Morgen werde ich es dem Chef sagen....

    • (1) 16.09.18 - 16:14

      Hallo ihr Lieben,
      brauche etwas Zuspruch🙈
      Ich bin mit meinem 2.Kind schwanger und habe vor es morgen meinem Chef zu sagen.
      Ich habe etwas Angst vor seiner Reaktion..weil ich weiß das er nicht begeistert sein wird.
      Ich muss hierzu erwähnen..bin im öffentlichen Dienst..und bei meiner ersten Ss hat man mir meine Stelle frei gehalten, weil ich nach einem Jahr Elternzeit wieder gekommen bin.
      Seitdem arbeite ich in Teilzeit. Damals hat mir mein Chef einen Spruch gedrückt das ich ihn beschissen habe... bzgl der Std/Woche. Ich hatte es blöderweise nicht über ihn laufen lassen, sondern direkt mit der Personalabteilung ausgemacht. Naja wie auch immer...er hatte mich dann immer mal wieder gefragt wann ich denn meine Std erhöhe. Ich sagte ihm jedesmal, wenn meine Elternzeit vorbei ist (arbeite EZ mit Teilzeit).
      Wenn Fragen von den Kollegen kamen ob ich noch ein 2. Kind möchte...sagte ich immer das ich es nicht weiss. Bin ja auch keinem Rechenschaft schuldig und wollte keinen Druck haben.
      Ich bin noch bis nächstes Jahr in Elternzeit und werde vorher in Mutterschutz gehen.
      Ich weiss es ist meine Sache und ich sollte mir nicht son Kopf machen...aber ich hab etwas schiss 🙈

      • Hallo 👋🏼

        Klar, das ist immer blöd für den Arbeitgeber, wenn eine Mitarbeiterin schwanger wird. Er muss dann ja umplanen eventuell jemand neues einstellen etc. Ich hab mich dann auch in die Lage von meinem AG versetzt und natürlich wäre ich auch nicht begeistert wenn jemand schwanger ist, da gibt es für AGs einfach nix positives 🤷🏻‍♀️. Gerade wenn dann wohl noch wie bei dir die nächste Schwangerschaft direkt im Anschluss dazukommt 😆. Aber Hey, damit muss man rechnen und damit muss auch dein Chef leben und klarkommen. Was wären wir denn wenn keine Kinder mehr zu Welt kommen würden? Er wird ein Ersatz für dich suchen müssen und fertig. Dass er dir deine Stelle bis jetzt freigehalten hat war aber auch nur reine Kulanz. Du darfst natürlich nicht erwarten dass du nach der zweiten Elternzeit auch wieder auf deinen alten Platz kommst. Das sind halt die Abstriche die wir als frische Mütter machen müssen, das und das wir weniger Geld zur Vergügung haben in dieser Zeit. 😅. Und mal ehrlich, mit zwei Kinder wird es auch nicht einfacher, oder?😉 Viele würden da lieber arbeiten. Du machst also auch kein Urlaub auf Kosten deines Chefs. Mama zu sein ist auch nicht immer leicht.
        Sowohl dein Chef als auch du habt Nachteile dadurch. Dein Chef muss damit klarkommen sowie alle anderen Arbeitgeber auch. Also nur Mutig voran ☺️.

        Wegen dem Spruch in der Vergangenheit: Nimm zur Verkündigung wen vom Personalrat mit.

        (4) 17.09.18 - 11:42

        Teilzeit zu arbeiten ist dein gutes Recht nach einer bestimmten Zeit im Betrieb. Darauf hast du Anspruch. Wäre vielleicht nett gewesen, deinen Chef darüber vorher zu informieren, aber das ist auch alles. Ansonsten hast du dir gar nichts vorzuwerfen. Und wenn du 10 Kinder bekommen willst ist das dein gutes Recht. Eigentlich dürfte das deinen Anspruch auf die Stelle in keinster Weise gefährden. Alles andere wäre unfair und diskriminierend.

Top Diskussionen anzeigen