Mutterschutzgesetz einhalten !?

    • (1) 24.10.18 - 22:34

      Hallo Zusammen! Also ich weiß das ich es selber am Besten wissen sollte und es das mutterschutzgesetz aus gutem Grund gibt ! Also es ist so das ich keine Chefs in Deutschland haben. Meine Chefs sitzen im Ausland und wir kommunizieren via Mail und Telefon. Ich habe dagegen viele Mitarbeiter in Deutschland und Reise zur Zeit durch die Gegend . Jetzt ist es so das mein Arbeitgeber ganz klar gesagt hat ich soll auf mich achten und mir Ruhe gönnen wann immer ich es brauch ! Ich habe tolle Vorgesetzte und die vertrauen mir und wollen das alles gut geht. Aber ich bin und war Immer schon ein workaholic und habe mir einfach jetzt in den Kopf gesetzt das ich bis März (Mutterschutz) nochmal Gas geben will um alles perfekt und erfolgreich zu übergeben. Jetzt arbeite ich schon ein paar Tage am Stück 12 Stunden täglich . Natürlich weiß ich das es gehen das Gesetz Ist, wobei mein Arbeitgeber wirklich nicht zwingt oder sonst was . Im Gegenteil ! Sie wissen es ja gar nicht . Mir geht es gerade super ! Habe scheinbar endlich döse Energie von denen alle in 2 Trimester schwärmen. Meint ihr wenn es mir Spaß macht und für mich positiver Stress ist das es gefährlich für das Kind ist ? Ich habe Montag einen Termin beim Arzt und werde das auch besprechen . Ich denke momentan das die Dinge die mir gut tun bestimmt nicht schädlich für das Kind sind . Aber mein Mann hat mir (wahrscheinlich zu recht) heute mal ins Gewissen geredet . Was haltet ihr davon? Ansonsten halte ich mich an alles ! Sprich natürlich kein Alkohol , rauchen, weiches Ei, nicht durchgegartes Fleisch etc......

      • Auch wenn deine Chefs im Ausland sind, dann gilt doch für dich das deutsche Mutterschutzgesetz. Wenn du dich nicht dran hältst, dann werden deine Vorgesetzten ohne es zu wissen, strafbar. Auch wenn sie im Ausland sitzen.

        Das kann z.B. schnell auffliegen, wenn du nach 11,5 Stunden einen Wegeunfall hast und verletzt wirst.

        Die Einhaltung der Vorgaben unterliegt nicht deiner Beliebigkeit, Lust und Laune.

        Und um auf den anderen Aspekt einzugehen: wenn du 12 Stunden täglich am Stück arbeitest, dann kann ja keine Zeit bleiben, um draußen an der frischen Luft Sport zu machen, spazieren zu gehen, um gesundes Essen zuzubereiten und auch zu essen und zu entspannen. Gerade die Bewegung an der frischen Luft wäre aber dem Erhalt deiner Gesundheit zuträglich.

        12 Stunden sind von morgens 6 Uhr (da ist es nacht) bis 18 Uhr (da ist es bald wieder nacht), oder von 7 bis 19 Uhr, oder von 8 bis 20 Uhr. Keine Chance auf Bewegung am Sonnenlicht draußen. Und bei 8 bis 20 uhr bleiben nur wenige Stunden zum gedanklich runterfahren um zu schlafen.

        Was bleibt da an Zeit für die Pflege der Partnerschaft, für soziale Bindungen (Freunde, Verwandte), für Ausgleich? Bist du dir bewußt, dass deine Arbeit von einem Tag auf den anderen in der Mutterschutzfrist entfallen wird? In welches Loch fällst du dann?

        Ich halte nichts von deiner Einstellung und würde, da du eine erwachsene Frau bist, an deine Verantwortung deinem Ungeborenen gegenüber appellieren.

        • Vllt sollte ich erwähnen das ich (wenn ich nicht unterwegs bin) viel in homeoffice mache . Meetings machen wir (Unternehmenskultur) eh immer draußen an der Luft in den Gärten der Firma . Zeit für Partnerschaft haben wir am Wochenende und eben nach Feierabend . Das ist auch null Problem! Die Frage ist . Arbeiten zb zuhause am Rechner tut mir halt echt nicht weh ... und ist für mich halt mehr Entspannung als Arbeit . Also frag ich mich ob das so schlimm sein kann wenn es mir gut tut . Hm nein ich habe keine Sorge in ein Loch zu fallen:) also ja ich arbeite gern . Aber ehrlich gesagt denke ich ist der Job einer Mama eh der krasseste , erfüllendste aber auch anstrengendste „24 Hours job“ wenn man so will:) also ich habe keine Angst nichts zu tun zu haben 😂 also ich habe sehr viel Respekt vor dem Mama sein und möchte nicht den Fehler machen das zu unterschätzen .

          • Die Meetings sind im Sitzen, die macht ihr im November nicht mehr draußen in den Gärten. Das Homeoffice ist im Sitzen, das Reisen ist im Sitzen.

            Für die Entbindung und die Zeit danach brauchst du einen belastbaren kräftigen Körper, mit Muskeln und Ausdauer. Du wirst dich wahrscheinlich noch wundern, wie anstrengend die Wehen sind. Nachher wirst du ein Baby tragen, das 3 oder 4 oder nach kurzer Zeit 6 kg schwer sein wird.

            Es ist schon fahrlässig, wenn es einem so gut geht und man das nicht nutzt um sich fit zu machen. Mit anderen Worten: Raubbau an der Gesundheit.

            Für einen Geburtsvorbereitungskurs ist dann wahrscheinlich auch keine Zeit....

            • Ähm ne falsch ! Also die Meetings sind tatsächlich im Garten ! Immernoch . Wir haben da so Wärmestrahler und stellen uns mit Kakao an die Stehtische oder nutzen die Barhocker 😂🙈 also nein das stimmt so nicht . Das reisen ist im sitzen ! Ja ! Das homeoffice auch. Aber dafür hängen wir nicht abends auf der Couch sondern gehen abends oder früh morgens joggen (bzw. gerade mehr walken als laufen) geburtsvorbereitung ist angemeldet ! Wir haben uns direkt den nächsten Termin der rauskam gesichert ! Ich mache jeden Tag! Morgens und abends Beckenboden Training ! Also vllt wirfst du mir keine Sachen vor die nicht stimmen und du nicht wissen kannst ! Ja ich arbeite viel ! Aber auch nach der beruflichen Arbeit arbeite ich für meinen Körper . Beckenboden trainiere ich seit Jahren weil ich eine leichte Fehlstellung seit der Geburt habe. Ich habe deine Meinung jetzt wahrgenommen. Aber wird mir keine Dinge vor die du nicht weißt ! Raubbau an der Gesundheit ?! Sry aber das geht gar nicht ! Und ich glaube das nicht jede Frau (ob schwanger oder nicht) jeden zweiten Tag Sport macht . Momentan nur noch Ausdauer halten nicht mehr steigern . Entweder mit meinem Mann morgens oder abends oder allein in den fitnessstudios in den Hotels . Also Danke für deine Meinung . Aber du solltest aufpassen nicht unverschämt zu werden

      (6) 24.10.18 - 23:01

      Das ist letztendlich ja deine Verantwortung. Es ist dein Kind. Wenn was passiert, musst du damit leben. Ich persönlich würde niemals so handeln. Arbeitssucht ist übrigens auch eine ungesunde Sucht. Ich würde eher an eine Therapie denken. Es ist eigentlich untersagt, dass du so viele Überstunden machst. Weiß nicht, ob dein AG dafür Ärger kriegen kann. Dein Körper wird dir schon Grenzen setzen, wenn es nicht mehr geht. Man kann nur im Sinne deines Kindes hoffen, dass du eventuelle Warnsignale nicht überhörst. Alles Gute für dich!

      • Ergänzend muss ich erwähnen das es mir die ersten 12 Wochen wirklich richtig mies ging ! Und ja da war ich zum Teil krank und habe es meinem Arbeitgeber auch ganz früh gesagt mit der Schwangerschaft damit sie Verständnis haben . Sie hatten sofort Verständnis und ich war raus als es mir so schlecht ging . Jetzt grad fühle ich mich wie neu geboren und genieße einfach die Energie .

        • (8) 24.10.18 - 23:08

          Das kann ich verstehen, aber teil dir die Energie lieber gut ein für das was noch kommt, sonst bist du nachher total ausgepowert 😉

          • Hm ja du hast vllt recht ! Viele haben nicht das Glück so viel Verständnis von ihren Vorgesetzten . Vllt ein bisschen mehr freuen und weniger arbeiten. Aber es macht so Spaß 😂🙈🙈

    Solang es dir gut geht und du Pause machst, wenn du eine brauchst, tu was dich glücklich macht
    Wenn du erst im März im Mutterschutz bist, bist du ja ohnehin noch recht frisch schwanger. Es wird wahrscheinlich beschwerlicher werden, sodass du mittelfristig zurückschaltest. Hör auf deinen Körper und deine Ärzte.

    • Also das sowieso ! Auch wenn ich nur müde bin. Das ist das tolle ! Ich weiß das ich keine Rechenschaft ablegen muss. Wenn ich mich schlecht oder auch nur unwohl fühle kann ich sofort schlafen . Deswegen freu ich mich so die momentane Energie und habe so viel Spaß bei der Arbeit das ich halt die Zeit vergessen . Mein Kind / die Schwangerschaft gefährden will ich natürlich auf keinen Fall! Aber ich verstehe den strengen Mutterschutz nicht wenn es mir doch Spaß macht und gut damit geht :/

      • (12) 24.10.18 - 23:35

        Ich bin sehr dankbar für den strengen Mutterschutz, da eben nicht alle Arbeitgeber so sind wie deiner. Viele würden sicher ohne Skrupel auch Schwangeren haufenweise Überstunden aufbrummen, die das dann nicht freiwillig machen. Nicht alle Frauen haben das Glück so fit und belastbar in der Schwangerschaft zu sein. Außerdem könnte ich mir generell nie vorstellen mehr als 8-9 Std. am Tag zu arbeiten. Man möchte ja auch noch was für sich selbst tun wie momo schon gesagt hat. Außerdem noch Einkaufen, Kochen, Haushalt, eventuell mal ne Freundin besuchen. Ich brauche auch ein bis zwei Stunden am Tag für mich selbst. Zum Musik hören oder Lesen... Genieße das gerade jetzt in der Schwangerschaft, wo es noch geht!

        • (13) 24.10.18 - 23:42

          Da gebe ich dir voll Recht ! Es ist gut das Frauen nicht dafür kämpfen müssen sondern das Gesetz gibt . Wobei viele leider ja trotz gesetz kämpfen müssen leider ! Von daher stimme ich dir voll zu ! Was das angeht ist es super das wir diese Gesetze haben. Finds halt nur irgendwie doof wenn das bedeutet das Frauen nicht selber entscheiden können wir es ihnen geht wenn sie wollen. Zb darf eine Frau ja mittlerweile zum Glück selbstständig entscheiden auch bis 22 Uhr zu arbeiten. Ich persönlich schlafe manchmal gern eine Stunde länger und arbeite dafür länger, Stichwort Gleitzeit ;) oder aber auch der Mutterschutz vor der Geburt . Die 6 Wochen muss man ja nicht nehmen (nach der geb ZU RECHT schön) wobei ich die 6 Wochen vorher auch nehme . Für mich , den Wurm und meinen Mann (er hat da Urlaub) denke vorher ist es auch psychisch für mich gut mich vorzubereiten . Noch spüre ich das Baby michtmsl deswegen ist es auch nicht do das ich mich krass schwanger fühle .

          • (14) 24.10.18 - 23:57

            Generell bin ich auch dafür, dass jede Frau das selbst entscheiden sollte. Nur steigt dann halt automatisch auch wieder bisschen der Druck für alle nach dem Motto "XY ist ja auch schwanger und die hat bis zum Blasensprung gearbeitet 😂"

Top Diskussionen anzeigen