Erstes Kind 1 Jahr alt und erneut schwanger in der Elternzeit

    • (1) 18.10.18 - 06:37

      Hallo,
      ich habe drei Jahre Elternzeit genommen. Mein Sohn wurde letztes Jahr im Juli geboren. Jetzt bin ich höchstwahrscheinlich wieder schwanger. (Lasse das am Freitag von meinem Frauenarzt abchecken).
      Jetzt frage ich mich natürlich wie sich das auf mein Elterngeld auswirkt. Ich habe die ersten 8 Monate Elterngeld Basis und danach die letzten Monate gesplittet also auf Elterngeld plus geändert. Nun habe ich gelesen, dass es sinnvoll wäre, die erste Elternzeit zur Inanspruchnahme des Mutterschutzes zu kündigen. Stimmt das? Aber wenn mein zweites Kind da ist, würde ich dann diesen mindestsatz von 300 Euro und den geschwisterboni bekommen, weil mein erstes Kind noch keine drei Jahre ist, oder? Hat jemand Erfahrungen mit diesem Elterngeld rechnen? Hab das Gefühl ich blicke da nicht ganz durch und die Elterngeldstelle ist telefonisch nie erreichbar. Muss da alles immer schriftlich nachfragen.
      Vielleicht könnt ihr mir helfen?
      Liebe Grüße

      • Es zählen die 12 Monate vor dem Mutterschutz, wobei die ersten 14 Lebensmonate vom 1. Kind nicht genommen werden.. Hast du also keine 12 Monate dann dazwischen zählen welche von vor dem 1. Mutterschutz. Somit kann es gut mehr als 300 Euro sein, wenn du in der Zeit insgesamt mehr als 4600 Euro Einkommen aus Erwerbstätigkeit hattest.

        Und ja Elternzeit zum Mutterschutz beenden macht Sinn, weil du damit im Mutterschutz wieder als Summe das Gehalt von vor dem 1. Mutterschutz erhältst.

Top Diskussionen anzeigen