Beschäftigungsverbot - vertragliche Gehaltserhöhung?

    • (1) 30.12.18 - 18:42

      Hallo ihr Lieben,

      kennt sich zufällig jemand mit einem BV und einer Lohnerhöhung aus?

      Ich bin seit 19.12.18 im BV, am 15.12.18 endete meine Probezeit und laut Vertrag bekomme ich nach der Probezeit mehr Gehalt.

      Nun habe ich gelesen während des BV wird das durschnittliche Gehalt der letzten 3 Monate gezahlt.

      Ist meine Lohnerhöhungen dann futsch? Eigentlich soll man doch keine Nachteile im BV haben?

      Vielen Dank für eure Antwort. Liebe Grüße 😊

      (5) 30.12.18 - 18:51

      Ich würde mal vermuten die Erhöhung kriegst du ab Wiedereinstieg.

      (6) 30.12.18 - 19:08

      Mein Gehalt läuft ebenfalls weiter , so als wäre ich anwesend inkl meinem Zuschlag. Normalerweise sollten deine vertraglichen Vereinbarungen wie gewohnt weiter laufen. Ich bekomme ebenso volles Urlaubs und Weihnachtsgeld und auch die Jahres Provision bleibt mir zu 100% anteilig erhalten. Als ich vor dem BV langfristig krank geschrieben war, hatte ich mein Krankengeld und nur anteilig Urlaubs und Weihnachtsgeld und ebenso nur anteilig die Jahres Provision.

    • (7) 30.12.18 - 19:09

      Du kriegst deinen ganz normalen Lohn, wie wenn du arbeiten wärst. Also die Erhöhung ebenfalls.

      Hab selbst in der Personalabteilung gearbeitet und war selbst im BV, als es eine Tariferhöhung gab - kenne mich also aus :-)

      Hallo,
      du darfst durch das BV nicht schlechter gestellt werden als ohne BV. Daher müsste dir die Lohnerhöhung, so wie ja vertraglich vereinbart auch ausgezahlt werden.

      (9) 30.12.18 - 19:49

      Du musst die Lohnerhöhung bekommen, wie hier auch schon ein paar Mal geschrieben wurde.
      Während meines letzten Bv gab es drei Lohnerhöhungen bei mir auf der Arbeit und ich habe auch alle bekommen.

      (10) 30.12.18 - 19:59

      War in der gleichen Situation und habe die Erhöhung erhalten, weil vertraglich vereinbart.

    (12) 30.12.18 - 22:07

    Hallo

    Ich habe im März meine tarifliche Gehaltserhöhung bekommen, trotz bv.

    (13) 31.12.18 - 07:20

    Vorsicht! Man muss hier unterschieden zwischen tariflichen Erhöhungen und vertraglichen ! Bei einer Tariferhöhung muss Dir der AG das höhere Gehalt weiterhin bezahlen. Sollte es nur im Arbeitsvertrag stehen kommt es auf viele weitere Faktoren an. Einfach den Vertrag mal ganz genau unter die Lupe nehmen. Zuschläge sind auch differenziert zu betrachten und sind von Branche zu Branche verschieden. In einigen Berufen werden im BV keine Zuschläge für Nacht- & Feiertagsarbeit bezahlt. Es kommt auch oft darauf an ob und in welcher Innung dein Betrieb zugehörig ist. Daher gibt es hier keine pauschale Antwort. Ich würde bei deinem AG direkt nachfragen er wird dir erklären können ob und wieso du die Erhöhung bekommst / nicht bekommst

    • Zuschläge für Nacht- und Feiertagsarbeit müssen im BV immer gezahlt werden, wenn man sie vorher hstte, genau wie Erhöhungen, frag mich, wie du auf solchen Unsinn kommst!

      Steht nämlich so pauschal im MuSchG

Top Diskussionen anzeigen