An die Erzieherinnen

    • (1) 13.11.18 - 19:48

      Ich hab morgen meine blutabgabe beim Betriebsarzt zwecks der Klärung ob ich genug Antikörper habe um kein bv zu erhalten.
      Ich möchte auf jeden Fall arbeiten und kein bv.
      Ich hab gelesen dass man gegen ringelröteln immun sein muss - ich wurde im Juli gegen Mumps/masern/Röteln geimpft. Meint ihr das ist damit abgedeckt,sodass ich hoffentlich arbeiten darf?
      Eine Arbeit mit "Größeren" Hortkindern wäre bei uns auch möglich, weil mein Träger die Stadt ist, daher müsste es doch gut aussehen da ich nicht mit Fäkalien o. ä. In Berührung komme?

      Sagt mir gern mal eure Erfahrungen 😊
      Und wann nach der blutabgabe wusstet ihr dass ihr das Ergebnis?

      Hallo,
      also ich wollte auch unbedingt weiterarbeiten, hab aber leider ein Beschäftigungsverbot bekommen :(
      Man muss nicht nur gegen Röteln immun sein, sondern gegen Mumps, Masern, Röteln, Ringelröteln, Zytomegalie, usw.
      Bei mir lag es am nicht ausreichenden Mumps Titer. Der war im Grenzbereich, aber ich hatte keine Chance. Darf nicht mehr mit Kindern von 0-6 Jahren arbeiten. Es ist so langweilig zuhause, mir fällt echt die Decke auf den Kopf. Mein AG hat keine Alternativ Beschäftigung für mich. Wir haben nur Kinder von 0-6.
      Ich durfte mich noch nichtmal von den Kindern verabschieden. Schrecklich war das 😢.
      Naja, jetzt bin ich in der 16. Woche und seit 8 Wochen zuhause. Man gewöhnt sich an alles, aber toll ist es nicht. Wenn ihr aber auch ältere Kinder habt, sollte es kein Problem sein!
      Viel Erfolg und alles Gute für deine Schwangerschaft!

      • Oh nein das tut mir leid 😞 das ist auch meine horrorvorstellung. Daheim sitzen und nichts tun können... Noch blöder wenn man den Kindern die man natürlich sehr lieb gewonnen hat nichtmal verabschieden darf, das ist echt super blöd für beide Seiten.
        Danke für deine ausführliche Antwort, ich dachte echt dass Röteln und ringelröteln das selbe sind...
        Dir wünsche ich auch alles Gute, und, dass die Zeit ganz schnell vergeht ❤️

        Das ist ja sehr seltsam. Bei Mumps werden keine Titer bestimmt, wenn eine Impfung vorliegt, weil die Labortests nicht aussagekräftig sind. Wenn du eine Mumps Impfung nachweisen kannst, genügt das. So steht es auch in den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts.

    Also wollte nur sagen das die Röteln Impfung gut ist,aber gegen Ringelröteln bietet es dir keinen Schutz. Geimpft bin ich nämlich auch, aber gegen Ringelröteln bin ich nicht immun und musste deswegen damals meine beiden Söhne aus der Kita nehmen.
    Immun bist du nur wenn du die irgendwann schon mal hattest.

Ach so, vergessen: gegen Zytomegalie und Ringelröteln gibt es keine Impfung, das musst du gehabt haben, sonst sieht es schlecht aus.

(10) 13.11.18 - 20:03

Gegen Ringelröteln kann man nicht impfen. Unsere Große kam in meinet lezten SS damit nsch Hause. Der FA kann nur nachsehen, ob man sich angesteckt hat.und dann Maßnahmen treffen. Mehr nicht. Ins BV musst du nicht zwingend, wenn dir dein AG bspw. Büroarbeit anbietet.
LG

Hallo

Ich war selbst vor nicht so langer Zeit jetzt beim Betriebsarzt.
Ich arbeite mit Kindern zwischen 2-6 Jahren.

Durch meine Kolleginnen weiß ich, dass sich die Untersuchung etwas verändert hat. Früher wurde mehr über das Blut getestet.
Bei mir wurde nur Blut genommen, um meinen Status bei Ringelröteln und Zytomegalie (wenn man mit Kindern unter 3 arbeitet) getestet. Sonst wurde bei mir nur noch in den Impfpass geschaut. Wenn du zwei Mumps, Masern, Röteln Impfungen vorweisen kannst, gilt es als immun.

Ich darf weiter arbeiten, weil ich ausreichenden Schutz und die Immunität gegen die zwei Krankheiten habe.
Mir fehlte zwar eine andere Impfung, aber das war kein Grund für die, mich ins Beschäftigungsverbot zu schicken.

Aber so ganz genau kann es dir glaube ich keiner sagen, vielleicht wird das nicht überall gleich gehandhabt.
Ich musste zwei Wochen auf mein Ergebnis warten. Während dessen bekommt man gleich ein vorläufiges Beschäftigungsverbot, welches mit dem Ergebnis entweder aufgehoben oder verlängert wird.

Ich wünsch dir alles Gute und hoffe, dass du ein positives Ergebnis bekommst 😊

(14) 14.11.18 - 10:21

Hallo,
ich bin keine Erzieherin, habe aber welche im Freundes- und Bekanntenkreis, die schwanger waren/sind. Falls du nur gegen Ringelröteln nicht immun bist, wirst du vermutlich bis einschl. der 20. Ssw ein vorübergehendes BV bekommen. Danach könntest du wieder arbeiten, weil die Gefahr der Ansteckung für das Ungeborene ab diesem Zeitpunkt nicht mehr so risikobehaftet ist.
So wird es in der Kita, in die unser Kind geht, gehandhabt.

Top Diskussionen anzeigen