12 Monate vor Geburt oder Mutterschutz?

    • (1) 12.11.18 - 18:00

      Hallo zusammen,

      Ich bin noch nicht schwanger aber dummerweise derzeit im Krankengeldbezug von der BG.
      Im Falle einer Schwangerschaft würden mir die 2 Monate mit Krankengeld doch einiges in der Berechnung vom Elterngeld kaputt machen. Daher überlege ich gerade, ob wir eine Kinderwunschpause einlegen, bis die 2 Monate nicht mehr in die Berechnung einfließen würden.
      Ich finde nur keine eindeuige Antwort, ob das Elterngeld aus den 12 vollen Monaten vor Geburt oder aus den 12 vollen Monaten vor Mutterschutz berechnet wird. Sind ja grob übern Daumen doch nochmal gute 2 Monate mehr zu warten.

      Danke schon mal ♥️

      • Ich war bei dem Thema immer völlig verkopft. Und hätte mir früher ähnliche Gedanken gemacht.

        Jetzt nach elss, Fehlgeburt, Entnahme beider eileiter und dem anstehenden dritten Versuch ivf rate ich:

        Hör auf zu denken, Fang an zu üben, der Rest fügt sich. ;-)

        Eine Freundin hat sich Mal nicht mehr im Sportverein angemeldet, weil sie dachte bald SS zu sein und auch keine Flugreise mehr gebucht... Die beiden üben jetzt seit über 2 Jahren...

        • Danke, das ist do eine tolle Antwort. Trifft eigentlich ins genau Schwarze.
          Naja, grundsätzlich überlege ich gerade, ob ich das als Vorwand für eine Pause nutze. Vielleicht muss mein Kopf mal ganz raus aus dem Thema. Ich bin gerade so unendlich frustriert, dass es noch nicht geklappt hat. Vor einiger Zeit hab ich auch gesagt, wir gehen es endlich an, unabhängig von Überlegungen, ob es gerade perfekt ist oder nicht. Damit hab ich schon die 2 Jahre davor vergeudet. Jetzt klappt es ein Jahr nicht und ich bin ne Kranke, die - nach einem Zyklus mit ausschließlich CI ohne Bienchen in den letzten fruchtbaren Tage - testet wie ne Verrückte. Viel zu früh, mit nicht MU, ...
          Ich hänge gerade so in diesem Loch. Ich dachte vielleicht finde ich so einen weiteren Grund für eine Pause. Die Frage ist nur, wie ich die Pause angehe. Verhüten? Auf das unerwartete Wunder heimlich hoffen und manipulieren, weil man ja nach der ganzen Zeit doch gut im Beobachten ist?
          Naja ich drifte total ab. Finde gerade keine Lösung im gefühlten Dilemma.

          Viel Glück beim nächsten Versuch!

      12 volle Kalendermonate vor dem Mutterschutz

Top Diskussionen anzeigen