Bandscheibenvorfall 2 Wochen vor Arbeitgeberwechsel

    • (1) 15.09.18 - 15:27

      Hallo! Ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Mein Mann, mein Sohn und ich leben momentan in Hamburg. Wir ziehen aber nächsten Monat um, deshalb hat mein Mann seinen Job zum 30.9.18 gekündigt und einen neuen Arbeitsvertrag zum 01.10.18. Jetzt ist er aber seit 2 Wochen zu Hause weil er einen Bandscheibenvorfall hat. Die neue Arbeit kann er also nicht antreten, als Handwerker. Alternative Therapien hat er letztes Jahr schon versucht (da waren die Bandscheiben schon platt wie eine Flunder) und jetzt ist es halt richtig hinüber. Wer zahlt dann ab dem 01.10? Die Krankenkasse?

      Hat jemand eine Ahnung wie wir vorgehen müssen? Muss er seinen neuen Job kündigen oder von Anfang an AU einreichen? Dann wird er doch auch gekündigt oder nicht?

      Vielen Dank für die Info!!

      • (2) 15.09.18 - 16:20

        Ja in der Regel zahlt dann erst mal die Kasse, da die ersten 4 Wochen krank kein Recht auf Lohn besteht.
        Kündigen würde ich auf keinen Fall.
        Es wird ja scheinbar auf eine OP hinauslaufen, so wie du es beschreibst. Also einfach eine AUB abgeben, vllt mit einem ganz dicken "Sorry". Entweder Hat dein Mann Glück und er darf einfach weiter arbeiten dort, oder es wird mit Pech die Probezeit genutzt, um ihn zu kündigen. Aber das würde ich abwarten an eurer Stelle 🤗

        Hallo, eine Bandscheibenoperation mit Reha ist eine langwierige Geschichte, zumindest bei mir und den Leuten, die ich kenne mit dieser Krankheit. Das dauert Monate, evtl. Jahre und ganz wird es nie mehr.

        Es ist die Frage, ob er danach überhaupt wieder in diesem Beruf arbeiten kann oder auch sollte.

        Ich glaube, ich würde an deiner Stelle versuchen, den Umzug zu canceln (er kann eh nicht helfen bzw wird es dann noch schlimmer), den neuen Job wird er nicht antreten können.

        Ich hoffe, du hast wenigstens eine Arbeit, das ist wirklich Mist, was euch passiert.

        Gute Besserung für deinen Man!!!

      Hallo

      Hat er Probezeit?
      Wenn er Pech hat, bekommt er direkt die Kündigung.
      Neuen Job mit Au anfangen ist nicht so gut.
      Er wird erstmal nur Krankengeld bekommen.

      Hallo,

      ich würde an seiner Stelle mit dem neuen Arbeitgeber reden und die Situation erläutern.

      Mal sehen, was er sagt.

      Wenn er die Au einreicht, bekommt er auf jeden Fall erstmal sein Geld von der Krankenkasse. Und sollte er die Kündigung bekommen, muss er sich bei der Agentur für Arbeit melden.

      Gehst du arbeiten? Wenn nicht, suche dir schnell einen Job Vorort.

      Ich wünsche deinem Mann gute Besserung. Ich werde nächsten Monat operiert. Mehrere Bandscheibenvorfälle.

Top Diskussionen anzeigen