Elterngeld

    • (1) 11.11.18 - 21:33

      Hallo Zämme,

      hat jemand Ahnung von Elterngeld.
      bzw. Elterngeld Berechnung beim 2 Kind?

      richtet sich das auch nach dem letzten Einkomme oder wie ist das ?

      • Es richtet sich nach den 12 Monaten vor der Geburt des 2. Kindes, ausgenommen die Monate mit Mutterschaftsleistungen

        • wenn ich noch in der Elternzeit bin wenn das 2 kommt bekomm ich dann nur den mindestsatz ?

          • Hallo,

            leider ja. Wenn du die 12 Monate vorher nicht gearbeitet hast bekommst du nur den Mindestsatz auch wenn du noch in Elternzeit bist.
            Ausgeklammert werden nur Mutterschaftsleistungen und der Bezug von Elterngeld. Wenn das bei dir in die 12 Monate vor Geburt fallen würde, würden diese Monate von deinem Gehalt vor der Geburt einberechnet werden.
            Geschwisterbonus von 75 € gibt es noch, falls ein weiteres Kind unter 3 im Haushalt lebt. Bis zu dessen 3. Geburtstag.

            LG

      • Nein. Du bekommst nicht zwangsweise den Mindestsatz.

        Wenn deine Kinder höchstens 16 Monate auseinander sind, bekommst du das gleiche EG wie beim ersten Kind, plus Geschwisterbonus (vorausgesetzt, du hast in Lebensmonat 13 und 14 des ersten Kindes noch EG Plus bezogen, sonst sind es nur 14 Monate, die die Kinder auseinander sein dürfen).

        Für jeden zusätzlichen Monat, der zwischen den beiden Kindern liegt und du nicht arbeitest, verringert sich das Elterngeld, bis man irgendwann beim Mindestsatz landet.

        Also: Es zählen die 12 Monate vor Mutterschutz des zweiten Kindes, aber ausgeklammert werden Mutterschutzzeiten von Kind 1, sowie Elterngeldmonate (12-14 Monate).

        VG Isa

    (11) 11.11.18 - 23:47

    Es richtet sich nach den 12 Monaten vor dem Mutterschutz, nicht der Geburt, des zweiten Kindes.

    VG Isa

    • Ich schrieb, dass Monate mit Mutterschaftsleistungen ausgenommen sind! Da ich Beamtin bin, bekomme ich keine Mutterschaftsleistungen, daher ist mein Zeitraum 12 Monate vor Geburt.

      Bitte genau lesen!

Richtet sich wie beim 1. Kind nach dem Einkommen der 12 Monate vorm Mutterschutz. 1 zu 1 übernommen vom 1. Kind wird der Satz nur wenn die Kinder seeehr dicht beieinander liegen. Glaub nicht mehr als 14 Monate oder so. Andernfalls gelten vorangegangene Elterngeldmonate als 0 Nummer in der Berechnung. Sprich entweder Kinder wie am fließband ohne nennenswerten Abstand bekommen oder mind. Ein Jahr Vollzeit arbeiten dazwischen. Ist das 1. Kind allerdings jünger als 3 Jahre... gibt zusätzlich ein Geschwisterbonus. Ist aber nicht die Welt.

  • "ist aber nicht die Welt" - je nach Elterngeldhöhe bis zu 180 Euro

    • Bis zu 180 Euro ist nicht die Welt! Denn wenn du sagst bis.. bedeutet das die Höchstgrenze... was 1800 Euro beim Basiselterngeld betrifft. Bei uns sind es etwas unter 100 euro... klar besser als gar nix... Aber mit 100 Euro kommst jetzt nicht gerade Welten weiter. Ich selbst hab davon zb gar nix da ich Elterngeld erst ab dem 3. Geburtstag vom großen ausbezahlt bekomm. Die Zeit dafür ist Mutterschaftsgeld was zu 100 % angerechnet wird. Denn den Bonus gibt's auch nur bis zum 3. Geburtstag vom Geschwisterkind. Wird das 6 Monate später 3... bekommt man den Bonus auch nur bis dahin.

Top Diskussionen anzeigen