Kinderzuschlag und Darlehen aufnehmen (Privatkredit von der Bank)

    • (1) 28.08.18 - 12:00

      Hallo, wie sieht es aus wenn beim Bezug des Kinderzuschlages ein Darlehen bei der Bank (zur freien Verfügung) aufgenommen wird? Zählt es dann als anrechenbares Einkommen oder nicht? Dieser müsste ja auch an die Bank zurück gezahlt werden, also ist es eigentlich keine Bereicherung oder wie sieht es hier rechtlich aus? Danke vorab für die Rückmeldungen.

          • (5) 28.08.18 - 16:01

            Ein Darlehen ist ja keine „Einnahme“. Nur weil du dann kurzzeitig Geld hast ist es ja trotzdem eine Ausgabe bzw. Schulden.

            Ein ausgezahltes Darlehn ist doch keine Einnahme!
            Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass Ihr überhaupt ein Darlehn bekommt in Eurer finanziellen Situation...

      https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/ct/dam/download/documents/KiZ2-MerkblattKinderzuschlag_ba015395.pdf

      Da das Darlehen ein verwertbaren Geldwert darstellen könnte, würde ich die Erläuterungen im Merkblatt Seite 16 als zutreffend zur Vermögensanrechnung halten. Einkommen ist es lt Merkblatt nicht.
      Allerdings gibt es auf das Vermögen einen entsprechend hohen Freibetrag (siehe Seite 17)

      • Ob das Darlehen ein verwertbares Geldwert ist, das bezweifle ich schon. Es stellt ja keine Bereucherung dar, da es zurück gezahlt werden muss.. Es ist auch kein Sparguthaben oder ähnliches...

        • Deswegen schrieb ich es könnte so sein, da du ja speziell nachgefragt hast. Wie das gewertet wird kannst du daher nur auf dem entsprechenden Amt nachfragen.

    (10) 28.08.18 - 18:07

    Kinderzuschlag genauso wie Kindergeld ist kein Einkommen.

Top Diskussionen anzeigen