Elzerngeld besser nach 1 jahr arbeit?

    • (1) 20.12.18 - 18:10

      Hallo meine Lieben, ich hätte da mal eine Frage bezüglich Elterngeld und Arbeit. Ist ein bisschen schwer zu beschreiben, aber ich hoffe ihr wisst was ich meine. Ende November letzten Jahres kam ein kleiner Schatz zur Welt, und ab März gehe ich für sechs Stunden täglich während der Elternzeit arbeiten ( bekomm such kein eltergeld dann mehr).
      Muss man dann 1 jahr wieder arbeiten um “anständig“ elterngeld zu bekommen bevor man wieder schwanger wird?
      Danke im vorraus

      Lg paphinia mit freche schnecke knapp
      über 1 Jahr hihi

      • Sollte noch dazu sagen, Elternzeit 2 Jahre beantragt, und Elterngeld bekomme ich 16 Monate.
        Gehe somit also Teilzeit in der Elternzeit wieder arbeiten.

        • Es zählen wieder 12 Monate vor mutterschutz..jeden Monat ohne Einkommen würde wenn mit 0 Euro zählen.. nur die 12 Monate Basis EG von Kind 1 würden ausgeklammert werden und mit monaten vor dem mutterschutz bei Kind 1 ersetzt werden.

          Also ja.. arbeiten lohnt sich immer.

                • Entweder gucken, dass die Kinder dann 3 Jahre auseinander sind oder sofort wieder schwanger werden und nicht zu lange nur so wenig arbeiten!

                  • Da hänge ich mich mal mit einer Feage dran: Sehe ich das richtig, dass nur der Elterngeldbezugszeitraum ausgeklammert wird bei der Berechnung des neuen Elterngeldes? Ich hatte irgendwie gedacht und gehofft es wird die gesamte Elternzeit ausgeklammert und damit ggf. auch Teilzeitarbeit in der Elternzeit?!

                Du bekommst aber nur das gleiche Elterngeld, wenn du die 12 Monate vor der Geburt des 2. Kindes Vollzeit gearbeitet hast. Das sollte damit ausgedrückt werden...

        (13) 20.12.18 - 20:31

        DA sie scheinbar ElterngeldPlus dabei hatte werden 14 Monate ausgeklammert!

Top Diskussionen anzeigen