Beschäftigungsverbot

    • (1) 04.09.18 - 11:37

      Hallo ihr lieben,

      Ich bin noch recht am Anfang, 5 ssw.
      Da ich meinen AG sehr früh informieren muss, habe ich das nach positivem Test beim FA gleich gemacht.
      Nun habe ich ein Beschäftigungsverbot bekommen. Ich arbeite als Erzieherin in einer Kinderkrippe, eigentlich wollte ich in den Kindergarten wechseln, aber dort darf ich nun auch nicht mehr arbeiten.

      Ich kann es mir schwer vorstellen 9 Monate lang zuhause zu sein, deswegen würde mich interessieren ob ich in dieser Zeit einen Minijob annehmen darf?

      (4) 04.09.18 - 13:31

      Mach es wie Pepper sagt oder wenn es trotzdem Bedenken wegen deines Job gibt (fehlender Impfstatus) genieße die Zeit zu Hause.
      Ich selbst bin seit der 7.SSW im BV. Anfangs war es der Horror, mittlerweile genieße ich es, da ich doch immer mal wieder gesundheitliche Probleme hab.

    • Ich bin in der gleichen Situation wie du. Ich bin gerade bei 4+4 Und habe in 2wochen einen fatermin.
      Bist du dazu verpflichtet Bescheid zu geben? Ich wäre dann nämlich in der gleichen Situation wie du. Aber ich kann nirgends finden, dass ich sofort Bescheid geben muss. Sonst könnte ich doch theoretisch noch warten oder ?
      Vill kannst du mir weiter helfen :) liebe Grüsse

      • Also ich musste natürlich nichts sagen, habe es aber gemacht weil bei uns immer viele Infekte im Haus herumgeistern. Ich wollte auf Nummer sicher gehen, außerdem haben sich dann meine Chefin und der Träger zusammengesetzt und eine Gefährdungsabschätzungen ausgefüllt, das hat auch ein bisschen Zeit in Anspruch genommen. Danach war schon klar, das ich nicht mehr arbeiten darf :/

        Entscheide so wie du dich wohl fühlst, wenn du es noch nicht sagen magst, dann behalte die Nachricht erstmal für dich 😊

    Ich bin auch schon seit 4 Wochen zu Hause im beschäftigungsverbot (zahnmedizinischeFachangestellte) . Bin jetzt 8+5 und wir sind letzte Woche umgezogen. Bisher hat's mir deshalb nichts ausgemacht zu Hause zu sein. Aber mir wird früher oder später auch die Decke auf den Kopf fallen
    Habe auch schon daran gedacht ob ich einen Minijob machen dürfte in einem anderen Beruf 🤔

    Hallo :) Ich werde wahrscheinlich auch ein BV bekommen, daher hab ich mich bisschen informiert. So wie ich es raus gelesen habe, kann man einem Minijob nachgehen, wenn das BV nicht individuell ist. Was es bei dir nicht ist, da es daran liegt, dass dein Arbeitsplatz ungeeignet ist für Schwangere. Und dann muss man allerdings den AG fragen, ob es in Ordnung geht, so wie auch im Normalfall, wenn man neben der Haupttätigkeit noch einer Nebentätigkeit nachgeht. Alles ohne Gewähr, hab es mir eben so zusammengegoogled ;D
    Viele liebe Grüße, Maja :)

Ich war auch direkt im BV, ich glaube nicht, das du einen Minijob zusätzlich annehmen darfst, das müsste wahrscheinlich dein Arbeitgeber erlauben... Wenn das überhaupt möglich ist.

Ansonsten kann ich dir nur raten, dir viele Beschäftigungen zuzulegen 😂
Ich habe die Anmeldung genäht, viel gebastelt, gemalt, geschrieben, gestrickt, gehäkelt, Filme und Serien ohne Ende geguckt, gelesen und vorallem viel geschlafen. Und ich hab mir viel Zeit genommen, in aller Ruhe schöne Sachen bei mamikreisel für mein kind zu finden.

Ich frag mich gerade, welche Immunitäten die man nicht impfen könnte, zu einem vollständigen BV bis zur Mutterschutzfrist führen würden. Entweder hast du nicht die Pflichtvorsorge wahrgenommen und dich gegen die relevanten Infektionskrankheiten impfen lassen, oder das BV ist nicht wirklich so nötig.

Bei Ringelröteln geht das BV nur bis zur 20. SSW und bei Cytomegalie kann man im Ü3 Bereich und im Kindergartenbüro arbeiten.

Ich würde mal den Träger bzw die Leitung fragen, ob er nicht so wenigstens stundenweise für dich irgendwelche Arbeiten hat, z.B. auch von zu hause aus.
Eine Minijob nebenher darfst du nur mit Zustimmung es AGs machen, und natürlich nicht im Bereich Babysitten, Kinderbetreuung.

Top Diskussionen anzeigen