EG berechnen mit Schiebemonaten bei VZ- und TZ-Gehalt

    • (1) 20.11.18 - 06:49

      Guten Morgen zusammen,

      ich habe da mal eine Frage und wäre super dankbar wenn mir da jemand weiterhelfen könnte. Und zwar bin ich mit dem 2. Kind schwanger und möchte vorher gerne in etwa wissen was ich an EG bekommen werde.

      Nun ist das so, dass ich 3 Schiebemonate habe und somit in die Berechnung des EG 3x Vollzeit-Gehalt, 5x Teilzeit-Gehalt und 4x 0 Monate eingerechnet werden.

      Kann mir jemand sagen wie ich das rechnen darf?
      zB. 3x 2000 € / 5x 900€
      hier werden ja wieder die Nettobeträge herangezogen, richtig?

      Vielleicht kann mich jemand aufklären, ich stehe irgendwie auf dem Schlauch.

      Ich danke Euch ganz herzlich.
      Liebe Grüße
      Svenja #herzlich

      • Nein, eigentlich wird immer das Brutto zur Berechnung genommen und dann entsprechendes abgezogen, aber du kannst mit dem Netto ein ganz gutes ungefähres Elterngeld errechnen. Also als Überschlag so zu sagen.

        Und genau so, 3x2000+5x900= 10500-1000 (Werbungskostenpauschale)= 9500 Euro das ganze durch 12 und damit hast du den monatlichen Betrag von dem du 65-100%(je nach Höhe) Elterngeld erhältst.

        Gib das einfach mal in den Rechner ein.

        • Hallo Susannea,

          oh du bist die Beste!
          Das hört sich ja schon wieder zu "einfach" an diese Berechnung. Na dann kann ich jetzt mal planen wie ich es am besten mache diesmal mit der Auszahlung des EG.

          DANKE!!!!!

          LG Svenja

      Der Elterngeldrechner bietet auch die Möglichkeit, jeden Monat separat einzugeben.

Top Diskussionen anzeigen