich und sprich umgehend nochmal mit deinem AG das dies der normale Vorgang ist: BV bis Klärung Immunstatus! Das setzt aber voraus das du dich umgehend beim betriebsarzt meldest und natürlich nicht noch 2 Wochen dein BV ausnutzt ;)
        Lg und alles gute

        Herzlichen Glückwunsch!

        Bespricht die Situation und deine Sorgen auf jeden Fall zeitnah mit deinem FA. Der wird bestimmt wissen was gerade am besten für dich ist.

      (6) 27.08.18 - 13:06

      Dir steht ein befristetes BV zu. Bis dein Immunstatus geprüft wurde. Genau das würde ich deinem AG auch so mitteilen und dann so schnell es geht eben zur Blutentnahme.

      Die macht meistens der Betriebsarzt. Außerdem muss dein AG eine Gefährdungsbeurteilung mit dir durchgehen und du musst sie mit unterschreiben. Auch das muss er zeitnah machen.

      🤗

      • Ich hab sogar gelesen, dass diese Gefährdung Beurteilung gut einsehbar irgendwo auslegen muss, wenn mehr als 3 Frauen beschäftigt sind...
        Hab icg hier allerdings nirgends gesehen 🤔

        • (8) 27.08.18 - 13:16

          Das ist so nicht ganz richtig. Dein AG muss für jede Stelle, ob Hausmeister oder Erzieherin oder oder oder schon lange eine generelle Gefährdungsbeurteilung haben. Laut Arbeitsschutzgesetz.
          Und diese holt er im Falle einer Schwangerschaft raus und schaut mit der Schwangeren zusammen, was davon nun nach Mutterschutzgesetz noch wegfällt.

          Du darfst zum Beispiel, egal wie dein Immunstatus ist, nicht mehr mit Ausscheidungen in Kontakt kommen.

    Huhu, wie die anderen schon geschrieben haben:

    Du wirst eigentlich freigestellt bis der Betriebsarzt deinen Immunstatus überprüft hat, anschließend wird noch die Gefährdungsbeurteilung mit dir durch gegangen und dann wird entschieden ob du ins BV gehst oder nicht

    Lieben Gruß
    Steffi

    Wer ist denn Träger der Einichtung?

    Elterninitiative, Kommune, Kirche?

Hallo und herzlichen Glückwunsch.
Ich habe auch in einer Kita gearbeitet und wurde bis zum Betriebsarzt freigestellt. Vorher habe ich mir der Leitung noch den Gefährdungsbogen ausgefüllt und dann hatte sie für mich einen Termin beim Betriebsarzt gemacht. Anschließend hat sie mir alles gute gewünscht und mich nach Hause geschickt. Da man in der Krippe auch jeden Tag mit Ausscheidungen zu tun hat ist das schon ein großes Risiko. Arbeitest du in einem kleinen privaten Betrieb oder in einem großen öffentlich? Den es ist ja die Pflicht des Arbeitsgebers zu sehen in wie weit du noch einzusetzen bist. Könnte auch sein das du nur die Gruppe wechseln musst oder im Büro für dich etwas zu tun gibt. Versuche nochmal das Gespräch mit der Leitung zu suchen und erkläre ihr wie verwirrt du nun bist, zumal du ja schon eine FG hättest und du Angst hast, es wiederholt sich. Alles gute für dich und eine schnelle Aufklärung.
Ungeduldig mit ihr 🤰🏼💜+2 Tage

Du solltest darauf hinweisen, dass man laut MuSchG eine Gefährdungsbeurteilung braucht, gleichzeitig aber klarstellen, dass du jede zumutbare gefährdungsfreie Tätigkeit ausführen wirst. Zum Beispiel, wenn Immunitäten fehlen, auch das Kindergartenbüro.
Und du solltest gleich mal den Impfpass raussuchen und beim Betriebsarzt zeitnah einen Termin vereinbaren.

Hast du denn schriftlich die Bestätigung deiner Schwangerschaft mitgeteilt? Also so ein Wisch vom Frauenarzt, dass du schwanger bist?
Weil als ich es mitgeteilt habe, hat meine Leitung gemeint, dass sie das unbedingt braucht für den Träger.
Weil ich Schussel das am Tag vorher vergessen habe, musste ich nochmal zur Frauenärztin, das abholen und dann nochmal vorbeibringen.

Denn ganz ehrlich, so richtig offiziell ist es erst, wenn du es ärztlich attestiert hast. Ich habe bei meiner letzten Fehlgeburt sogar einen AG gehabt, der mich nicht hätte beschäftigen dürfen (wegen Nachtarbeit) es aber damit zunächst umgangen hat und erst offiziell eine Bestätigung wollte, als ich schon krankgeschrieben war wegen Blutungen. Vorher war ihm das nicht wichtig und er hat mich normal weiter beschäftigt. Da ich nicht so vertraut war mit dem Mutterschutz, habe ich das erst im Nachhinein erfahren.

Manche AG tricksen da ganz gerne....

Top Diskussionen anzeigen