Arbeitgeber verweigert Lohnfortzahlung im Krankheitsfall (450 Euro Job)

    • (1) 25.11.18 - 12:35

      Hallo zusammen!

      Es geht um meine Mutter.
      Sie hatte am Mittwoch eine OP, ihr wurden bösartige Tumore aus den Brüsten entfernt.
      Sie ist erstmal 2 Wochen krank geschrieben, bekommt 4 Wochen noch Bestrahlung, keine Chemo.

      Sie arbeitet auf 450 Euro Basis in einem Hotel-Restaurant. Ihre Chefs zahlen Minijobbern generell keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall (oder Urlaubsgeld), vor Jahren ging deshalb eine Mitarbeiterin schon vors Arbeitsgericht. Sie bekam die Lohnfortzahlung und die Kündigung gleich dazu.
      Meine Mutter ist 55, hat damals keine Ausbildung gemacht, sondern mit 15 schon angefangen, in der Gastronomie zu arbeiten. Und da blieb sie ihr Leben lang. Sie versucht schon lange, einen anderen Job zu finden, aber es klappt nicht. Zumal mein kleiner Bruder lange intensive Betreuung brauchte und sie deshalb anfangs nicht Vollzeit arbeiten konnte (alleinerziehend).

      Langes Vorgeplänkel, tut mir leid.

      Wohin kann man sich wenden?
      Kann man Minijobber einfacher kündigen als Vollzeitangestellte? Sie ist jetzt fast 9 Jahre in diesem Betrieb, so lange wie kaum ein anderer.
      Sie hat Angst, wenn sie auf Lohnfortzahlung besteht, wird sie gekündigt. Und dann steht sie arbeitslos da. Wie gesagt, mit 55 ohne Ausbildung findet sie schwer einen Job. Sie ist auch deshalb nur 2 Wochen krank geschrieben, weil sie das Geld braucht. Ihr Arzt empfahl 6 Wochen, aber das geht finanziell nicht.

      Es kot*t mich so an, dass meine Mutter sich nach so einer OP solche Sorgen machen muss... Ihre Chefin meinte übrigens vor der OP "Ja, wir hatten so einen Fall schon mal, da meinte der Steuerberater, das geht nicht." Natürlich geht das. Die wollen nur nicht.

      Vielen Dank für eure Hilfe! Und liebe Grüße ☺

      • auch im Minijob gibt es eine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall

        https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/01_grundlagen/04_arbeitsrecht/04_entgeltfz/node.html

        Die Frage ist aber doch, ob man sich deswegen mit dem Arbeitgeber streiten will und ob die ganze Aufregung das Geld wert ist. Zumal ihr ja schon wißt, dass die Kündigung droht, wenn man dem AG an den Karren fährt. Das liefe dann auf eine Klage hinaus. Wollt ihr das haben? Ist es euch das wert? Zusätzlich zu der Brust-OP hin, in der ganzen unheimlich belastenden Situation? Tut das der Gesundheit gut? Dann macht das, laßt euch auf einen Streit ein.

        Ehrlich, wenn meine Mutter Brustkrebs hätte und eine OP und Krebsbehandlung bekäme, ich würde ihr die 250 Euro einfach schenken. Oder am besten noch mehr. Es ist deine Mutter! Sie hat dich vermutlich großgezogen. Jetzt ist es an euch, ihr die Unterstützung zu geben, die sie gerade jetzt dringend braucht. Nicht nur finanziell.

        • Hallo Momo, danke für deine Antwort!

          Natürlich unterstütze ich sie. Als sie im Krankenhaus war, habe ich ihren Wagen vollgetankt, war einkaufen etc und habe das von ihr gegebene Geld wieder heimlich zurück gelegt. Sie ist da sehr stur, deshalb heimlich. Auch meine Schwester unterstützt sie.

          Ich bzw wir wissen, dass es auch für Minijobber Lohnfortzahlung gibt. Klar ist es in ihrer Situation nicht gut, auf Stress aus zu sein. Aber meine Mutter erzählte mir vor der OP halt, dass sie sich so Sorgen macht wegen dem Geld. Sie würde unsere Unterstützung halt nicht annehmen wollen.
          Noch hat sie mit ihrer Chefin nicht gesprochen, außer das übliche "Wir war die OP, wie gehts dir?"-Geplänkel. Vielleicht ergibt es sich doch, dass sie diesmal anstandslos zahlen.

          Liebe Grüße 🤗

      Ganz ehrlich, da würde ich nicht lange plänkeln, sondern bei fehlender Zahlung einfach beim Arbeitsgericht Klage einreichen und das vorher dem AG mitteilen und bei Kündigung genau das selbe.

      • Als kurze Rückmeldung:
        Der AG hat jetzt doch plötzlich gesagt, dass er zahlt ☺ Und akzeptiert auch, dass meine Mutter wegen der OP nicht voll einsatzbereit ist, deshalb kommt sie nach den 2 Wochen wieder und arbeitet nur die leichten Aufgaben.

    Und nicht vergessen jetzt schnellstmöglich den SB-Ausweis zu beantragen, dann hat der AG mit Kündigung eh so gut wie keine Chance!

Viele Arbeitgeber zahlen im Krankheitsfall nicht, da sie nur 85% des Lohnes wieder bekommen. Vielleicht kann deine Mama sich mit ihrer Chefin darauf einigen, dass diese ihr nur die 85% zahlen? Natürlich hat deine Mama einen Anspruch auf 100% aber wenn sie so sehr angewiesen ist auf den Job, ist es vielleicht ein Kompromiss.
Und ja, als 450EUR-Jobber ist es nicht schwierig, jemanden zu kündigen.

Ob Minijob oder nicht, sie haben alle die selben Rechte auch bei Kündigung, als SB kann der Ag sie eigentlich gar nicht mehr kündigen. Also da braucht sie sich nicht viel Gedanken machen und dem AG seine Verpflichtungen erlassen?!? Ist nicht dein Ernst, oder?

  • Ging zwar nicht an mich, aber ich hatte vergessen zu erwähnen, dass es ein Kleinbetrieb ist. Also Kündigungsschutzklage geht da glaub ich schon gar nicht. Und ob sie SB eingestuft wird, steht ja noch nicht fest. Google verwirrt da sehr und in ihrem Arztbrief finde ich auch nicht die Sachen, die in diesen Tabellen im Internet stehen...
    Meine Mutter ginge dann eher so etwas wie lieblingswolke schrieb ein, als arbeitslos zu sein. Klar ist es nicht das, was ihr zusteht, aber besser als keinen Job mehr zu haben. Ich schlug es ihr eben vor und sie sagte, sie wartet erst einmal, was die SB-Einstufung ergibt und ob der AG nicht vielleicht doch zahlt. Sie wäre ja dafür, dass die AG endlich mal nach Recht und nicht nach ihrer Lust und Laune gehen, aber auf Kosten ihres Jobs...
    Was für ein Roman, tut mir leid.

Aber die Lohnfortzahlung zu 85% erstattet die U1 nur dann, wenn der AG auch am Umlageverfahren teilgenommen hat, sonst nicht. Und es gibt noch andere Stufen, je höher die Erstattung sein soll, desto mehr muss der AG in die Umlage 1 einzahlen.

Bekommt sie immer fest 450 Euro oder nur für geleistete Arbeit dann den Lohn? Beim ersten steht es ihr zu beim zweiten Fall dann nicht.

Top Diskussionen anzeigen