Ist hier jemand schon mal als Schöffe gewählt worden?

    • (1) 22.11.18 - 11:43

      Hallo zusammen!

      Mich würde mal interessieren, ob hier jemand schon mal als Schöffe gewählt wurde. Würde gerne Erfahrungsberichte hören. ;-)

      Gerne auch per PN.

      #danke

      • (2) 22.11.18 - 12:05

        Ich war beim Verwaltungsgericht und beim Amtsgericht Schöffe.

        Für welches Gericht wurdest du gewählt?

        • (3) 22.11.18 - 12:46

          Für das Amtsgericht. Bin total aufgeregt. #schein

          • (4) 22.11.18 - 15:54

            Bei der ersten Verhandlung findet zuerst die Vereidigung statt. Da hast du die Wahlmöglichkeit, mit oder ohne christlichen Zusatz.

            Der Vorsitzende spricht Dir die Eidesformel vor und Du sprichst es nach. Wurde beide mal vereidigt, weil die Formel beim Verwaltungsgericht eine andere war.

            Im laufe der Zeit wirst Du so sicher, dass du auch Fragen an die Angeklagten oder Zeugen stellst.

            Bei den Beratungen lasse Dir vom Richter alles erklären, wenn Du etwas nicht verstehst.
            Du entscheidest nach Deinem Gewissen.
            Bei Verhandlungen mit Schöffen, könnte von der Schwere der Tat eine Freiheitsstrafe möglich sein, deshalb werden Laienrichter dazu gezogen.

              • (7) 24.11.18 - 09:29

                Du bekommst am Jahresanfang Deine Termine mitgeteilt. Manchmal fallen sie aus, da keine Schöffen benötigt werden. Mehr als 1x im Monat auf keinen Fall.
                Manchmal benötigt man mehrere Tage, weil viele Zeugen geladen sind. Kommt aber selten vor. Hatte ich in all den Jahren nur 2 x.
                Costa, ich wurde vorgeschlagen, man kann sich auch selber bewerben. Man muss keine Ausbildung auf diesem Gebiet haben. Deshalb bindet man Laien bei Vergehen, wo es um Haft gehen kann ein. Der gesunde Menschenverstand und nicht die § vor Augen ist da gefragt.

      Hallo,
      Hast du dich dafür bereit erklärt?
      Würde mich vielleicht auch mal interessieren....
      Hast du irgendwas in die Richtung beruflich zu tun? Also mit recht?

      Lg

      • (10) 26.11.18 - 08:36

        Ich habe in unserem Stadtanzeiger gesehen, dass beim Amtsgericht Schöffen gesucht werden und per Internet konnte man sich dafür "bewerben". Einfach nur Geburtsdatum, Beruf, usw...
        Was ich nicht wusste ist, dass das Ganze 5 Jahre lang geht. Aber nun gut, da muss ich jetzt durch. ;-)

        Nein, ich habe beruflich nichts damit zu tun, finde das aber wahnsinnig interessant. Ich bin gel. Bürokauffrau und z.Zt. Hausfrau. Mein Großer geht zum Gymnasium und die Kleine ist gerade in den Kindergarten gekommen. Die Jobsuche mit Kindern gestaltet sich äußerst schwierig und so kann ich mich wenigstens ehrenamtlich betätigen.

Top Diskussionen anzeigen