Wie verhandeln?

    • (1) 23.10.18 - 16:44

      Hi, eine Arztpraxis sucht schon ziemlich lange (mehrere Monate) und händeringend jemand für die Anmeldung. Ich wäre vom Fach und interessiert, war heute da als Patientin und habe vorsichtig nachgefragt. Der Bedarf ist noch da und die Dame klang sehr interessiert. Freitag habe ich einen Termin zum genaueren Besprechen :-). Mein Ansinnen ist das folgende: Ich könnte tägl. von 9-12 Uhr, aber nur außerhalb der Schulferien. Wenn ich Extrabetreuung organisieren müsste, würde das in Stress ausarten und sich finanziell für mich nicht lohnen, dann würde ich es eher ganz lassen, denn wirklich notwendig ist es nicht. Wie gehe ich das am besten an? Einfach mal platt und selbstbewusst in den Raum werfen und dann gucken, was passiert? Möglich wäre auch, dass ich die Hälfte der Ferien arbeite, aber mehr nicht.
      Unabhängig davon, wie ihr das findet - wie würdet ihr das angehen?

      • (2) 23.10.18 - 16:48

        Naja, anmerken musst du das schon im Gespräch, da so etwas ggf. im Arbeitsvertrag festgehalten wird dann.

        Kann halt sein, dass du zu unflexibel bist dann und den Job nicht bekommst.

      (4) 23.10.18 - 17:05

      Nur außerhalb der Schulferien? Kannst du vergessen. Du hast keinen Anspruch auf 12 Wochen Urlaub.

      • (5) 23.10.18 - 17:18

        Man darf auch Überstunden machen und diese dann abbauen statt Urlaub 😉

        Aber dafür ist die TE hier halt zu unflexibel.

        (6) 23.10.18 - 18:15

        Na das hängt doch total vom Vertrag ab :-). Und es gibt nicht DEN Vertrag, schon gar nicht, wenn der Bedarf sehr groß ist! Entweder es passt oder eben nicht, steckt ja zum Glück auch keine Notwendigkeit dahinter auf meiner Seite. Ich werde berichten!

      • (7) 23.10.18 - 20:18

        Naja, sie darf nicht weniger als den gesetzlichen Urlaub bekommen, sehr wohl aber mehr. Auch 12 Wochen, wenn der AG das möchte.

    (8) 23.10.18 - 17:16

    Hallo,
    genau so hat es eine Freundin von mir gemacht. Ihr Arzt hat dringend jemanden gesucht, sie hat gesagt dass sie es sich sehr gut vorstellen kann, aufgrund der Betreuung jedoch NICHT in den Ferien arbeiten kann. Und sie hat den Job bekommen.
    Wenn die Kinder krank sind ist der Mann zu Hause (homeoffice) und sie selbst kommt gegen 12 Uhr zurück.

    Inzwischen sind die Kinder älter und wenn absolut Not am Mann ist springt sie auch mal in den Ferien ein, aber nicht allzu oft.

    Also, einfach von vorne herein klären!

    Viel Glück

    • (9) 23.10.18 - 18:12

      Ja, so hatte ich es auch gedacht! Entweder es passt, oder eben nicht :-)! Kommt halt auch immer auf Angebot und Nachfrage an und DEN Arbeitsvertrag gibt's ja auch nicht. LG

Top Diskussionen anzeigen