Pädagogik- und Erziehungswissenschaftstudium gleich?

    • (1) 29.08.18 - 02:06

      Hallo zusammen!

      Ich bin immer davon ausgegangen, dass es verschiedene Schwerpunktsetzungen im Pädagogik- und Erziehungswissenschaftstudium gibt. Hier die Orientierung auf Kinder und Jugendliche, dort auch Erwachsene. Hab aber jetzt auf https://paedagogik-studieren.de/unterschied-paedagogik-erziehungswissenschaften gelesen, dass es eigentlich egal ist, welches von beiden man studiert. Hat jemand einen guten Überblick, um das zu beurteilen? Vielen Dank für passende Antworten!

      • Ja beides ist im Grunde genommen gleich. Es gibt allerdings z.b Spezialisierte Pädagogik Studiengänge an den Fachhochschulen. Z.b Pädagogik der frühen Kindheit und Familienbildung. Die Studiengänge an der Uni sind ein bisschen mehr in Richtung Lehr und Dozenten Tätigkeit ausgerichtet. An den Fachhochschulen ein bisschen mehr an eine spätere Berufliche Tätigkeit. Allerdings ist der Wissenschaftliche Standard an beiden gleich. Wenn man nach dem Bachelor Abschluss beruflich starten will ist beides für fast alle Tätigkeiten gleichwertig. Eine Ausnahme bildet hier der Studiengang Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik dieser ist generalisierten angelegt. Man hat dort auch einen Fokus auf die Arbeit mit Erwachsenen. Daher ist man nachher am Stellenmarkt etwas breiter aufgestellt und kann sich auch in andere Arbeitsbereiche gut bewerben (Berufshilfe, Psychisch Kranke, Suchthilfe etc.) Dort kann man auch als reiner Pädagoge arbeiten allerdings werden meiner Erfahrung nach lieber Sozialarbeiter genommen. Ich kenne auch Leute die als Alternative zu Pädagogik Soziologie studiert haben. Da ist es allerdings extrem schwierig eine Anstellung zu finden, da man mit einem Abschluss in Soziologie meistens nicht die Formalen Anforderungen erfüllt. Ich hatte nen Arbeitskollegen der die ersten 5 Jahre nach seinem Soziologie Master bei Burger King gearbeitet hat. Ich bin übrigens Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge( daher auch die vielleicht etwas sehr positive Schilderung meines Berufs) Alles Gute fürs Studium ich hoffe dir hat die Antwort geholfen.

        Pädagogik, Erziehungswissenschaft und Bildungswissenschaft sind in den meisten Fällen komplett gleichgestellt.

        Der große Unterschied ist zu Soziale Arbeit, das ist praxisnäher aufgestellt mit mehr Modulen zu rechtlichen Themen.

        Um das nochmal deutlich zu sagen weil es wichtig ist:

        Wenn Du an einer Uni Erziehungswissenschaften/Soziale Arbeit studierst, bekommst Du keine staatliche Anerkennung und hast in Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit später eventuell Probleme.

        Es ist also wichtig für Dich zu wissen, wo Du später mal hinwillst.

        LG

Top Diskussionen anzeigen