In Elternzeit schwanger

    • (1) 05.12.18 - 20:01

      Hallo. Ich frage für eine Freundin, und zwar
      Sie ist momentan noch in Elternzeit, hat heute erfahren das sie in der 5 Woche schwanger ist. Sie wäre am 1 März wieder arbeiten gegangen und bis Februar hätte sie noch 490 Euro Elterngeld bekommen. Wie läuft das jetzt? Bekommt sie dann in der Zeit bis zur Geburt kein Geld mehr? Auf ihrer firma wird auch immer ein Beschäftigungsverbot erteilt da sie mit gefahrenstoffe arbeitet..

      Lg

      Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, wäre sie ab 1.3.19 wieder arbeiten gegangen. Ab dem Zeitpunkt müsste sie also wieder das Gehalt von der KK wegen BV oder ihrem Arbeitgeber bekommen, je nach dem wer das in ihrem Fall bezahlt.
      Das BV bekommt sie ja dann auch nur, wenn sie nirgend wo anders eingesetzt werden kann. Sollte das trotzdem möglich sein, müsste sie ja auch regulär arbeiten bis zum Mutterschutz.

      • Genau richtig.. Nein auf der firma kann sie leider nicht woanders eingesetzt werden.
        Und ja sie hatte beim 1 kind auch ein Beschäftigungsverbot und hat bis zum Mutterschutz ganz normal ihr Gehalt weiter bekommen vom Arbeitgeber

    Deine Freundin geht ab 1.3. wieder arbeiten und , falls tatsächlich BV, kann der AG dieses an diesem Tag ausstellen und sie bekommt normales Gehalt bis zum Mutterschutz. Wenn sie eine Teilzeitvereinbarung unterschrieben hat für nach der Elternzeit, dann bekommt sie natürlich auch nur das Teilzeitgehalt.

Top Diskussionen anzeigen