Steuerklasse

    • (1) 05.12.18 - 15:20

      hallo meine lieben,

      ich bin zum ersten Mal schwanger und kenne mich leider nicht gut aus. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

      Ich bekomme am 25.06.19 mein Baby und wäre ab dem 13.05. im Mutterschutz. Wir haben aktuell die Steuerklasse 4/4 mit meinem Mann. Nach dem Mutterschutz möchte ich 1 Jahr in Elternzeit nehmen. Ab wann lohnt sich der Wechsel in die Steuerklasse 3 für meinen Mann und die SK 5 für mich? Wenn ich Elterngeld bekomme spielt doch meine SK keine Rolle oder?
      Habt Ihr Erfahrung damit ob man dann viel bei der Steuererklärung zurück zahlen muss?

      sorry für die vielen Fragen. Danke euch im Voraus 😘

      • Huhu,

        Steuer ist leider ein sehr komplexes Thema, sodass man dir keine seriöse Antwort geben kann ohne die genauen Daten von euch zu wisse.
        Es kommt auf viele Faktoren an: wer verdient genau wie viel, wie viel Elterngeld bekommst du (wird zwar nicht direkt versteuert, aber auf euer Gesamteinkommen bei der Stuererklärung angerechnet), wie viel genau kommt ihr absetzen?
        Generell kommt es am Ende auf das selbe hinaus. Die Frage ist nur bekommt ihr unter dem Jahr mehr, am Ende des Jahres etwas wieder oder müsst ihr nachzählen. Generell ist man bei 4/4 auf der sicheren Seite. Da bekommt ihr dann am Ende des Jahres was wieder.
        Bei 3/5 habt ihr jeden Monat mehr raus, lauft aber Gefahr, dass ihr was nach zahlen müsst. Es muss aber nciht dazu kommen. Mein Mann und ich haben z.B. so viel abzusetzen, dass wir trotz 3/5 immer etwas raus bekommen und nichts nachzahlen müssen.
        Am besten ist es, wenn ihr euch an einen Steuerberater wendet.

        LG

        (3) 05.12.18 - 17:05

        Bei 3/5 müsst ihr gegebenfalls etwas zurückzahlen. Lieber 4/4 bleiben und am Ende was raus bekommen.

        Wir haben die Steuerklasse auf mich in die 3 gewechselt damit wir mehr Elterngeld haben. Nach der Geburt wechseln wir dann wieder in 4/4.

        LG

        (4) 05.12.18 - 17:43

        Wir haben damals in 3 (Mann) /5 (ich) gewechselt als ich im Mutterschutz war. Mussten ein bisschen was nachzahlen, aber deutlich weniger als das was wir im Monat mehr hatten durch den Wechsel. Aber das mit der Steuer ist von vielen Faktoren abhängig. Ist schwer so pauschal was zu raten.

      • (5) 05.12.18 - 17:51

        Prinzipiell kann dein Mann SK 3 nehmen, wenn du Elterngeld bekommst.

        Aber wichtig: Elterngeld wirkt progressionserhöhend, das kann also auf eine üble Nachzahlung hinauslaufen.

        Wie hoch das ist, kann man ohne Angabe des Gehalts deines Mannes, deines Elterngelds und etwaiger Werbungskosten nicht sagen.

Top Diskussionen anzeigen