Separierung zur Pfändung

    • (1) 01.12.18 - 08:46
      Panikhoch10

      Kann mir jemand sagen was Separierung zur Pfändung bedeutet? Ich sah gestern Abend im Online Banking das etwas über 200 Euro zur Separierung zur Pfändung "weg"sind . Steht nicht viel da außer HZA Erfurt . Musste Hauptzollamt Erfurt sein. Ich habe überhaupt gar keine Ahnung was da los ist, es kam nie für irgendwas eine Mahnung. Ein KFZ habe ich nicht. Von der Arge bekomme ich schon lange kein Geld mehr. Ich bin nicht selbständig, ich habe keinen Schimmer was da los ist.

      Ich Frage mich, wenn ich tatsächlich irgendwas nicht bezahlt habe und der Betrag separiert wurde, jetzt alles ist oder ob die noch mehr haben wollen. Es war noch etwas mehr drauf, das konnte ich auch abheben . Also sozusagen haben die eine Summe separiert und den Rest gelassen. Wenn es nur die 200 noch was sind dann kann ich das einigermaßen verkraften, 500 wären schlimmer. Also wenn da eine höhere Sache gewesen wäre hätten die doch gleich alles genommen ?
      Das Wochenende ist jetzt natürlich dahin. Werde am Montag dort anrufen und hoffen das ich Auskunft bekomme. Mir ist gleich total schlecht deswegen:(

      #heul

      • Hast du denn vielleicht mal zuviel von der Arge bekommen und solltest das zurückzahlen?

        • (3) 01.12.18 - 09:29

          Eher Kinderzuschlag. Da war Anfang des Jahres der Bescheid gekommen und dann hatte ich eigentlich das überzahlte zurück gezahlt . Glaub ich jeden falls. Finde den Brief leider nicht mehr nur die Bescheide, deswegen ging ich davon aus Das ich das beglichen hatte. Habe im März und April auch 2 Zahlungen an" BA Haus" getätigt. Das könnte das gewesen sein .
          Das wäre ja noch voll ok wenn es deswegen wäre, meinst du die Familienkasse geht auch über HZA?

          • *** Habe im März und April auch 2 Zahlungen an" BA Haus" getätigt. Das könnte das gewesen sein .***

            Ich glaube ja, aber bin mir nicht zu 100% sicher.

            Ich habe in jungen Jahren auch noch wenig abgeheftet, aber wenn man dann so eine Erfahrung macht, fängt man schnell damit an. Also in Zukunft alles abheften, was du bekommst und 5 Jahre aufheben.

            Blöd, wenn man kurz vor Weihnachten unerwartet 200€ weniger in der Tasche hat. ich drücke dir die Daumen dass sich das in Wohlgefallen aufklärt. Vielleicht sind deine Überweisungen damals nicht richtig verbucht worden?

            LG S.

      (5) 01.12.18 - 14:46

      Aber eine pfänd kommt doch nicht unangekündigt. Irgendwann muss ja mal ein pfändungsbeschluss erwirkt worden sein und diesem geht einiges anderes voraus.

      Einfach mal bei der Bank nachfragen.

Top Diskussionen anzeigen