Mutterschaftsgeld

    • (1) 02.10.18 - 12:12

      Hallo , habe einen 450 € Job. Und auch 210 € vom Amt ausgezahlt gekriegt. Jetzt müsste mir doch meine Chefin noch den Diferenzbetrag von 240 € zahlen oder? Hat jemand Erfahrung.? Weil Sie mir sagt das wäre nicht so einfach. Warum auch immer? Sie wollte sich bei mir noch melden. Die Sache zieht sich lange hin. Ich habe meine kleine schon im Juni gekriegt.

      • "Hallo , habe einen 450 € Job. Und auch 210 € vom Amt ausgezahlt gekriegt. Jetzt müsste mir doch meine Chefin noch den Diferenzbetrag von 240 € zahlen oder? "
        Nein, die Differenz zu täglich 13 Euro muss sie zahlen, sprich in der Regel zu 390 Euro. Sie macht keinen unterschied, wie du versichert bist.

        Somit wirst du vermutlich maximal 60 Euro je Monat bekommen. Und genau diese Berechnung ist eben nicht so einfach, aber so lange sollte sie auch nicht dauern.

        • Hallo,danke für deine Antwort. Bin jetzt total durcheinander. Also heisst, ich bekomme einmalig 60 € ? Mutterschaftsgeld bekommt man doch nur einmal? Sie sagte mir damals selbst sie müsste mir den differenzbetrag zahlen und jetzt macht sie muken. Sorry stell mich vieleicht blöd aber irgendwie verstehe ich das nicht so ganz.

          • Nein, in der Regel bekommt man Mutterschaftsgeld täglich 13 Euro und der AG muss die Differenz als AG-Zuschuss zahlen zum normalen kalendertäglichen Entgelt (sprich Gehalt der letzten 3 Monate vor dem Mutterschutz addieren und durch 90 teilen).

            Du bist leider die Ausnahme mit der Einmalzahlung, weil du nicht selber versichert bist, aber das macht eben für denen Ag keinen Unterschied, der muss nur die Differenz zu den 13 Euro täglich zahlen

            Wenn du also monatlich 450 Euro erhalten hast, dann bekommst du pro Tag Mutterschutz (sind in der Regel 99 Tage) vom AG 2 Euro, sprich insgesamt 198 Euro.

Top Diskussionen anzeigen