Vor der ssw kg bezogen wie wird das jetzt mit Elterngeld

    • (1) 28.09.18 - 23:30

      Von nov 17 bis zum 19.8.18 war ich krank geschrieben
      Somit habe ich bis zum 19.8.18 Krankengeld erhalten
      Und bin Juli 18 schwanger geworden und habe ab dem 20.8.18 ein bv

      Wie wird denn das Elterngeld berechnet
      Ich möchte ein Jahr zu hause bleiben

      Ich hoffe jemand von euch kennt sich besser aus als ich 😊

            • (5) 29.09.18 - 06:51

              Was soll daran SO ungewöhnlich sein, dass du direkt von 300€ ausgehst, ohne das Gehalt der TE zu kennen. Also bei mir wäre es in der Situation zum Beispiel immer noch fast das dreifache vom Mindestssatz.

              Man kann doch so eine Aussage nicht treffen, ohne zu wissen, was sie verdient. Lieber erläutern wie es ist und die TE kann es sich selbst ausrechnen.

        (6) 29.09.18 - 06:37

        BV heißt sie kriegt ihren Lohn voll vom AG bezahlt, und somit ist es Einkommen (Dass der AG es sich aus Umlagen wieder holt, spielt da keine Rolle). Das heißt zumindest die Monate mit BV werden ihr nicht als 0 angerechnet, sondern voll.

        • (7) 29.09.18 - 07:22

          Sicher, dass man bei Krankengeldbezug und dann Schwangerschaft wieder das volle Gehalt bekommt? Ich weiß das nicht so genau.

    Wie lange du zu Hause bleiben möchtest hat nichts mit dem Elterngeld zu tun.

    Du möchtest also Basiselterngeld beantragen.

    Das Elterngeld errechnet sich immer aus den 12 Monaten vorm Mutterschutz. Die Monate mit Krankengeld werden mit 0 einberechnet, aber sind ja nicht so viele, dass es direkt einen horrenden Unterschied macht.

    • (9) 29.09.18 - 06:36

      Nicht so viele?? Das ganze Jahr 2018 wurde KG bezogen.

      • (10) 29.09.18 - 06:38

        Es zählen aber die letzten Monate vor Geburt und das sind nun noch einige mit BV.

        • (11) 29.09.18 - 08:43

          Ja und die mit BV haben ja volles Einkommen und ob die davor mit 0 zählen oder ausgeklammert werden hängt ja davon ab, weswegen sie krank geschrieben war, auch wegen Fehlgeburt oder vorheriger Schwangerschaft führt ja zur Ausklammerung!

          • (12) 30.09.18 - 00:00

            Also ich hatte eine depressive verstimmung und dadurch habe ich psycho somatisch bedingt immer wieder Lungenentzündungen entwickelt
            Quasi nichts direktes mit ss gewesen aber indirekt

      (14) 29.09.18 - 06:39

      Sie ist aber erst im Juli schwanger geworden und hat bis 19.8. nur Krankengeld bezogen.

      Beim Elterngeld bei Angestellten geht es ja nicht ums Kalenderjahr sonder um die Monate vorm Mutterschutz.

(16) 30.09.18 - 00:06

Ich frage mich ob ein kalenderjahr berechnet wird oder ob von Entbindungstermin ein Jahr zurück 🤷🏻‍♀️😳
Ich bekomme jetzt durch bv mein lohnt ausgezahlt bis märz‘19 und habe mir wegen meiner krankmeldung bis juli 18 sorgen gemacht

Top Diskussionen anzeigen