Wie reagieren auf Kollegin

    • (1) 25.10.18 - 10:14

      Ich habe gerade ein kleines Problem mit einer Kollegin. Sie ist älter als ich und scheint es unheimlich zu lieben Vorschriften zu machen.
      Es gab schon immer mal wieder solche Situation in denen sie mich belehren wollte. Nun habe ich ihr aber nicht immer zugestimmt und gesagt wie toll sie ist. Weil sie sich mit den Belehrungen nicht auf das berufliche beschränkt hat. Unser Chef weiß das. Es gab schon früher mit anderen Kollegen das gleiche Problem mit ihr.
      Nun war ich einige Zeit krank und aus der irrsinnigen Idee heraus es mir zu erleichtern wurde sie mir jetzt also direkt weisungsbefugt vorgesetzt. Ich soll so arbeiten wie sie es sagt.
      Es geht um Arbeitsschritte die das gleiche Ergebnis bringen und für mich gleich schnell sind. Ich arbeite seit 14 Jahren so in drei unterschiedlichen Betrieben und es war immer richtig. Jetzt bekomme ich immer Vorträge von ihr wie, was und warum ich eine andere Taste benutzen soll. Mit dem beliebten Satz : das ist doch genial. Sagen sie mir das ich gut bin.
      Also wirklich Wort wörtlich soll ich ihr sagen wie toll sie ist. Wenn ich das nicht tue ist sie sofort gekniffen und diskutiert.
      Nun nehme ich dieses vorsetzen nicht einfach so hinnehme, auch wegen noch anderen Gründen.
      Aber ich will natürlich erst etwas anderes finden.
      Da hat sie auch schon angefangen auf mich einzureden warum ich mich nicht bewerben soll, sie würde ja vermuten das ich es tue weil ich ihre Ratschläge alle ablehnen würde. Wenn ich nichts sage und ihr sage das Essen meine Sache ist was ich tue in der Hinsicht wird weiter energisch auf mich eingeredet immer unter dem Vorwand das sie mir was erklären will damit ich nicht einfach gehen kann da ich ja Chef keine Grund geben will mich los zu werden.
      Also Gespräch mit Chef fällt raus und ihr die Meinung sagen verschlimmert es nur. Klar schnell weg hier. Aber innerhalb von ein paar Tagen geht das nicht. Wie übersteht man die Zeit?

      • (2) 25.10.18 - 11:06

        Kopfhörer aufsetzen?

        Ne, mal ehrlich. Warum kann man dieser Person nicht klipp und klar ins Gesicht sagen, was einem nicht passt?

        • (3) 25.10.18 - 11:40

          Das habe ich getan und jetzt habe ich die Konsequenzen das ich Anweisung vom Chef habe mich nach ihr zu richten wie es hier läuft und sie nutzt das aus.
          Ich werde hier jetzt immer bei allem kontrolliert.
          Und das nur weil sie in meiner Abwesenheit mich schlecht gemacht hat und das darauf geschoben hat das ich anders arbeite als sie.
          Die Vorwürfe sind haltlos, die konnte ich meinem Chef gegenüber sofort entkräften aber da sie länger da ist und er auf sie angewiesen ist ziehe ich den kürzeren.
          Ich habe es gestern gewagt zu sagen das ich nicht bereit bin ihr einfach zuzustimmen wieder genial ihre Technik ist ohne es selber auszuprobieren zu können. Das war ein riesen Drama. Wie ich mir soetwas freches rausnehmen könnte. Sie hätte daß damals auch nicht gut gefunden aber Chef würde das so wollen und danach hätte ich mich zu richten. Wohlgemerkt ich habe ihr gesagt das ich es so dann mache aber das ich ihr nicht blind sage wie total genial das ist.

      (4) 25.10.18 - 13:12

      Sie ist deine Vorgesetzte - mach, was sie Dir sagt. Verbesserungsvorschläge konstruktiv anbringen.

      • (5) 25.10.18 - 13:21

        Also soll ich einfach sagen "Sie sind genial, sie sind die Beste" wie nen kleiner Hirnloser Roboter.
        Und weiter still in mich rein kotzen?

        Ich kann ja lügen ohne rot zu werden aber wie lange ich so schleimen kann weiß ich nicht.

        • (6) 25.10.18 - 13:59

          Du hast dann doch eine Antwort vom Chef bekommen wie Du oben schreibst. Halt dich dran, oder kündige.

        • Ich würde das einmal mit dem Handy aufnehmen das sie genial ist und jedesmal abspielen wenn es von Nöten ist.

          Sollte jemand deswegen meckern wolltest du nur Zeit sparen weil das schneller geht wenn die Technik die Kollegin lobt.

    Kann es sein daß dein AG versucht dich los zu werden indem er sie dir jetzt auch noch vorgesetzt hat? Du schriebst du warst länger krank...

    Also Weisungsbefugt ist ja das eine und man muß sich sicherlich auch an die Arbeitsabläufe in einem Unternehmen halten, aber das überschreitet ja schon ne Grenze, wenn sie dir einerseits persönliche Ratschläge ständig erteilt oder immer wieder Lob einfordert und du dir vorschreibt, welche Tasten du ständig drücken sollst.
    Wie muß ich mir das eigentlich vorstellen? Hat sie keine eigene Arbeit zu erledigen und steht immer neben dir und du sollst ausführen, was sie dir sagt?

    (11) 25.10.18 - 21:13

    Wie man die Zeit überstehen kann?

    Am ehesten mit "Zähne zeigt man am besten indem man lächelt". Dass das aber nicht immer leicht ist ist aber auch klar! Und deine Kollegin klingt wirklich unmöglich...

    Ein großes Problem meiner Meinung nach ist, dass dein Chef nicht durchgreifen will. Damit sind dir die Hände gebunden. Leider.

    Viel Glück bei der Jobsuche!

    LG

    PS mein Chef würde so etwas nie dulden. Für den ist neben der fachlichen Qualifikation (die für ihn sowieso gegeben sein muss) die soziale Kompetenz sehr wichtig. Und in meiner Abteilung passt die Stimmung gottseidank wirklich gut.

Top Diskussionen anzeigen