Elterngeld plus in basiselterngeld umwandeln

    • (1) 27.12.18 - 22:33

      Hallo ihr lieben,

      ich habe gerade einen Denkfehler und komm nicht weiter.... 😅

      Mein Baby kam am 21.11.17 zur Welt und ich habe damals elterngeld plus beantragt.

      Momentan ist mein Baby 13 Monate. Ich bin momentan erneut schwanger und will das jetzige elterngeld vor meinem neuen Mutterschutz auszahlen lassen.

      Nach Auskunft bei der elterngeldstelle hatten sie mir gesagt ich soll das elterngeld plus 14 Monate auszahlen, damit mir dann spÀter auch 14 Monate ausgeklammert werden.

      Jetzt zu meiner Frage 😁 muss ich den Brief so schreiben das die mir das elterngeld ab dem 21.01.19 umstellen sollen und komplett auszahlen (im Januar wĂŒrde ich allerdings die 14te Auszahlung des elterngeld pluses bekommen) oder erst nach der Auszahlung im Januar, das sie mir im Februar alles auszahlen??? Ich Blicke da echt nicht durch und ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.

      Ich habe gelesen das man 14 Lebensmonaten elterngeld plus erhalten muss um dann auf Basiselterngeld wechseln zu können. Allerdings ab dem 15ten Lebensmonat ist es nicht mehr möglich...

      Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen đŸŒ·

      • (2) 28.12.18 - 10:29

        "Ich habe gelesen das man 14 Lebensmonaten elterngeld plus erhalten muss um dann auf Basiselterngeld wechseln zu können. Allerdings ab dem 15ten Lebensmonat ist es nicht mehr möglich... "
        DA bringst du was durcheinander. Eine Zahlung von Basiselterngeld fĂŒr Monate nach dem 14. LM ist nur im Ausnahmefall (Pflege- oder Adoptivkind) möglich.

        Aber nachtrÀglich zu wechseln ist kein Problem.

        Wann beginnt dein Mutterschutz? Davon hĂ€ngt ja ab zu wann du wechseln solltest und ob das mit den 14 Monaten ĂŒberhaupt relevant ist.

        Du bittest dann einfach um Änderung deines Antrages in x-Monate Basiselterngeld und y-Monate ElterngeldPlus, so dass die letzte Zahlung fĂŒr den z.Lebensmonat passieren mĂŒsste.

        • (3) 28.12.18 - 11:08

          Mein Mutterschutz beginnt am 04.04.19. Habe heute erneut mit der elterngeldstelle telefoniert 😅 die Dame meinte ich mĂŒsste jetzt einen Brief schreiben und von 1 - 10 Monat basiselterngeld und 11 - 14 Monate elterngeld plus umĂ€ndern. Somit wĂŒrde ich im Januar mein komplettes elterngeld ausbezahlt bekommen.

          WĂŒrde das so stimmen was die gute Dame da meinte? 😃

          Hab ich das richtig verstanden? Ich könnte mein elterngeld plus auch bis zb Februar laufen lassen und ab MÀrz Àndern und den Rest auszahlen lassen? Ich habe echt Angst beim ganzen Hin und her was falsch zu machen und das es sich im Nachhinein auf das elterngeld vom kind 2 auswirkt.

          Echt kompliziert das ganze wenn ein zweites kind unterwegs ist 😅 beim ersten kind gab es null probleme

          • (4) 28.12.18 - 11:45

            So, alles weg, also noch mal!

            Also die Dame hat irgendwie das Problem nicht verstanden, denn natĂŒrlich willst du ja wohl bis zum Mutterschutz Geld bekommen und nicht ab jetzt nichts mehr!

            Also ich wĂŒrde 8 Monate Basiselterngeld (bis 20.7) und dann 8 Monate ElterngeldPlus (bis 20.3. nehmen), somit gehst du gleich im Monat danach in den Mutterschutz. Du mĂŒsstest dann jetzt eben noch 8x dein bisheriges Elterngeld auf einmal ausgezahlt bekommen.

            Du hast wenn du ab Februar nicht arbeiten gehst (nur dann macht die Idee der Dame Sinn) natĂŒrlich den Monat Februar und MĂ€rz als Nullmonat dabei, aber das ist egal, wie das Elterngeld ausgezahlt wird, dass ist eh so.

            Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter!

            • (5) 28.12.18 - 12:02

              Ich habe 2 Jahre Elternzeit genommen. Das heißt ich arbeite bis zum Mutterschutz auch nicht und gehe anschließend in Elternzeit fĂŒr Kind 2.

              Vielleicht hat sie es mir deshalb so erklĂ€rt?đŸ€”

              • (6) 28.12.18 - 12:05

                Elternzeit heißt ja nicht automatisch nicht arbeiten ;)

                Aber bei der Version, du arbeitest nicht, macht eben ihre ErklÀrung gar keinen Sinn.

      (7) 31.12.18 - 00:00

      Hallo, cool bin ja nicht die einzigste der es so geht...
      Also ich bekomme auch eg plus bis 02/20 aber mein 2. kind sollte lt. et 08/19 kommen? Was passiert dann aber von 08/19 -02/20 bekomme ich das eg plus von meinem 1. kind nicht mehr ausbezahlt? Ich verstehe es nicht. WĂŒrde mich freuen wenn wir uns unterhalten könnten darĂŒber ist ja echt kompliziert diese EG Sache

      • (8) 31.12.18 - 10:46

        Wenn du es nicht umwandelst kommt es vermutlich zur KĂŒrzung durch Anrechnung.

        • (9) 10.01.19 - 00:04

          Ich hĂ€tte noch eine Frage zur Umwandlung. 😃 Habe jetzt nach langem hin und her einen Brief an die Elterngeldstelle geschickt. Ich musste ja es umwandeln damit das jetzige elterngeld nicht in das neue fĂŒr Kind 2 mit einbezogen wird. Ich hatte ja vorher elterngeld fĂŒr 22 Monate.

          Jetzt habe ich das Ă€ndern lassen von 1-10 Monat basiselterngeld und 11-14 Monat elterngeld plus. Somit mĂŒsste ich jetzt im Januar das letzte mal und das restliche elterngeld (was mir normal noch bis Sep. 2019 zu stehen wĂŒrde) ausbezahlt bekommen. Also so hat es mir die Dame von der Beratungsstelle erklĂ€rt, Wehe sie hat mir einen schmarn erzĂ€hlt 😅

          Wie lĂ€uft das dann bei der Ausklammerung? Werden bei mir dennoch 14 Monate ausgeklammert. Nicht das durch die Umwandlung doch nur 12 Monate ausgeklammert werden 😰

      (14) 10.01.19 - 10:00

      Ich wĂŒrde mir an deiner Stelle das elterngeld von Kind 1 vor Beginn deines Mutterschutzes von Kind 2 auszahlen lassen. So habe ich das jetzt auch gemacht, damit es nicht verrechnet wird mit dem neuen elterngeld und man nicht unnötig Geld verliert.

Top Diskussionen anzeigen