Minijob annehmen bei zweiter Schwangerschaft in Elternzeit?

    • (1) 04.01.19 - 14:58

      Hallo miteinander,

      auch wenn es hier auch schon diskutiert wurde, möchte ich unsere Situation kurz erläutern und Euch nach Meinungen fragen.

      Unsere erste Tochter ist jetzt 13 Monate alt und meine Frau hat gerade erfahren, dass sie wieder schwanger ist. Sie befindet sich noch in Elternzeit von unserer Tochter, allerdings möchte sie bei einem anderen Arbeitgeber in einem Minijob etwas arbeiten. Die Stelle wurde ihr nun angeboten und sie kann dort anfangen. Durch die Schwangerschaft ist nun unklar, ob sie das trotzdem noch machen kann, bzw. was die Auswirkungen auf das Elterngeld und Mutterschaftsgeld sind.

      Ist die Basis für die Kalkulation dann der Minijob? Vielleicht sollte sie sonst den Job nicht antreten. Soweit ich verstanden habe, wird bei einer zweiten Schwangerschaft sonst das ursprüngliche Gehalt (vor der ersten Schwangerschaft) angerechnet.

      Wir sind über jede Hilfe dankbar, da der (neue) Arbeitgeber für den Minijob gerne eine Rückmeldung möchte, wann sie beginnen kann.

      Vielen Dank
      seggie

      • "Ist die Basis für die Kalkulation dann der Minijob? Vielleicht sollte sie sonst den Job nicht antreten. Soweit ich verstanden habe, wird bei einer zweiten Schwangerschaft sonst das ursprüngliche Gehalt (vor der ersten Schwangerschaft) angerechnet. "
        Das hast du leider falsch verstanden, es zählt spätestens das Einkommen nach dem 14. Lebensmonat und wenn da keines ist, ist das schlechter als Minijob-Einkommen!

Top Diskussionen anzeigen