Beschäftigungsverbot

    • (1) 08.10.18 - 11:28

      Huhu Zusammen,

      ich war eben bei meiner Gynäkologin, weil es mir die letzten Wochen absolut beschissen ging und mein Diabetes (Typ 1 von Geburt an) ausser Kontrolle ist.

      Ich bin derzeit in Elternzeit mit Teilzeitbeschäftigung (2 volle Tage die Woche arbeiten).
      Sie hat mir aufgrund der schlechten Werte im Urin, mit Rücksprache meines Diabetologen eben sofort ein Beschäftigungsverbot für erstmal 4 Wochen ausgestellt.

      Meine Frage ist: darf ich das überhaupt geltend machen in meiner Elternzeit mit Elterngeld? Ich hab irgendwie im Kopf, dass mir dann irgendwas gestrichen werden kann, aber sicher bin ich da nicht.

      Mir hätte auch erstmal für 2 Wochen eine Krankschreibung gereicht, dass ich wieder fit werde und meinen Blutzucker unter Kontrolle bekomme, dass es sich wieder einpendelt, aber da waren meine Gyn und mein Diabetologe einig.

      Vielen Dank schon einmal für die Antworten

Top Diskussionen anzeigen