Wie läuft das mit dem Krankengeld (KK) ab ?

    • (1) 07.11.18 - 08:18

      Guten Morgen ☺️

      Ich bin seit über 6.Wochen krank geschrieben, gestern habe ich von meiner Arbeit die Lohnabrechnung erhalten, wo drin stand : Krank ohne Lohnfortzahlung.
      Da ich nicht wusste was das heißt, rief ich mein Papa an der es mir erklärte und ich die KK anrufen soll, da man eigentlich (meint er) automatisch einen Brief von der KK bekommt wenn man länger als 6.Wochen krank geschrieben ist.
      Dies ist nicht der Fall gewesen, bis dato kein Brief erhalten.
      Wir fehlen ja im Prinzip 70% des Gehaltes..

      Wie gehe ich da vor ? Außer denen die Sachlage zu schildern und zu fragen warum ich kein Krankengeld bekommen habe (falls man das so bezeichnen kann).
      Kenne mich da leider überhaupt nicht aus, da es mein erstes Mal ist, das ich mit sowas in Kontakt komme.


      Tut mir leid für den Längen Text 😳

      LG sarah3616

      • Hallo

        Schau mal hier

        https://www.finanztip.de/gkv/krankengeld/

        Dein AG sieht ja eigentlich die Diagnose nicht. Die 6 Wochen greifen ja nur, wenn du immer wegen der gleichen Sache krank geschrieben gewesen bist. Dein AG muß also eigentlich bei der KK angerufen haben um zu erfragen ob er den Lohn noch fortzahlen muß.
        Wenn du deine Krankenscheine bei der KK immer pünktlich eingereicht hast, dann sehen die ja die Diagnose und können die Zeit zusammenrechnen. Jetzt einfach so nach 6 Wochen kann der AG nicht einfach den Lohn kürzen, da er ja nicht weiß ob du wegen der gleichen Sache krank geschrieben gewesen bist.
        Wenn es wegen unterschiedlichen Diagnosen war, kann es sein, dass du noch nix von der Krankenkasse bekommen hast, weil die 6 Wochen noch nicht voll waren.

        Ich würde also erstmal selber bei der Krankenkasse anrufen und das erfragen und notfalls, falls die 6 Wochen noch nicht erreicht wurden, weil du wegen unterschiedlichen Sachen krank geschrieben worden bist, den AG informieren.

        • Warum sollte der AG es per se nicht wissen ??
          Mein Mann wurde vor Jahren 2 x operiert, wo klar war das er länger als 6 Wochen ausfällt. Dies hat er selbstverständlich dem AG mitgeteilt, allein schon wegen Ersatz bzw. Umverteilung der Arbeiten.

          An die TE: er bekam bereits nach ca. 4 Wochen einen Anruf von unserem Sachbearbeiter um das weitere Vorgehen zu besprechen, da absehbar war das er die 6 Wochen überschreitet. Es wurden alle Papiere vorbereitet und so gab es keine Lücken bei der Zahlung des Krankengeldes.
          Ruf dringend bei deiner KK an und kläre das.

          • Wie ich schon schrieb, kennt der AG die Diagnose nicht, die auf dem Krankenschein vermerkt ist. Wenn man jetzt direkt mit einem Schein 6 oder mehr Wochen krank geschrieben ist, dann mag es klar sein für den AG, aber schon wenn danach ein neuer Krankenschein kommt, muß man erst wieder anfragen ob es eine andere Diagnose ist und der Lohn ggf. wieder weiter fortgezahlt werden muß.
            Es hängt nicht allein von der krankheitsdauer ab, sonder es muß 6 Wochen die selbe Diagnose sein.

            Wir hatten hier so nen Fall, wo ein MA selber gekündigt hat und mit Ansage, daß er ab jetzt krank ist und er nicht mehr kommt von einem Tag zum nächsten. Und der Arzt hat ihn dann "netterweise" wöchentlich krank geschrieben mit immer ner neuen Diagnose, damit er nicht ins krankengeld rutscht. Der AG mußte in dem Fall bis zum Ende der Kündigungsfrist weiterzahlen, auch wenn die 6 Wochen ansich schon alle rum waren.

            • "Es hängt nicht allein von der Krankheitsdauer ab, sonder es muss 6 Wochen die selbe Diagnose sein."

              Das ist mir klar, siehe mein Text über die OP's bei meinem Mann.

              Natürlich MUSS ich dem AG nicht sagen warum ich krank bin, ABER ich finde alle reiten immer nur auf den Pflichten des AG herum. Wir als Arbeitnehmer haben aber auch welche und wenn es nur die Info ist das man länger ausfällt, wegen einer Sache, und der AG die Chance hat die Arbeit umzuverteilen oder sogar Ersatz einzustellen für die Zeit.

              Ich habe ein gutes Verhältnis zu meinem AG bzw. direkten Vorgesetzten und Kollegen und fände es selbstverständlich das zu tun.

              • Ich glaube wir haben da etwas aneinander vorbei geschrieben. Ich hatte deine Antwort jetzt nicht so verstanden, wie du sie hier jetzt erläutert hast.

                Ja, natürlich hat man als AN auch Pflichten und es sollte ein gutes Miteinander von beiden Seiten aus sein. So ist es bei uns auf Arbeit zum Glück auch.

      Ehrlich gesagt, weiß ich nicht mehr wie es wirklich abgelaufen ist.

      Aber ich weiß noch

      1. mein Arzt hat mich aufgeklärt. Sie kommen bald in Woche x, ab da müssen Sie das und jenes tun... die Krankenkasse braucht dann, .... ab jetzt läuft es so....
      achten Sie darauf dass...

      Wichtig war, dass die Krankschreibungen durchgehend waren! Bsp. Freitag, 2. ausgestellt, 2 Wochen gültig (bis einschließlich Freitag 16.) dann wieder am Freitag 16. beim Arzt vorstellen und die nächste bekommen.

      2. ich habe mit der Krankenkasse telefoniert.
      Als ich wusste, dass es von der Lohnfortzahlung in die 6 Wochen übergeht, habe ich direkt dort nachgefragt. Was muss ich tun, was brauchen sie. Wer ist zuständig

      3. wurde dann mit mir besprochen wie es weiter geht. Krankenversicherung/Rentenversicherung, was kann, darf, muss der Hausarzt verschreiben. Was kann mit die KK empfehlen.

      4. Beratung als es überging zum Übergangsgeld und Rentenversicherung, Reha und co.

      Zusätzlich: Versicherungsschutz, was ist zu beachten, welche Unterlagen soll ich aufheben/mitschicken? Was reicht formlos.

      Wie ich es gemacht habe, weiß ich nicht mehr. Dazu war ich nur noch zwischen funktionieren und nichts mehr mitbekommen. Der Arzt hat mir da weitergeholfen und mich mit daran erinnert. Die Arzthelferinnen haben auch sehr auf's Datum geachtet wegen den Terminen.

    "und zu fragen warum ich kein Krankengeld bekommen habe"

    Naja, die Frage läßt sich auch so beantworten:
    Weil bisher noch keines beantragt wurde. Es gibt da keinen Automatismus.

Top Diskussionen anzeigen