Kündigung und Elternzeit

    • (1) 02.10.18 - 00:01

      Hallo, ich bin seit dem 15.09 in Elternzeit, ich musste wegen Umzug meinen Job kündigen. Meine Elternzeit entfällt dann , dass ist mir bekannt. Möchte natürlich trotzdem Zuhause bleiben mein Sohn ist jetzt 11 Wochen alt. Mein Arbeitsverhältnis endet am 20.10! Jetzt meine Frage, muss ich mich Arbeitslos melden? Ich bleibe ja erstmal daheim wegen dem Kind! Und wie sieht das mit dem Elterngeld aus? Bekomme ich das trotzdem? Es geht nicht un die Krankenversicherung! Sind über meinem Mann versichert!

      • Du brauchst dich erst beim Arbeitsamt melden, wenn du wieder arbeiten möchtest und keinen Job gefunden hast bis dahin.

        Du kannst so lange zu Hause bleiben, wie ihr es euch leisten könnt und natürlich bekommst du weiterhin Elterngeld.

        Dass du gekündigt hast war trotzdem nicht der cleverste Schachzug hinsichtlich eines eventuellen 2. Kindes etc.

        (3) 02.10.18 - 10:53

        Hey du. Wie oben schon beschrieben brauchst du erst mal nicht zum Amt.

        Und man darf während der Elternzeit hinziehen, wo man möchte. Ich hätte auch nicht gekündigt.

        • Leider musste ich kündigen da mein Mann und ich im gleichen Betrieb arbeiten! Und es doch nicht korrekt ist wenn ich dann nicht kündige..! Wir ziehen in ein andres Bundesland

          • (5) 02.10.18 - 22:30

            Ja korrekt im Sinne des Gewissens ist es nicht, aber trotzdem dein gutes Recht. Mitteilen hättest du deinem AG das eh gemusst. Aber er hat ja überhaupt keine Kosten, so lange du in Elternzeit bist.

            Nein, du hättest eben nicht kündigen müssen. Das ist nur zu deinem Nachteil.

Top Diskussionen anzeigen