Elternzeit verlängern

(16) 19.11.18 - 08:25

Hallo,

wie lange hattest Du Elternzeit angemeldet? Deine Anmeldung ist für die ersten zwei Jahre verbindlich.
Hattest Du bisher z. B. nur 1 Jahr angemeldet und willst jetzt verlängern, hat der AG das Recht diese Verlängerung abzulehnen.

Sollte obiges für Dich zutreffen, solltest Du nicht mit Deinem AG über Fristen streiten, sondern froh sein, wenn er eine Verlängerung akzeptiert und ihm insofern entgegen kommen.

LG Nenea

  • (17) 19.11.18 - 20:28

    Ich habe zuerst 2 jahre genommen und dann um ein halbes jahr verlängert und möchte jetzt nochmal verlängern. Mein arbeitgeber weiss, dass ich das halbe Jahr zu einem späteren Zeitpunkt nehmen möchte und mein Job ist sicher.

(19) 21.11.18 - 07:36

Wenn du ein gutes Verhältnis zu deinem AG hast, spricht doch nichts dagegen jetzt schon ins Gespräch zu gehen!
Vielleicht rechnet der Betrieb auch mit deiner Rückkehr. Das vorzubereiten, Wiedereinstieg regeln etc ist besser 12 Wochen als 7 Wochen vorbereitet.

Und wenn du nicht kommst, kann er Ersatz finden.
Ich habe eine Mitarbeiterin die zwei Jahre angemeldet hat. Gaaaanz früh, bestimmt 3, 4 monate vorher kam die und wir haben darüber geredet, dass sie nach einem Jahr wieder mit ein paar Stunden dabei sein mag.
Nun sind es noch gut 6 Monate bis die zwei Jahre um sind und wir planen jetzt schon was sie dann machen kann (sie wird dann bis zum dritten Lebensjahr etwa 75% dabei sein)
Ich finde das gut gelöst. Wir sind im Austausch. Erwartungen beiderseits werden kommuniziert, sie kann Dinge überdenken, zu Hause besprechen. Ich kann überlegen ob das alles so passt...
Zeit ist bei sowas meiner Meinung nach wichtig.

Und wenn sie dann nach drei Jahren 40 Stunden wieder da ist, freue ich mich und kann schon jetzt sagen, dass wir das im Vorfeld planen und besprechen werden.
Und nicht 7 Wochen vorher...

  • (20) 21.11.18 - 08:19

    Die TE scheint sich aber noch nicht festlegen zu wollen oder zu können und dann ist es unmöglich vom AG sie unter Druck zu setzen und zu sagen, er braucht das jetzt.
    Er hat nur einen Anspruch auf 7 Wochen vorher, alles andere ist reine Nettigkeit des AN!

    Er soll also mal die Füße still halten!

    • (21) 21.11.18 - 10:48

      Ich habe ja gesagt, wenn ein gutes Verhältnis vorliegt.
      Ich habe auch schon mit unsicheren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Gespräche geführt weil sie sich eben nicht sicher waren.
      Fand ich toll und zielführend für alle.

      Aber es stimmt, dass es auch blöde Betriebe gibt wo man lieber den Mund hält

Top Diskussionen anzeigen