Wie viel Stunden arbeiten mit Kind

    • (1) 15.11.18 - 21:05
      Inaktiv

      Hallo ihr lieben,

      Meine Tochter geht Mittlerweile zu Tagesmutter.
      Nun sollte ich wieder arbeiten gehen. Ich bin mir aber so unsicher wie viele Stunden ich arbeiten soll im Monat. Auf jeden Fall möchte ich teilzeit arbeiten.
      Mir fällt es momentan sehr schwer. War jetzt 2 Jahre zu hause.
      Habe morgen ein Termin bei einer Firma zwecks Vertrag.

      Wie viele Stunden geht ihr arbeiten? Und wie bekommt ihr das mit euren kleinen hin?

      Liebe grüße ;)

      • Hallo, ich arbeite zwischen 22 und 25 Stunden die Woche. Meine Kleine wird am Samstag 2 Jahre alt und geht seit einem halben Jahr zur Tagesmutter.
        Liebe Grüße

        (3) 15.11.18 - 21:41

        Hallo
        Meine kleine wird im Dezember 2 Jahre. Ab Februar wird sie in die Kita gehen. Ab dann beginnt auch für mich wieder das Arbeitsleben. War dann fast 3 Jahre zu Hause. Ich habe mir vorgenommen 30 Stunden arbeiten zu gehen. 1. Damit ich mir wieder etwas zur Seite legen kann für die Elternzeit fürs 2te Kind . 2. Damit ich nicht so wenig Elterngeld bekomme.

        • (4) 15.11.18 - 21:51

          Arbeite jetzt seit November einen Tag in der Woche damit ich mich wieder ein bisschen an meinem Arbeitsplatz zurecht finde (neue Kollegen, neue Materialien , PC Programm etc.). War schon ein komisches Gefühl wieder arbeiten gehen "zu müssen" nach so langer Zeit. Ich mag meine Arbeit sehr und hab sie auch zeitweise vermisst. Ich erhoffe mir somit , dass mir der Sprung wieder jeden Tag zu arbeiten etwas leichter fällt.

      (5) 15.11.18 - 21:49

      Was für dich passt, kommt ja auf eure individuellen Umstände an.

      Ich bin bei meinem früheren Arbeitgeber geblieben. Gut 50 km Fahrtweg pro Strecke. Ein sehr staulastiger Weg, gestern habe ich 2,5 Stunden gebraucht, um zur Arbeit zu kommen. Öffentliche Verkehrsmittel kommen leider nicht mehr in Frage. Und in meiner Abteilung lohnt es sich nicht, halbe Tage zu arbeiten.
      Ich habe jetzt eine Teilzeitvereinbahrung über 15 Stunden pro Woche, die ich an 2 Tagen ableiste. An diesen Tagen holt meine Mutter meine Tochter aus der Kita ab, weil mein Mann das auch nicht unbedingt schafft. Selbst wenn er pünktlich zu Hause ist, warten hier noch 60 Rinder auf ihn.

      (6) 15.11.18 - 22:31

      Ich bin mit 20 h Teilzeit wieder eingestiegen als meine Tochter 16 Monate alt war. Allerdings konnte ich die Betreuung durch stundenweise Krippe und viel Oma und Opa abfangen.

    • (7) 16.11.18 - 04:32

      Hmm, was nützt es dir denn zu wissen, wie andere es machen? Es gibt einige, die gehen Vollzeit arbeiten mit 2 Kindern und andere, die arbeiten gar nicht mehr.
      Alles ist möglich.
      Die Frage ist doch, was willst DU, was will dein Arbeitgeber und was könnt ihr euch leisten?

      (8) 16.11.18 - 04:57

      Huhu

      Ich bin seit die Kinder in der Betreuung sind wieder Vollzeit arbeiten. Teilweit immer nur das zweite elternzeitjahr zum eingewöhnen.

      Lg

      (9) 16.11.18 - 06:50

      Guten Morgen,

      Ich habe mit 20 Stunden angefangen und bin recht zügig auf 40 Stunden hoch. Wir haben nur die Krippe als Betreuung. Also keine Familie in der Nähe.
      Bin nun mit dem 2. Krümel spontan schwanger und furchtbar froh,dass ich Vollzeit gearbeitet habe :-D Danach werde ich definitiv aber nur zwischen 25 und 30 Stunden arbeiten.

      Sonst frag doch,ob du klein anfangen könntest und dann guckst,wieviel du dir zutraust. Meine Firma war dafür absolut offen. Vielleicht ist es seine auch.

      Alles Liebe

      (10) 16.11.18 - 09:34

      Hallo,

      ich finde solchen Fragen seltsam. Es bringt dir doch nichts zu wissen wie es andere machen. Trotzdem möchte ich kurz erzählen wie es bei uns läuft.

      1. Kind:
      - Nach 6 Monaten wieder arbeiten gegangen für 27,5 h/Woche, 1 1/2h Arbeitsweg
      - Am 1. Geburtstag auf 36,5 h/Woche erhöht

      2. Kind
      - Nach 7 Monaten wieder arbeiten gegangen für 26 h/Woche, 1 1/2h Arbeitsweg
      - Am 1. Geburtstag auf 32,5 h/Woche erhöht
      - Seit Oktober 3 Tage die Woche Homeoffice, habe also auf 35h/Woche erhöht

      Beide Kinder waren bzw. sind bis zum 3. Geburtstag bei einer lieben Tagesmutti.
      Mein Mann arbeitet voll bzw hat Vertrauensarbeitszeit, also 40h aufwärts mit vielen Dienstreisen.

      LG

      (11) 16.11.18 - 10:17

      Guten Morgen,

      ich bin mit 30 Stunden/Woche wieder eingestiegen, als meine Tochter 14 Monate alt war. Durch Gleitzeit und meinen Mann, der sie morgens immer anzieht und zur Kita bringt, kann ich von 7 bis 13 Uhr arbeiten, gehe hier noch Mittagessen und meine Tochter um 14 Uhr nach dem Mittagsschlaf abholen. Das machen wir seit einem halben Jahr und es klappt so gut, dass ich jetzt ab Januar auf 35 Stunden erhöhe, da meine Tochter immer öfter noch etwas spielen möchte dort und ich 3 von 5 Tagen noch 1-2 Stunden dort auf der Bank sitze und mit den Erzieherinnen quatsche und ihr zuschaue... Dann kann ich auch erst um halb 3, 3 dort aufschlagen ;-)

      LG

      (12) 16.11.18 - 12:53

      Hallo,

      das ist doch sehr individuell und hängt u.a. davon ab, was für dich und deinen AG sinnvoll und machbar ist, wie lange deine Tochter betreut wird / werden kann, was finanziell machbar ist.

      Ich arbeite seit meine Tochter 6 Monate alt ist wieder Vollzeit (sind bei mir 37,5 Stunden die Woche). Wäre ich nicht in Vollzeit wieder eingestiegen, hätte ich die Stelle wechseln müssen.
      Mein Mann war in Elternzeit, bis unsere Tochter 14 Monate alt war. Er ist dann auch wieder in Vollzeit eingestiegen. Unsere Tochter war erst bei einer Tagesmutter, jetzt seit August geht sie in den Kindergarten. Betreuungszeit ist in beiden Fällen von 7-15 Uhr. Die Arbeitszeiten von meinem Mann und mir liegen so, das ich sie morgens hinbringen kann und er sie nachmittags abholt. Müsste ich beides machen, könnte ich nicht Vollzeit arbeiten.

      LG
      N.

      (13) 16.11.18 - 15:13

      Die Frage ist auch
      - wie lange kann die Tagesmutter dein Kind betreuen
      - an welchen Wochentagen
      - welche Fahrtzeiten hast du zur Arbeit/Tagesmutter.

      Rechenbeispiel

      Tagesmutter kann dein Kind von 8-17 Uhr betreuen.
      Dein Arbeitsweg beträgt 1 Stunde pro Strecke

      Ergibt eine mögliche Arbeitszeit von 9-16 Uhr
      Es sei denn, du hast verlässlich jemanden, der dein Kind holen oder bringen kann.

      Die Tagesmutter kann dein Kind von 7-13 Uhr nehmen.
      Arbeitsweg 10 Minuten
      Das ergäbe eine mögliche Arbeitszeit von 7:10 Uhr bis 12:50 Uhr

      Stau, eigene Bedürfnisse, Verpflichtende Arbeitszeiten beim AG, Übergabezeit des Kindes nicht mitgerechnet.

      Ich gehe so arbeiten, wie es für AG und Betreuungszeiten, sowie Fahrtweg zusammenpasst. Finanziell natürlich auch.

      (14) 16.11.18 - 22:49

      Als meine Tochter auf der Welt war bin ich nach 5 Wochen wieder in die Schule, weil ich grad dabei war mein Abi nachzuholen.
      Ich war ca 6 Stunden am Tag weg.
      Im anschließendem Studium war es ähnlich.

      Als sie 5 war hab ich das arbeiten angefangen, auf 80% ca 31h die Woche.

      Jetzt ist Kind Nummer 2 unterwegs und ich werde 1 Jahr Elternzeit nehmen. Danach werd ich wieder 80% arbeiten.

      (15) 17.11.18 - 19:51

      Hallo,

      Ich bin als mein Sohn 1 Jahr war mit 30 stunden eingestiegen, seit knapp einem jahr bin ich wieder vollzeit arbeiten.

      Jetzt planen wir das zweite Kind, ich werde dann wieder 1 Jahr Elterngeld beziehen, aber 3 Jahre Elternzeit nehmen. Im zweiten Jahr gehe ich dann 25h/woche arbeiten und im 3ten 30-35h/woche.

      Liebe Grüße Raserle

      Achja und mein Mann und Ich sind beides Altenpfleger, es geht alles ;-)

Top Diskussionen anzeigen