Beschäftigubgsverbot - wie bekomme ich das

    • (1) 17.11.18 - 19:51
      Inaktiv

      Hallo Ihr Lieben!
      Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben. Ich weiß momentan nicht mehr wo mir der Kopf steht.

      Ich (Mama von einer jährigen Tochter) habe vorgestern positiv getestet und bin in der 6 SSw.

      Auf Arbeit bin ich schon lange nicht mehr zufrieden und habe vor 2 Wochen Bewerbungen geschrieben, was ja nun hinfällig ist.
      Ich halte diesen Psychoterror auf Arbeit nicht mehr aus 😐😐 ich bin nur noch gestresst, schlecht gelaunt, deprimiert, wütend und das im bunten Mischmasch.
      Nachts kann ich nicht mehr schlafen weil mich das Thema Arbeit so mitnimmt und beschäftigt. Ich will da nie wieder einen Fuß reinsetzen müssen und möchte so schnell wie möglich dort weg. War sogar schon 3 mal wegen Bluthochdruck in der Rettungsstelle - diagnostiziert wurde Panikattacke 😶

      Nun meine Frage... Ich werde Montag oder Dienstag die Schwangerschaft verkünden und vermute, dass ich dann umso mehr Spießruten laufe. Sollte ich mich krank schreiben lassen bis mindestens zur 12ten Woche? Und was sage ich dem Arzt ?
      Am liebsten würde ich ins BV, aber meine Ärztin hatte sich schon damals bei der ersten SSw affig

      Hat jemand einen guten Rat ?

      Vielen Dank

      (6) 17.11.18 - 19:55

      Vielleicht kann dir ein Psychologe weiterhelfen . Fein Fa verhält sich korrekt und nicht affig.

    • (7) 17.11.18 - 20:03

      Lass dich krankschreiben, wenn es nicht anders geht. Beschäftigungsverbot bekommst du normalerweise nicht so einfach. Dein FA kann das wegen sowas auch nicht ausstellen.

      (8) 17.11.18 - 20:15

      Bewirb dich doch weiter und such dir einen neuen Job. Dann brauchst du doch kein BV und den Ärger bist du trotzdem los.

      Wenn du das alles so schlimm findest, dann kündige. Ist zwar dann doof für dich, aber dann fühlst du dich besser- Ein Grund für ein Bv liget bei dir, nur weil es dir nicht gefällt, nicht vor.
      Deine Fa hat richtig gehandelt. Das sind alles keine Gründe fürein BV.

      • (10) 18.11.18 - 07:11

        Weil es soooooo unglaublich viele Firmen gibt die vorallem schwangere Frauen einstellen. Ist ja n Witz

        • (11) 18.11.18 - 07:36

          Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

          (12) 18.11.18 - 08:51

          Stimmt, aber dass der Steuerzahler Dein "ich hab keine Lust zu arbeiten " Einstellung finanzieren , ist kein Witz? Du hast ja offensichtlich in deinem letzten Job schon keine Lust gehabt zu arbeiten, in diesem auch nicht: dann kündige, bleib zu Hause und lass Dich von Deinem Mann finanzieren.

    (13) 17.11.18 - 20:34

    Hallo
    Eine bekannte von mir hatte das selbe.
    Sie wurde auf der Arbeit gemobbt und war deshalb aber auch schon vor der Schwangerschaft in psychologischer Behandlung deswegen. Nur weil sie nachweisen konnte das sie gemobbt wird und deshalb in Behandlung ist hat sie in zusammen Arbeit mit gyn und Psychologen das BV ausgestellt bekommen.
    Wenn du nicht in einem Job arbeitest der das Leben oder die Gesundheit deines Kindes oder von dir gefährdet wirst du wohl kaum eine Chance haben. Ärzte stellen das BV generell nicht mehr so schnell aus wie noch vor einigen Jahren da sie dich bezahlen müssen wenn es das Verbot nicht gerechtfertigt ist.
    Ich drücke dir dennoch die Daumen und wünsche dir eine schöne schwangerschaft

    LG nabue mit bauchzwergin 21+1

    Hallo
    Ich hab gerade gelesen, dass du im Krankenhaus arbeitest. Du musst deine Schwangerschaft auf jeden Fall melden.
    Wenn du am Patienten arbeitest, können Gefahren für das Kind entstehen z.b. Infektionen usw.
    Ich arbeite auch im Krankenhaus und habe jetzt in der 10. Woche ein BV vom Arbeitgeber ausgesprochen bekommen.

    Lg

    (15) 17.11.18 - 21:29

    Hallo,

    Ich bin Altenpflegerin und aktuell in der 21ssw.
    Als ich von meiner Ssw erfuhr hatte ich zum Glück Urlaub, bis ich den Mutterpass erhielt lies ich mich 1 Woche krankschreiben und erzählte dann dwn AG in der 10. Ssw. Das ich schwanger sei und forderte selbst das BV ein vom AG, der AG kann dies ausstellen, grade in den Beruf sollte das gang und gebe sein

    • Das ist schon putzig hier - eine fragt, ob sie sich bis zur 12. Woche oder länger krank schreiben lassen soll, ohne krank zu sein und meckert über ihre Ärztin, die sich gesetzeskonform verhalten hat und die andere fordert ein BV ein, weil es üblich sein soll....

      • Tja pflege ist halt kein zuckerschlecken, ich würde niemals ein Riskio eingehen! :-)

        • (18) 18.11.18 - 10:37

          Du musst ja auch gar kein Risiko eingehen. Nur hast du verwechselt, dass der Arbeitgeber die Risiken zu beruteiluen hat und nicht du!

          Wenn er dich umsetzen möchte, an einen PC für Dokumentationen, oder an die Frühstückstheke? Das ist doch seine Entscheidung, nicht deine.

(19) 17.11.18 - 21:38

Huhu,

deine FÄ handelt hier richtig. Sie darf dir auf Grund von Mobbing kein BV ausstellen, höchstens einen AU geben. Die Krankenkassen überprüfen mitlerweile die Gründe eines BV und Mobbing zählt nicht dazu. Du könntest höchstens einen Psychologen aufsuchen, der dich behandelt und auf Grund dessen ein Gutachten für ein BV erstellt. Problem hieran ist aber, dass es nicht einfach und auch nicht schnell geht sich einen Psychologen zu suchen.
Da du im Krankenhaus arbeitest musst du mit deinem Arbeitgeber sprechen. Der prüft ob dein Arbeitsplatz Schwangerengerecht ist. Nicht jeder Arbeitsplatz im Krankenhaus bekommt ein BV. Zudem kommt noch, dass dich dein AG an einen anderen Posten setzten kann z.B. an den Empfang oder in die Buchhaltung.

LG

(20) 17.11.18 - 21:44

Hallo,
Ein BV nur, weil man auf der Arbeit unzufrieden ist - witzig! Da passt es ja gut, dass du schwanger bist oder was?

Nun denn... wie bekomme ich ein BV:
Entweder das Leben Deines Kindes oder Deins ist gefährdet oder Dein Arbeitsplatz ist für Dich und Dein Kind gefährdend (und Dein AG kann Dir keinen anderen Arbeitsplatz zuweisen). Beides trifft bei Dir nicht zu. Weder für Schwangerschaftsbeschwerden, noch für Unlust oder Stress bekommt man ein BV.

Es hilft nur eins: lass Dich krank schreiben oder kündige.
LG

(21) 18.11.18 - 01:20

Ja gut- wenn es dir seelisch und körperlich nicht wirklich schlecht geht, dann kriegst du wahrscheinlich auch niemals n bv. Die Ärzte übernehmen damit ja auch ne große Verantwortung. Ist das denn Mobbing am Arbeitsplatz? Vielleicht versuchst du es deiner Ärzten irgendwie klar zu machen

(22) 18.11.18 - 02:02

Hi,
hast Du denn irgendwelche Vorerkrankungen? Oder irgendwelche Risikofaktoren? Wenn Dich der Job so sehr stresst, dass Du behandlungspflichtige Bluthochdruckkrisen bekommst, dann könnte das vielleicht schon ein individuelles BV oder eine Reduzierung Deiner Arbeitszeit begründen. Aber da würde ich noch mal mit Deiner Ärztin drüber sprechen. Viele Grüße

  • (23) 18.11.18 - 07:16

    Ich bin grundsätzlich kerngesund und auch kein Fall für den Psychologen so wie es hier einige vorschlagen.

    Seitdem die Situation auf Arbeit in den tiefsten Abgrund gerutscht ist, bekomme ich Attacken wenn ich daran denke wie zum Beispiel am Wochenende oder auch direkt auf Arbeit nach einem Vorfall der mich zutiefst aufgeregt hat.

    Mein Blutdruck geht dann auf über 200, mein Puls über 100, dementsprechend werde ich krampfig, zittrig und bekomme vor Angst Atemnot. Es gibt auch Tage an denen ich "nur" eine absolute innerliche Unruhe verspüre und mir mein Herz bis zum Hals schlägt

    • (24) 18.11.18 - 07:39

      Hallo,

      wenn dem so ist wie du im letzten Absatz schilderst, dann können es Vorboten einer Depression bzw. der Anfang davon sein. Sollte dem so sein, wäre ein Psychologe oder Psychiater eher der richtige Ansprechpartner als der FA.

      Sich dir eine neue Arbeitsstelle, die Schwangerschaft musst du nicht erwähnen.

      VG

      • (25) 18.11.18 - 07:43

        Ich denke, ihr geht es eher darum, Geld zu bekommen und nicht zu arbeiten.
        Sie geht ja auf keinem Vorschlag wirklich ein.
        Es wird die Zeit kommen, da wird das Bv abgeschafft weil zu viel Missbrauch damit getrieben wurde.
        Schade dann für die, die es wirklich brauchen.

Top Diskussionen anzeigen