Elterngeld vater

  • Das geht. Die beiden Monate müssen nur innerhalb der ersten 14 Lebensmonate sein.
    Meiner hatte zB immer den ersten Monat und dann noch einen im Sommer

    Ja das geht problemlos.

    Er muss aber beim AG direkt beide Monate anmelden.

    • Das muss eigentlich auch nicht. Man muss nur mindestens 7 Wochen vor Antritt des jeweiligen Zeitraums den Antrag beim Arbeitgeber einreichen.

      • Mein Mann ist Koch. Und haben gedacht ob es geht das er unter der Woche den Urlaub nimmt. Und das er am Wochenende Arbeit. Um chef entgegen zu kommen.

        • Mit Urlaub meinst du die Elternzeit oder? Das geht bedingt. Er kann auch in Teilzeit Elternzeit nehmen. Dann bekommt er aber auch nur für Teilzeit das Elterngeld, die geleisteten Stunden muss der Chef bezahlen. Ansonsten gehen nur volle Lebensmonate am Stück.

          • "Ansonsten gehen nur volle Lebensmonate am Stück"
            Auch das ist natürlich totaler Unsinn, Elternzeit könnte sie so schon nehmen, aber es würde ihr nichts bringen, weil das egal ist, ob durchgängig Elternzeit oder das zwischendurch keine ist und der AG muss eben nur bis zu 3 Abschnitte hinnehmen.

            Aber sonst kann sie natürlich auch nur 7 Wochen Elternzeit nehmen oder nur 7 Tage, wie sie lustig ist. Macht es nur beim Elterngeld viel komplizierter.

            Haben wir z.B. auch gemacht. Erste Woche hat mein Mann unbezahlten Urlaub genommen und war Haushaltshilfe, dann hat er drei Wochen Elternzeit ohne Arbeit und dann einen Monat mit Teilzeitarbeit genommen. Das geht alles ;)

            • Wenn du meinst...

              • Nein, das meine nicht ich, sondern das Gesetz.

                Es gibt keine Vorschrift nach der nur ganze Monate genommen werden können oder ganze Jahre, du kannst 2 Jahre, 3 Monate und 10 Tage nehmen, das geht problemlos.

                Die Probleme die es dann eben geben kann sind bei der Berechnung des Elterngeldes, aber auch das geht, führt nur zur Anrechnung!

                Erkundige dich bitte ordentlich bevor du hier solchen Unsinn verbreitest, du scheinst viel von den Erklärungen von der Elterngeldstelle (die übrigens gar nichts mit Elternzeit zu tun haben und deshalb auch kaum Ahnung davon) nicht verstanden zu haben.

        (16) 04.11.18 - 16:30

        Nein, das geht so nicht.

        Dann muss er die ganze Elternzeit nehmen, darf ja aber in dieser bis zu 120h/Monat arbeiten, also auch problemlos am Wochenende. Muss das nur vorher mit dem Chef fest machen und das wird aufs Elterngeld dann angerechnet, was er verdient.

    Natürlich muss man das immer, wenn man sich nämlich erstmalig festlegt, muss man dies für 24 Monate tun, nimmt man dann nur den 1. LM Elternzeit, hat man für die anderen 23 verbindlich darauf verzichtet und nach dem 24. LM gibt es keinen 2. Monat Elterngeld mehr (und somit müsste auch der 1. zurückgezahlt werden).

    Also natürlich muss man beide Monate auf einmal anmelden, weil sie in den 24 Monaten liegen.

    • Bei uns nicht. Und mein Mann muss auch innerhalb der ersten 14 Monate nehmen, danach darf er laut Elterngeldstelle nicht mehr.

      • Du schmeißt hier ganz viel durcheinander.
        Elternzeit darf er bis zum 8 Geburtstag genauso nehmen, wie du insgesamt 36 Monate.

        Das was du meinst sind die Monate, für das Elterngeld, die haben aber rein gar nicht mit den Vorschriften der Elternzeit zu tun.


        Die müssen auch bei euch beide gemeinsam angemeldet werden! So sagt das BEEG und das ist ein Bundesgesetz.

(20) 04.11.18 - 17:13

doch muss man, weil man die Elternzeit für die ersten zwei Jahre verbindlich anmelden bzw. festlegen muss.

Hat man zunächst nur einen Monat angemeldet und will später den zweiten melden, könnte der Arbeitgeber diesen dann auch einfach ablehnen, weil er einer Verlängerung/Änderung nicht zustimmen muss. Deshalb gleich alle Monate anmelden, auch wenn dies dann mehr als 7 Wochen vorher ist.

Doch, mit der ersten Anmeldung von EZ (ein Antrag ist es ja nicht) legt man sich für 2 Jahre fest, wenn man getrennt anmeldet kann der AG den zweiten Antrag ablehnen.

Nein, gesetzlich musst man sich für die Elternzeit innerhalb der ersten 24 Monate verbindlich festlegen.

Somit könnte der AG den 2. Monat verwehren, wenn er nicht direkt mit angemeldet wurde!

(23) 04.11.18 - 16:25

Mein Partner nimmt auch den ersten und 13. Lebensmonate.
Hab mich damit viel befasst und bin bisher noch auf keine offenen Fragen oder Probleme gestoßen 😊

(24) 04.11.18 - 17:15

ja funktioniert problemlos. Macht mein Mann innerhalb der ersten 14 Lebensmonate auch so

Top Diskussionen anzeigen