Mutterschaftsgeld!

    • (1) 10.09.18 - 12:10

      Hallo Zusammen,

      Bekommen jetzt die Geburtsterminbescheinigung von meinem FA für den Antrag auf Mutterschaftsgeld. Im Netzt steht dort muss ich noch paar meiner persönlichen Daten eintragen und dann kann ich den zur Krankenkasse schicken.
      Stimmt es dass die Krankenkasse sich dann zwecks Lohnnachweise direkt an meinen AG wendet? Sodass für mich die Sache erledigt ist, oder muss ich sonst noch was beachten?🤔
      Danke im Vorraus

      • Du musst nur den Teil ausfüllen der was mit deinen persönlichen Daten zu tun hat und die bei der KK nicht automatisch gespeichert werden nur weil man sie irgendwann mal angegeben hat. Das ist z.b. die Bankverbindung, wohin dein Mutterschaftsgeld überwiesen wird.

        Die KK zahlt DIR ja sowieso immer den selben Betrag. 13 Euro pro Tag, der überbleibende Rest, wird vom AG bezahlt. Egal wie hoch dein Nettoeinkommen ist. Der AG bekommt das von ihm gezahlte Mutterschaftsgeld von der KK zurück ergo muss ER nachweisen, wie es zu der Höhe seines Anteils kommt. Die Lohnabteilung rechnet automatisch den Wert der Krankenkasse raus, der IMMER gleich ist!

        Du selbst brauchst deine Lohnnachweise einzig und allein nur im Zusammenhang mit dem Elterngeldantrag!

Top Diskussionen anzeigen