Wer kennt sich mit öffentlichen Dienst aus?

    • (1) 14.11.18 - 19:13

      Hallo!

      Bei meinem Kind besteht der Verdacht von Legasthenie. Hierzu muss ich zur umfangreichen Testung zum Kinderpsychiater.

      Habe ich einen Anspruch darauf, von der Arbeit bezahlt freigestellt zu werden oder Sonderulaib zu beantragen. Die Fahrt zum Arzt und Untersuchungen wird mehrere Stunden dauern.

      LG

      • Welcher Tarifvertrag konkret? Es macht schon einen Unterschied, ob TVöD, TV-L oder Beamte.

        Als Faustregel: Weder noch. Dafür musst du Erholungsurlaub nehmen

        Ich arbeite im ÖD (Kommunalverwaltung) und wir müssen eine Bescheinigung vom Arzt vorlegen, dass der Termin nur zu dieser Zeit möglich war. Das gilt auch bei Arztbesuchen mit Kind.
        Wir bekommen diese Stunden dann nicht abgezogen.
        Allerdings weiß ich nicht ob das so im Tarifvertrag steht oder ob das einfach aus Kulanz seitens unserer Personalabteilung so gehandhabt wird.

        Hallo,

        ich arbeite auch im öffentlichen Dienst und unsere Tochter wurde vor Jahren auch auf Legasthenie getestet. Was da in welchem Tarifvertrag steht, kann ich nicht genau sagen.

        Wir waren genau zweimal dort. Einmal der Test und einmal Besprechung. Beides hatte jeweils ca. 2 Stunden gedauert.

        Ich habe die Zeit einfach vor- bzw. nachgearbeitet. Falls es solche Freistellungen gäbe, ist es mit Sicherheit umständlicher alles zu beantragen, als einfach immer wieder mal eine halbe Stunde länger zu arbeiten.

        LG
        Tiffy

Top Diskussionen anzeigen